Paket-Fristen zu Weihnachten 2021: Ganz schön früh! Bis DAHIN müssen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke verschicken

Wer an Weihnachten seine Lieben mit einem Paket unter dem Tannenbaum überraschen will, muss schnell sein. Denn in diesem Jahr enden die Paketfristen wieder früh. Bis wann Sie Pakete und Briefe verschicken sollen, erfahren Sie hier.

Paketfristen an Weihnachten 2021: Bis dann sollten Pakete verschickt werden.
Bild: picture alliance / Malte Christians/dpa | Malte Christians (Symbolfoto)

Damit die Pakete rechtzeitig an Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum liegen, müssen Verbraucher:innen Fristen genau beachten. Gerade in der Corona-Pandemie ist das Paketaufkommen wieder hoch, weil aufgrund der neuen Corona-Regeln viele Menschen wohl verstärkt online einkaufen werden. Wie ihre Pakete und Briefe noch pünktlich zum Fest der Liebe ankommen, erklären wir Ihnen in diesem Überblick.
Paketfristen zu Weihnachten 2021 für Briefe aktuell
Wie in den letzten Jahren sollten Pakete und Briefe rechtzeitig verschickt werden. Denn im Weihnachtsgeschäft kann die Lieferzeit schon mal mehrere Tage betragen. Sonst beträgt die Lieferzeit meist ein bis zwei Tage. Briefe oder Karten, die nach Deutschland verschickt werden, müssen laut der Deutschen Post bis zum 22.12 abgegeben werden. Innerhalb Europas ist der 14.12. Stichtag. Für Länder außerhalb der EU gilt die Frist bis zum 7.12.
Bis wann bei DHL, Hermes, UPS, GLS und DPD Weihnachtspakete verschicken?
Für Pakete und Päckchen haben die jeweiligen Paketzusteller, DHL, Hermes, UPS, GLS und DPD unterschiedliche Fristen festgelegt. Je nach Land gelten unterschiedliche Regelungen.
DHL: DHL empfiehlt, Pakete innerhalb Deutschlands bis zum 20.12 zu verschicken. Die gleiche Pflicht gilt auch für Sendungen in die Schweiz mit Premium Versand. Zusätzlich bietet DHL Expressendungen an. Diese sind bis zum 21.12.2021 möglich. Sendungen in deutsche Nachbarländer und andere EU-Länder sind bis zum 15.12.2021 möglich. Ausgenommen ist hier Frankreich. Hier und in Italien haben Sie einen Tag weniger Zeit, und zwar bis zum 15.12.2021. Wer seinen Lieben etwas an Weihnachten ins Ausland schicken will kann dafür ServicePremium nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Hermes: Wie DHL ist die Paket-Deadline bei Hermes auch auf den 20.12. festgesetzt. Damit Ihre Pakete auch rechtzeitig bei Freunden oder der Familie in der EU ankommt, sollten Sie sich den 14.12. merken. Bis dann könnten die Pakete noch pünktlich zum Weihnachtsabend ankommen. Das hängt aber wieder vom Paketaufkommen ab. Eine Übersicht über die Regelungen für internationale Weihnachtssendungen finden Sie hier.
DPD: Bei DPD ist der 21.12.2021 die letzte Frist. Expressendungen sind laut deren Webseite bis zum 23.12 und internationale Paketsendungen in Europa bis zum 17.12.2021 möglich. Bei allen Versandarten gilt: Pakete und Päckchen, die bis 12 Uhr abgegeben werden, sollten am 24. Dezember ankommen. Für Weihnachtspakete hat DPD keine Angaben gemacht. Weitere Informationen gibt’s hier.
GLS: Der Paketzusteller hat den 21. Dezember als letzte Frist für Pakete innerhalb Deutschlands festgesetzt. Pakete, die in EU-Nachbarländer gehen sollen, gilt der 20.12.2021 bis 12 Uhr als letzter Tag. Für weitere EU-Länder wurde der 17.12.2021 als letzte Abgabemöglichkeit festgesetzt. Alle Informationen zu den Abgabefristen für Weihnachtspakete finden Sie hier.
UPS: Der letzte Tag, um sein Paket noch pünktlich zu verschicken, ist der 21.12.2021. Dennoch gibt es noch die Möglichkeit am Mittwoch, den 22.12.2021 seinen lieben Mitmenschen per Expressendung noch eine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Für Auslandssendungen müssen Sie sich über den Versand-Rechner auf der UPS-Webseite informieren.
Weihnachtsgeschenke bis 24. Dezember bekommen? Schnell sein bei Amazon, Media Markt und Co.
Bei verschiedenen Online-Händlern wie Amazon, Zalando oder Media Markt müssen Sie schnell sein. Wer bei Media Markt bis zum 22.12.2021 um 17 Uhr bestellt, erhält sein Produkt noch bis zum 24.12. Zusätzlich bietet der Technik-Riese noch dasSame Day Pick-up am 24.12.2021 an. Hier müssen Sie bis bis 4 Stunden vor Ladenschluss bestellen. Bei Amazon ist die Deadline der 21. Dezember. Generell gilt wie bei allen Paket- und Briefsendungen. Bestellen Sie frühzeitig, denn Expressoptionen garantieren Ihnen nicht, dass Ihr Geschenk wirklich an Heiligabend bei Ihnen ankommt.
Zusatz-Kosten für Pakete? Das müssen Verbraucher:innen beachten
Für Verbraucher:innen gibt es noch eine kleine Änderung. Diese betrifft die neue Umsatzsteurpflicht für Sendungen aus Nicht-EU-Ländern. Sie gilt pauschal und nicht mehr ab einem Warenwert von 22 Euro, wie die “Deutsche Handwerks Zeitung” berichtet. Deswegen kommen auf Kunden Einfuhrangaben und eine Zollgebühr hinzu. Diese übernimmt zunächst aber der Versandhändler. Diese müssen Kund:innen meist nach Erhalt des Paketes oder später zahlen. Manche Unternehmen verlangen aber auch eine Servicegebühr. Vor dem Absenden ist es aber ganz wichtig eine Zollanmeldung abzugeben.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sig/news.de

Glücksspirale am 04.12.2021: Gewinnzahlen und Quoten für die Glücksspirale-Rente oder 2,1 Millionen Euro

Die richtigen Glücksspirale-Gewinnzahlen können Ihnen auch am Samstag wieder 2,1 Millionen Euro sofort oder eine befristete Rente einbringen, extrem großes Glück vorausgesetzt. Die aktuellen Gewinnzahlen der Glücksspirale vom 04.12.2021 finden Sie hier.

Die Glücksspirale-Gewinnzahlen und Quoten erfahren Sie hier bei news.de.
Bild: news.de Montage: picture alliance / dpa / Federico Gambarini; Lotto Bayern

Mit der Glücksspirale-Ziehung können Sie jeden Samstag einen Sofortgewinn von bis zu 2,1 Millionen Euro erzielen. Wahlweise kann man sich auch eine befristete Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich auszahlen lassen. Die “Lotto-Rente” ist aber befristet und reicht nur für 20 Jahre. Zuletzt gelang einem Spieler mit einem vollen Glücksspirale-Los am 13. November der Hauptgewinn. Die Gewinnzahlen der aktuellen Ziehung der Glücksspirale am 04.12.2021 lesen Sie hier.
Ziehung der Glücksspirale-Gewinnzahlen 04.12.2021 im Überblick
Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.

Klasse
Gewinnzahlen

Gewinnklasse 7
9 1 9 8 3 4 2

Gewinnklasse 6

3 0 0 4 5 4
4 9 7 3 5 8

Gewinnklasse 5
0 3 3 7 5

Gewinnklasse 4
9 4 3 5

Gewinnklasse 3
5 6 1

Gewinnklasse 2
4 5

Gewinnklasse 1
2

(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de.)
Die Glücksspirale-Quoten der Ziehung vom 4. Dezember 2021
Die aktuellen Glücksspirale-Quoten für die Gewinnzahlen der Ziehung vom 04.12.2021 finden Sie hier in unserer Übersicht am Montag gegen 9.30 Uhr.

Gewinnklasse
Anzahl Gewinne
Gewinn

Gewinnklasse VII

0 x
2.100.000 €(10.000 € monatlich)**

Gewinnklasse VI
3 x
100.000 €

Gewinnklasse V
12 x 
10.000 €

Gewinnklasse IV
84,6 x 
1.000 €

Gewinnklasse III
842 x 
100 €

Gewinnklasse II

10.336,9 x 
25 €

Gewinnklasse I
87.650 x
10 €

** 20 Jahre lang.
(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de)
Wann ist der Annahmeschluss für die Glücksspirale am Samstag, dem 04.12.2021?
Der Annahmeschluss für die Glücksspirale ist in den Bundesländern verschieden. In dieser Tabelle finden Sie die entsprechenden Zeiten für Ihr Bundesland. Wenn Sie an der Glücksspirale teilnehmen wollen, können Sie auch online spielen. Vorteil beim Online-Spiel ist, dass Sie die Losnummer für die Glücksspirale-Lotterie selber wählen können. In den Lottoläden ist die Losnummer auf dem Spielschein aufgedruckt.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
190 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Glücksspirale-Ziehung am Samstag, 04.12.2021 live im TV
Immer samstags werden die Glücksspirale-Zahlen von der staatlichen Lotterieverwaltung in München gezogen. Auf eine Live-Ziehung müssen Sie leider verzichten, dafür präsentiert die ARD um 19.57 Uhr die aktuellen Gewinnzahlen im TV. Sie erfahren diese aber auch im Videotext (ARD-Text, Seite 587), in der Lotto-Annahmestelle oder hier aufnews.de.
In einigen Bundesländern können Sie auch nur einen Anteil an einem Glücksspirale-Los halten. Dann wird aber auch nur der entsprechende Anteil am Gewinn ausbezahlt. Deshalb wird ggf. die Anzahl der Gewinne mit einer Nachkommastelle ausgewiesen.
Gewinne in der Glücksspirale
Bei der Glücksspirale hat sich einiges geändert. Es gibt nur noch eine Gewinnzahl in den obersten Gewinnklassen und die Sofortrente wird nicht lebenslang ausgezahlt, sondern für die Dauer von maximal 20 Jahren. Dafür sind die Gewinne gestiegen. In der Gewinnklasse 5 gibt es jetzt 10.000 Euro, in den Gewinnklassen 3 und 4 je 100 Euro und 25 Euro in der Gewinnklasse 2. Auch der Hauptgewinn der Glücksspirale bleibt lukrativ. Monatlich werden 10.000 Euro ausbezahlt, wenn auch nur zeitlich befristet.
Wie funktioniert die Glücksspirale?
Die Glücksspirale zählt zu den Nummernlotterien, bei der es für jede Gewinnklasse eine Gewinnzahl gibt, ausgenommen die Gewinnklasse 6. Hier gibt es zwei Gewinnzahlen. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie gewonnen haben, lesen Sie einfach Ihre Spielscheinnummer von links nach rechts und vergleichen Sie mit den gezogenen Gewinnzahlen hinsichtlich der Endziffer. Der Hauptgewinn gehört Ihnen, wenn sie übereinstimmen. Sie haben dann die Wahl zwischen 2,1 Millionen Euro oder einer Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich, befristet auf 20 Jahre. Mit 1 zu 10 Millionen ist die Gewinnchance aber nicht sehr hoch.
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
kad/hos/news.de

Lottozahlen heute (04.12.2021): Lotto am Samstag mit Gewinnzahlen und Quoten für 9 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen können Ihnen am Samstag einen satten Millionen-Gewinn einbringen. Am 4. Dezember wartet ein Lotto-Jackpot von 9 Millionen Euro bei Lotto 6aus49 auf einen glücklichen Gewinner. Auch die 2. Gewinnklasse kann sich beim Lotto lohnen. Alle Informationen zur Ziehung der Lottozahlen, den aktuellen Gewinnzahlen und Jackpot-Höhen im Lotto am Samstag lesen Sie hier bei news.de.

Lotto am Samstag: Gibt es wieder einen neuen Millionär?
Bild: picture alliance/Tom Weller/dpa

Die richtigen Lottozahlen können Sie bei Lotto am Samstag wieder reich machen, sehr großes Glück vorausgesetzt. Am 04.12.2021 sind 9 Millionen Euro als Hauptgewinn drin. In Gewinnklasse 2 reichen 6 richtige Lottozahlen für 3 Millionen Euro. Die aktuellen Gewinnzahlen lesen Sie hier wie immer kurz nach der Ziehung ab 19.30 Uhr.
Lottozahlen am 04.12.2021: Die aktuellen Gewinnzahlen im Lotto am Samstag
Lotto 6 aus 49: 1 – 9 – 31 – 40 – 44 – 46Superzahl: 7Spiel 77: 7 9 3 8 8 8Super 6: 0 0 1 9 0 8 1
(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)

Die aktuellen Lotto-Quoten vom Samstag, 4. Dezember 2021
Ihre Lottozahlen waren bei der Ziehung am Samstag dabei? Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Samstag, 04.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier im Überblick am Montagvormittag.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
0 x
unbesetzt

2
6 Richtige
0 x 
unbesetzt 

3
5 Richtige + SZ
86 x
10.974,90 € 

4
5 Richtige
530 x 
5.308,20 € 

5
4 Richtige + SZ
4.800 × 
162,60 € 

6
4 Richtige
34.812 × 
53,10 € 

7
3 Richtige + SZ
90.316 × 
17,40 € 

8
3 Richtige
652.399 × 
11,40 € 

9
2 Richtige + SZ
701.678 × 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
0 x 
unbesetzt 

II
6 richtige Endziffern
3 x 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
37 x 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
385 × 
777,00 €

V
3 richtige Endziffern
3.779 × 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
38.612 × 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
380.609 × 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
2 x 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
64 x
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
594 x
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
6.612 × 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
43.719 × 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
412.528 × 
2,50 €

(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Ziehung der Lottozahlen am Samstag, 4. Dezember 2021, online, im Live-Stream und im TV
Pünktlich um 19.25 Uhr können Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen im Lotto am Samstag auf lotto.de kostenlos im Live-Stream verfolgen. Eine Live-Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen gibt es schon länger nicht mehr. Im TV präsentiert die ARD die Gewinnzahlen um 19.55 Uhr. Sie erfahren die Lottozahlen aber auch immer hier bei news.de, im Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) oder in Ihrer Lotto-Annahmestelle. Die Lottoquoten werden immer am nächsten Werktag veröffentlicht.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell wieder auf einem niedrigen Niveau. Zuletzt wurde der Jackpot am 24.11.2021 geknackt. Da es seit dem 23.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln auch eine geänderte Regelung zur Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Diese Maximalsumme wurde am 10.10.2020 knapp verpasst. 42,5 Millionen Euro gewann eine Spielerin aus Baden-Württemberg mit ihren richtigen Lottozahlen. Den letzten großen Jackpot über 19 Millionen Euro am 23. Dezember teilten sich gleich 5 Spieler, trotz der erstaunlichen Kombination aus zweimal drei aufeinanderfolgenden Zahlen. Ob der Lotto-Jackpot wieder auf Rekordkurs geht oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Montagvormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr. Dann wissen wir auch, wie viel in der ersten Gewinnklasse ausgezahlt wird.
Lotto am Samstag spielen: Gewinnchancen und Jackpot 4.12.2021
Beim Lotto am Samstag erzielen Sie den Hauptgewinn in der ersten Gewinnklasse, wenn Sie sieben Gewinnzahlen richtig tippen. Dazu kreuzen Sie auf Ihrem Lotto-Spielschein sechs Lottozahlen zwischen 1 und 49 an. Zusätzlich benötigen Sie noch die Superzahl. Diese wird aus den Ziffern 0 bis 9 ausgewählt und ist bereits auf dem Spielschein aufgedruckt. Der Jackpot lockt in dieser Woche mit 9 Millionen Euro im Lotto-Jackpot. Die Chance sieben richtige Lottozahlen beim Lotto 6 aus 49 zu haben, beträgt 1 zu 140 Millionen.Sechs Richtige reichen heute für 3 Millionen Euro in der 2. Gewinnklasse. Damit ist heute die Chance auf einen Millionen-Gewinn recht hoch. Das Spiel77 lockt heute auch mit 1 Million Euro im Jackpot.

Mit Ihrem Spielschein können Sie bei Lotto am Samstag heute wieder einen fetten Gewinn abstauben.
Bild: picture alliance / dpa | Jens Wolf

Lotto-Ziehung im neuen Outfit
Neue Kulisse, neuer Sound und neuer Ablauf: Die Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 werden am Samstagabend (19.25 Uhr) aus einem neuen Lotto-Studio im Saarland präsentiert. “Die Live-Ziehung auf lotto.de ist zwar komplett überarbeitet worden; was sich natürlich nicht ändert, ist die Ziehung selbst”, sagte der Geschäftsführer von Saartoto, Stefan Pauluhn. Seit 2013 ist die Live-Ziehung nicht mehr im Fernsehen, sondern nur noch im Internet zu sehen. Knapp unter 20.000 Menschen schauen im Schnitt live im Web zu.
Insgesamt neun Kameras sind den Angaben zufolge nun auf das Geschehen rund um die Ziehungsgeräte gerichtet. Zudem sei eine 360-Grad-Kamera im Einsatz, so dass auch ein Blick hinter die Kulissen möglich werde. “Die Sendung ist insgesamt kürzer, die Live-Grafiken wurden für eine bessere Lesbarkeit verändert und auf die verstärkte Smartphone-Nutzung ausgerichtet”, teilte Saartoto mit.
Bei dem Zeitpunkt der Ziehung bleibt es wie gewohnt bei mittwochs um 18.25 Uhr und samstags um 19.25 Uhr. Die Saarland-Sporttoto GmbH ist im Auftrag des Deutschen Lotto- und Totoblocks für die Live-Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 verantwortlich. Sie wird von einem Studio des Saarländischen Rundfunks ausgestrahlt.
Wann ist der Annahmeschluss für Lotto am Samstag, den 4.12.2021?
Der Annahmeschluss endet meist 19 Uhr, ist in den Bundesländern aber unterschiedlich geregelt. In Niedersachsen etwa müssen Sie Ihren Lottoschein schon bis 18.30 Uhr abgeben, in NRW erst 18.59 Uhr und in Brandenburg bis 18.55 Uhr. Bis kurz vor der Ziehung können Sie bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern Ihre Lottozahlen tippen.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lesen Sie auch zu Franziska Reichenbacher privat: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt sie heute
Kosten beim Lotto am Samstag 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Sie können mit Ihrem Tippschein maximal 12 Tipps abgeben auf die Lottozahlen von 1 bis 49, wobei Sie pro Tipp 1,20 Euro bezahlen. Ab dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den Gewinnklassen eins und zwei anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Wie komme ich an mein Geld, wenn ich im Lotto gewinne?
Kleine Beträge können in der Lotto-Annahmestelle Bar ausgezahlt werden. Die Höhe der möglichen Auszahlungsbeträge ist nach Bundesland unterschiedlich. Am wenigsten Bargeld bekommt man u. a. in Berlin und Brandenburg mit 500 €. Die höchsten Beträge werden mit 5.000 € in Hessen ausgezahlt.
Barauszahlung je Bundesland:

Baden-Württemberg 1.000 Euro
Bayern 2.500 Euro
Berlin 500 Euro
Brandenburg 500 Euro
Bremen 1.000 Euro
Hamburg 1.000 Euro
Hessen 5.000 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 500 Euro
Niedersachsen 500 Euro
Nordrhein-Westfalen 500 Euro
Rheinland-Pfalz 1.000 Euro
Saarland 500 Euro
Sachsen 1.000 Euro
Sachsen-Anhalt 1.000 Euro
Schleswig-Holstein 1.000 Euro
Thüringen 1.000 Euro

Höhere Gewinne werden nur auf das Konto überwiesen. Dazu gibt es in den Lottoannahmestellen Zentralgewinn-Anforderungsformulare, die dort auch direkt abgegeben werden können. Das Formular kann auch direkt an die jeweils zuständige Klassenlotterie des Bundeslandes geschickt werden. Die Adresse befindet sich auf der Rückseite des Lottoscheins.
Plötzlich Lotto-Millionär und dann? Für Gewinne über 100.000 € steht Ihnen auf Wunsch auch ein persönlicher Gewinnberater zur Seite, der Sie berät, wie Sie mit dem plötzlichen Geldsegen umgehen können. Bei etlichen Gewinnern haben die Lottogewinne nicht lange vorgehalten.
Lesen Sie auch

Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Tippen Sie heute die richtigen Lottozahlen bei 6aus49?
Bild: dpa

kad/hos/news.de/dpa

Glamour Shopping Week 2021: Angebote, Stores und Codes! HIER erwarten Sie heute satte Rabatte

Vom 4. bis 12. Dezember läuft wieder die “Glamour Shopping Week”. Wie Sie an die Angebote kommen und alle weiteren Informationen zu Rabatt-Codes, Shops, Teilnehmern und App, verraten wir Ihnen hier.

Vom 4. bis 12. Dezember können Schnäppchenjäger bei der “Glamour Shopping Week” wieder sparen.
Bild: AdobeStock/ rohappy

Die Adventszeit wird für Shoppingfreunde ein Fest: Die “Xmas Glamour Shopping Week” lockt wieder mit Rabatten. Vom 4. bis 12 Dezember können Sie sich mit der Shopping-Card oder App ein neues Lieblingsteil gönnen oder ein schönes Weihnachtsgeschenk besorgen.
“Glamour Shopping Week” 2021 ab 4. Dezember: So kommen Sie an Rabatt-Codes und Angebote aus dem Magazin
Schnäppchen zu machen, ist während der “Glamour Shopping Week” ganz einfach. Dafür brauchen Sie nur die neue Ausgabe der “Glamour” (06/2021). In dem Magazin liegt die Shopping Card bei. Diese zeigen Sie einfach in einem der teilnehmenden Stores vor und bekommen so den Rabatt abgezogen. Die Angebote gibt es auch in dem Glamour E-Magazin. Den Code können Sie genauso einfach anwenden. Die elektronische Ausgabe kriegen Sie bei bekannten E-Paper-Anbietern, wie United Kiosk im bezahlpflichtigen Abo.
Glamour Shopping Card und App: So lösen Sie die Rabatt-Codes ein
Wenn Sie lieber gemütlich vom Sofa aus shoppen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten, die Angebote zu nutzen. Zum einen brauchen Sie nur den achtstelligen Freischaltcode zu aktivieren. Zum anderen gibt es die Codes auch in der “Glamour-App”. Die gibt es im App-Store oder im Google Play-Store. Um die teilnehmenden Shops und Rabatte zu sehen, müssen Sie In-App-Käufe aktiviert haben. Die App zeigt nicht nur die Angebote an, sondern Nutzer:innen können darin Listen mit den jeweiligen Shops anlegen und sich die Deals dort sichern.
Welche Online-Shops und Partner machen bei der “Glamour Shopping Week” mit?
65 Shops aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Food, Technik, Kinder und Beauty sind dabei. Der “Glamour”-Shopfinder” hilft Ihnen dabei, vom 4. bis 12. Dezember die passenden Teilnehmer übersichtlich zu finden. 2021 machen unter anderem folgende Shops mit:

flaconi (17 Prozent Rabatt und ab 19 Euro Gratis-Versand)
Vero Moda (20 Prozent Rabatt)
Monki (20 Prozent Rabatt)
Müller (20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte)
Just Spices (20 Prozent Rabatt auf Gewürzsets)
PicturePeople (70 Prozent Rabatt)

“Glamour Shopping Week”: Diese Deals gibt es online, per Smartphone und in den Stores
Mit den Rabatt-Codes in der Hand sparen Sie je nach Teilnehmer bis zu 70 Prozent sparen. Neben Rabatten werden Gutscheincodes mit Geldwerten angeboten. Bei einigen Unternehmen können Sie ab einem bestimmten Einkaufswert sogar Versandkostenfrei shoppen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sig/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 05.12.2021: Advents-Shopping! HIER können Sie heute Geschenke kaufen

In wenigen Wochen ist bereits Heiligabend. Ihnen fehlt noch das passende Geschenk? Kein Problem! Beim verkaufsoffenen Sonntag am 05. Dezember locken jede Menge Geschäfte mit geöffneten Ladenzeilen. In welchen Bundesländern ein Sonntagsverkauf geplant ist, erfahren Sie hier.

Auch am 05. Dezember 2021 locken wieder einige Bundesländer zum Advents-Shopping.
Bild: Adobe stock/drubig-photo

Sie benötigen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk? Kein Problem! Gleich mehrere Städte und Gemeinden laden am 05. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Aufgrund der angespannten Corona-Situation gelten beim Einkaufen jedoch verschärfte Maßnahmen. Neben der Maskenpflicht herrscht vielerorts bereits die 2G-Regelung (geimpft oder genesen). In manchen Regionen herrscht sogar 2G-plus (Geimpfte oder Genesene benötigen dann zusätzlich einen aktuellen Corona-Test). Erkundigen Sie sich vor ihrem Shopping-Trip daher, welche Regeln in ihrem Bundesland bzw. ihrer Stadt gelten.
Verkaufsoffener Sonntag am 05. Dezember in gleich mehreren Bundesländern
Die gute Nachricht vorweg: Trotz steigender Corona-Zahlen und angespannter Lage in den Krankenhäusern haben etliche Städte und Gemeinden einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt. Neben Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin laden auch Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Sonntagsverkauf am 05. Dezember ein.
Geöffnete Geschäfte und Sonntagsverkauf in Berlin am 2. Advent 2021
Trotz steigender Corona-Zahlen und der angespannten Lage in den Berliner Krankenhäusern soll der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember 2021 in Berlin stattfinden. Viele Geschäfte können dann in der Zeit von 13 bis 20 Uhr öffnen. Anlass ist der zweite Advent und die Öffnung der großen Berliner Weihnachtsmärkte. Einkaufen können Sie dann unter anderem in der Mall of Berlin, in den Gropius Passagen, in den Hallen am Borsigturm, in den Neukölln Arcaden, im SSC Schloss-Strassen-Center sowie imRing-Center.Der Zutritt zu Geschäften, Läden, Kaufhäusern und ähnlichen Einrichtungen ist nur Personen gestattet, die einen Impf- oder Genesenenausweis vorlegen.
Sonntagsöffnung auch in Sachsen: HIER können Sie am 2. Advent einkaufen
Auch in Sachsen locken einige Regionen am 05. Dezember mit einem Sonntagsverkauf. Aktuell ist sowohl in Görlitz, Werda und Zschorlau ein verkaufsoffener Sonntag anberaumt. In Dresden und auch in Zwickau wurde der ursprünglich geplante verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember 2021 hingegen abgesagt. Auch der Sonntagsverkauf für den 19. Dezember wird pandemiebedingt in Dresden nicht stattfinden.
Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 05. Dezember 2021
Shopping-Freude kommt am 05. Dezember auch in Nordrhein-Westfalen auf, wo gleich mehrere Städte einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt haben. Laut “verkaufsoffener-sonntag.com” locken Bielefeld, Höxter, Dortmund, Wesel, Geldern, Warendorf, Dülmen, Steinfurt – Burgsteinfurt, Gronau und Ahaus. Zudem kündigte Guido Schenk von der CiDo an, dass der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember auch in Dormagen wie geplant stattfinden könne. Geschäfte entlang der Kölner Straße und in den Seitenstraßen sind dann zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Allerdings ist jedem Laden freigestellt, ob er sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt oder nicht. Auch hier gilt: Wer am Sonntag in der Innenstadt shoppen möchte, muss geimpft oder genesen sein, in der Fußgängerzone gilt die 2G-Regel.
Sonntagsverkauf in Sachsen-Anhalt und Brandenburg am 2. Advent
Weihnachts-Shopping können Sie am 05. Dezember auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg betreiben. In Sachsen-Anhalt laden unter anderem Quedlinburg und Halle zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Der hallesche Wintermarkt ist täglich ab 10 Uhr sowie Sonntag ab 11 Uhr geöffnet und wird täglich bis 21 Uhr geöffnet sein. Am 5. Dezember 2021 kann in kann auch in Bernau bei Berlin im Kreis Barnim in Brandenburg außerhalb der regulären Öffnungszeiten eingekauft werden!
Und noch eine gute Nachricht: Ab dem 04. Dezember ist Glamour Shopping Week. Welche Stores, Shops und Läden mit satten Rabatten locken, erfahren Sie hier.
(Wie immer gilt: Alle Angaben sind ohne Gewähr und können sich je nach Infektionsgeschehen ändern.)
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sba/hos/news.de

Lottozahlen heute (04.12.2021): Lotto am Samstag mit Gewinnzahlen für 9 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen können Ihnen am Samstag einen satten Millionen-Gewinn einbringen. Am 4. Dezember wartet ein Lotto-Jackpot von 9 Millionen Euro bei Lotto 6aus49 auf einen glücklichen Gewinner. Auch die 2. Gewinnklasse kann sich beim Lotto lohnen. Alle Informationen zur Ziehung der Lottozahlen, den aktuellen Gewinnzahlen und Jackpot-Höhen im Lotto am Samstag lesen Sie hier bei news.de.

Lotto am Samstag: Gibt es wieder einen neuen Millionär?
Bild: picture alliance/Tom Weller/dpa

Die richtigen Lottozahlen können Sie bei Lotto am Samstag wieder reich machen, sehr großes Glück vorausgesetzt. Am 04.12.2021 sind 9 Millionen Euro als Hauptgewinn drin. In Gewinnklasse 2 reichen 6 richtige Lottozahlen für 3 Millionen Euro. Die aktuellen Gewinnzahlen lesen Sie hier wie immer kurz nach der Ziehung ab 19.30 Uhr.
Lottozahlen am 04.12.2021: Die aktuellen Gewinnzahlen im Lotto am Samstag
Lotto 6 aus 49: werden noch ermitteltSuperzahl: wird noch ermitteltSpiel 77: wird noch ermitteltSuper 6: wird noch ermittelt
(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lottozahlen am Samstag, 4. Dezember 2021, online, im Live-Stream und im TV
Pünktlich um 19.25 Uhr können Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen im Lotto am Samstag auf lotto.de kostenlos im Live-Stream verfolgen. Eine Live-Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen gibt es schon länger nicht mehr. Im TV präsentiert die ARD die Gewinnzahlen um 19.55 Uhr. Sie erfahren die Lottozahlen aber auch immer hier bei news.de, im Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) oder in Ihrer Lotto-Annahmestelle. Die Lottoquoten werden immer am nächsten Werktag veröffentlicht.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell wieder auf einem niedrigen Niveau. Zuletzt wurde der Jackpot am 24.11.2021 geknackt. Da es seit dem 23.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln auch eine geänderte Regelung zur Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Diese Maximalsumme wurde am 10.10.2020 knapp verpasst. 42,5 Millionen Euro gewann eine Spielerin aus Baden-Württemberg mit ihren richtigen Lottozahlen. Den letzten großen Jackpot über 19 Millionen Euro am 23. Dezember teilten sich gleich 5 Spieler, trotz der erstaunlichen Kombination aus zweimal drei aufeinanderfolgenden Zahlen. Ob der Lotto-Jackpot wieder auf Rekordkurs geht oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Montagvormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr. Dann wissen wir auch, wie viel in der ersten Gewinnklasse ausgezahlt wird.
Lotto am Samstag spielen: Gewinnchancen und Jackpot 4.12.2021
Beim Lotto am Samstag erzielen Sie den Hauptgewinn in der ersten Gewinnklasse, wenn Sie sieben Gewinnzahlen richtig tippen. Dazu kreuzen Sie auf Ihrem Lotto-Spielschein sechs Lottozahlen zwischen 1 und 49 an. Zusätzlich benötigen Sie noch die Superzahl. Diese wird aus den Ziffern 0 bis 9 ausgewählt und ist bereits auf dem Spielschein aufgedruckt. Der Jackpot lockt in dieser Woche mit 9 Millionen Euro im Lotto-Jackpot. Die Chance sieben richtige Lottozahlen beim Lotto 6 aus 49 zu haben, beträgt 1 zu 140 Millionen.Sechs Richtige reichen heute für 3 Millionen Euro in der 2. Gewinnklasse. Damit ist heute die Chance auf einen Millionen-Gewinn recht hoch. Das Spiel77 lockt heute auch mit 1 Million Euro im Jackpot.

Mit Ihrem Spielschein können Sie bei Lotto am Samstag heute wieder einen fetten Gewinn abstauben.
Bild: picture alliance / dpa | Jens Wolf

Lotto-Ziehung im neuen Outfit
Neue Kulisse, neuer Sound und neuer Ablauf: Die Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 werden am Samstagabend (19.25 Uhr) aus einem neuen Lotto-Studio im Saarland präsentiert. “Die Live-Ziehung auf lotto.de ist zwar komplett überarbeitet worden; was sich natürlich nicht ändert, ist die Ziehung selbst”, sagte der Geschäftsführer von Saartoto, Stefan Pauluhn. Seit 2013 ist die Live-Ziehung nicht mehr im Fernsehen, sondern nur noch im Internet zu sehen. Knapp unter 20.000 Menschen schauen im Schnitt live im Web zu.
Insgesamt neun Kameras sind den Angaben zufolge nun auf das Geschehen rund um die Ziehungsgeräte gerichtet. Zudem sei eine 360-Grad-Kamera im Einsatz, so dass auch ein Blick hinter die Kulissen möglich werde. “Die Sendung ist insgesamt kürzer, die Live-Grafiken wurden für eine bessere Lesbarkeit verändert und auf die verstärkte Smartphone-Nutzung ausgerichtet”, teilte Saartoto mit.
Bei dem Zeitpunkt der Ziehung bleibt es wie gewohnt bei mittwochs um 18.25 Uhr und samstags um 19.25 Uhr. Die Saarland-Sporttoto GmbH ist im Auftrag des Deutschen Lotto- und Totoblocks für die Live-Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 verantwortlich. Sie wird von einem Studio des Saarländischen Rundfunks ausgestrahlt.
Wann ist der Annahmeschluss für Lotto am Samstag, den 4.12.2021?
Der Annahmeschluss endet meist 19 Uhr, ist in den Bundesländern aber unterschiedlich geregelt. In Niedersachsen etwa müssen Sie Ihren Lottoschein schon bis 18.30 Uhr abgeben, in NRW erst 18.59 Uhr und in Brandenburg bis 18.55 Uhr. Bis kurz vor der Ziehung können Sie bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern Ihre Lottozahlen tippen.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lesen Sie auch zu Franziska Reichenbacher privat: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt sie heute
Kosten beim Lotto am Samstag 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Sie können mit Ihrem Tippschein maximal 12 Tipps abgeben auf die Lottozahlen von 1 bis 49, wobei Sie pro Tipp 1,20 Euro bezahlen. Ab dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den Gewinnklassen eins und zwei anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Wie komme ich an mein Geld, wenn ich im Lotto gewinne?
Kleine Beträge können in der Lotto-Annahmestelle Bar ausgezahlt werden. Die Höhe der möglichen Auszahlungsbeträge ist nach Bundesland unterschiedlich. Am wenigsten Bargeld bekommt man u. a. in Berlin und Brandenburg mit 500 €. Die höchsten Beträge werden mit 5.000 € in Hessen ausgezahlt.
Barauszahlung je Bundesland:

Baden-Württemberg 1.000 Euro
Bayern 2.500 Euro
Berlin 500 Euro
Brandenburg 500 Euro
Bremen 1.000 Euro
Hamburg 1.000 Euro
Hessen 5.000 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 500 Euro
Niedersachsen 500 Euro
Nordrhein-Westfalen 500 Euro
Rheinland-Pfalz 1.000 Euro
Saarland 500 Euro
Sachsen 1.000 Euro
Sachsen-Anhalt 1.000 Euro
Schleswig-Holstein 1.000 Euro
Thüringen 1.000 Euro

Höhere Gewinne werden nur auf das Konto überwiesen. Dazu gibt es in den Lottoannahmestellen Zentralgewinn-Anforderungsformulare, die dort auch direkt abgegeben werden können. Das Formular kann auch direkt an die jeweils zuständige Klassenlotterie des Bundeslandes geschickt werden. Die Adresse befindet sich auf der Rückseite des Lottoscheins.
Plötzlich Lotto-Millionär und dann? Für Gewinne über 100.000 € steht Ihnen auf Wunsch auch ein persönlicher Gewinnberater zur Seite, der Sie berät, wie Sie mit dem plötzlichen Geldsegen umgehen können. Bei etlichen Gewinnern haben die Lottogewinne nicht lange vorgehalten.
Die aktuellen Lotto-Quoten vom Samstag, 4. Dezember 2021
Ihre Lottozahlen waren bei der Ziehung am Samstag dabei? Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Samstag, 04.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier im Überblick am Montagvormittag.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ

 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
3 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
 
Lesen Sie auch

Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Tippen Sie heute die richtigen Lottozahlen bei 6aus49?
Bild: dpa

kad/hos/news.de/dpa

Glücksspirale am 04.12.2021: Gewinnzahlen heute für die Glücksspirale-Rente oder 2,1 Millionen Euro

Die richtigen Glücksspirale-Gewinnzahlen können Ihnen auch am Samstag wieder 2,1 Millionen Euro sofort oder eine befristete Rente einbringen, extrem großes Glück vorausgesetzt. Die aktuellen Gewinnzahlen der Glücksspirale vom 04.12.2021 finden Sie hier.

Die Glücksspirale-Gewinnzahlen und Quoten erfahren Sie hier bei news.de.
Bild: news.de Montage: picture alliance / dpa / Federico Gambarini; Lotto Bayern

Mit der Glücksspirale-Ziehung können Sie jeden Samstag einen Sofortgewinn von bis zu 2,1 Millionen Euro erzielen. Wahlweise kann man sich auch eine befristete Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich auszahlen lassen. Die “Lotto-Rente” ist aber befristet und reicht nur für 20 Jahre. Zuletzt gelang einem Spieler mit einem vollen Glücksspirale-Los am 13. November der Hauptgewinn. Die Gewinnzahlen der aktuellen Ziehung der Glücksspirale am 04.12.2021 lesen Sie hier.
Ziehung der Glücksspirale-Gewinnzahlen 04.12.2021 im Überblick
Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.

Klasse
Gewinnzahlen

Gewinnklasse 7

Gewinnklasse 6

Gewinnklasse 5
 

Gewinnklasse 4
 

Gewinnklasse 3
 

Gewinnklasse 2
 

Gewinnklasse 1
 

(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de.)
Wann ist der Annahmeschluss für die Glücksspirale am Samstag, dem 04.12.2021?
Der Annahmeschluss für die Glücksspirale ist in den Bundesländern verschieden. In dieser Tabelle finden Sie die entsprechenden Zeiten für Ihr Bundesland. Wenn Sie an der Glücksspirale teilnehmen wollen, können Sie auch online spielen. Vorteil beim Online-Spiel ist, dass Sie die Losnummer für die Glücksspirale-Lotterie selber wählen können. In den Lottoläden ist die Losnummer auf dem Spielschein aufgedruckt.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
190 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Glücksspirale-Ziehung am Samstag, 04.12.2021 live im TV
Immer samstags werden die Glücksspirale-Zahlen von der staatlichen Lotterieverwaltung in München gezogen. Auf eine Live-Ziehung müssen Sie leider verzichten, dafür präsentiert die ARD um 19.57 Uhr die aktuellen Gewinnzahlen im TV. Sie erfahren diese aber auch im Videotext (ARD-Text, Seite 587), in der Lotto-Annahmestelle oder hier aufnews.de.
In einigen Bundesländern können Sie auch nur einen Anteil an einem Glücksspirale-Los halten. Dann wird aber auch nur der entsprechende Anteil am Gewinn ausbezahlt. Deshalb wird ggf. die Anzahl der Gewinne mit einer Nachkommastelle ausgewiesen.
Gewinne in der Glücksspirale
Bei der Glücksspirale hat sich einiges geändert. Es gibt nur noch eine Gewinnzahl in den obersten Gewinnklassen und die Sofortrente wird nicht lebenslang ausgezahlt, sondern für die Dauer von maximal 20 Jahren. Dafür sind die Gewinne gestiegen. In der Gewinnklasse 5 gibt es jetzt 10.000 Euro, in den Gewinnklassen 3 und 4 je 100 Euro und 25 Euro in der Gewinnklasse 2. Auch der Hauptgewinn der Glücksspirale bleibt lukrativ. Monatlich werden 10.000 Euro ausbezahlt, wenn auch nur zeitlich befristet.
Wie funktioniert die Glücksspirale?
Die Glücksspirale zählt zu den Nummernlotterien, bei der es für jede Gewinnklasse eine Gewinnzahl gibt, ausgenommen die Gewinnklasse 6. Hier gibt es zwei Gewinnzahlen. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie gewonnen haben, lesen Sie einfach Ihre Spielscheinnummer von links nach rechts und vergleichen Sie mit den gezogenen Gewinnzahlen hinsichtlich der Endziffer. Der Hauptgewinn gehört Ihnen, wenn sie übereinstimmen. Sie haben dann die Wahl zwischen 2,1 Millionen Euro oder einer Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich, befristet auf 20 Jahre. Mit 1 zu 10 Millionen ist die Gewinnchance aber nicht sehr hoch.
Die Glücksspirale-Quoten der Ziehung vom 4. Dezember 2021
Die aktuellen Glücksspirale-Quoten für die Gewinnzahlen der Ziehung vom 04.12.2021 finden Sie hier in unserer Übersicht am Montag gegen 9.30 Uhr.

Gewinnklasse
Anzahl Gewinne
Gewinn

Gewinnklasse VII

 
2.100.000 €(10.000 € monatlich)**

Gewinnklasse VI
 
100.000 €

Gewinnklasse V
 
10.000 €

Gewinnklasse IV
 
1.000 €

Gewinnklasse III
 
100 €

Gewinnklasse II

 
25 €

Gewinnklasse I
 
10 €

** 20 Jahre lang.
(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de)
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
kad/hos/news.de

Produktrückruf Dezember aktuell: Bei Lidl verkauft! Matjesfilets wegen Listerien zurückgerufen

Hier sollten Verbraucher ganz genau hinschauen. Aktuell müssen nach dem Nachweis von Listerien in Matjesfilets mehrere Varianten zurückgerufen werden. Verkauft wurden die Produkte bei Discounter Lidl.

Die Matjesfilets werden aktuell wegen Listerien zurückgerufen.
Bild: Lidl

Aufgrund des vorsorglichen Verbraucherschutzes werden immer wieder Produkte zurückgerufen. Wie das Portal “produktwarnung.eu” jetzt berichtet, werden nach dem Nachweis von Listerien in Matjesfilets jetzt mehrere Varianten zurückgerufen. Das betreffende Produkt wurde in neun Bundesländern beim Discounter Lidl verkauft.
Produktrückruf aktuell: Matjesfilets wegen Listerien zurückgerufen
Aktuell muss die Hanseatic Delifood GmbH die Lebensmittel “Nautica Matjesfilets Nordische Art, 256g”, “Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Zwiebeln, 236g” und “Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Gartenkräutern, 225g” jeweils mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.12.21, der Losnummer L212451 und dem Identitätskennzeichen PL 10061801 WE zurückrufen. Das Unternehmen teilt laut Pressemitteilung mit, dass in den betroffenen Lebensmitteln Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen wurden.
Zurückgerufene Matjesfilets wurden bei Lidl verkauft
Demnach wurden die nun zurückgerufenen Matjesfilets bei Lidl in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen verkauft. Mit dem Rückruf ergeht der Hinweis, auf einen Verzehr der Matjesfilets zu verzichten.
Matjesfilets bei Lidl zurückgerufen: Um DIESE Produkte handelt es sich
Konkret handelt es sich um DIESE Produkte, die jetzt zurückgerufen werden:
Nautica Edle Matjesfilets Nordische Art, 256gMindesthaltbarkeitsdatum 07.12.21Losnummer L212451Identitätskennzeichen PL 10061801 WE
Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Zwiebeln, 236gMindesthaltbarkeitsdatum 07.12.21Losnummer L212451Identitätskennzeichen PL 10061801 WE
Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Gartenkräutern, 225gMindesthaltbarkeitsdatum 07.12.21Losnummer L212451Identitätskennzeichen PL 10061801 WE
Hersteller: Hanseatic Delifood GmbH
Andere Produkte sind ausdrücklich nicht von dem Rückruf betroffen. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl in Deutschland sofort reagiert und die betroffenen Lebensmittel aus dem Verkauf genommen. Die Lebensmittel können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Die Matjesfilets werden aktuell wegen Listerien zurückgerufen.
Bild: Lidl

Die Matjesfilets werden aktuell wegen Listerien zurückgerufen.
Bild: Lidl

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
rut/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 05.12.2021: Advents-Shopping an diesem Sonntag! HIER können Sie Geschenke kaufen

In wenigen Wochen ist bereits Heiligabend. Ihnen fehlt noch das passende Geschenk? Kein Problem! Beim verkaufsoffenen Sonntag am 05. Dezember locken jede Menge Geschäfte mit geöffneten Ladenzeilen. In welchen Bundesländern ein Sonntagsverkauf geplant ist, erfahren Sie hier.

Auch am 05. Dezember 2021 locken wieder einige Bundesländer zum Advents-Shopping.
Bild: Adobe stock/drubig-photo

Sie benötigen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk? Kein Problem! Gleich mehrere Städte und Gemeinden laden am 05. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Aufgrund der angespannten Corona-Situation gelten beim Einkaufen jedoch verschärfte Maßnahmen. Neben der Maskenpflicht herrscht vielerorts bereits die 2G-Regelung (geimpft oder genesen). In manchen Regionen herrscht sogar 2G-plus (Geimpfte oder Genesene benötigen dann zusätzlich einen aktuellen Corona-Test). Erkundigen Sie sich vor ihrem Shopping-Trip daher, welche Regeln in ihrem Bundesland bzw. ihrer Stadt gelten.
Verkaufsoffener Sonntag am 05. Dezember in gleich mehreren Bundesländern
Die gute Nachricht vorweg: Trotz steigender Corona-Zahlen und angespannter Lage in den Krankenhäusern haben etliche Städte und Gemeinden einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt. Neben Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin laden auch Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Sonntagsverkauf am 05. Dezember ein.
Geöffnete Geschäfte und Sonntagsverkauf in Berlin am 2. Advent 2021
Trotz steigender Corona-Zahlen und der angespannten Lage in den Berliner Krankenhäusern soll der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember 2021 in Berlin stattfinden. Viele Geschäfte können dann in der Zeit von 13 bis 20 Uhr öffnen. Anlass ist der zweite Advent und die Öffnung der großen Berliner Weihnachtsmärkte. Einkaufen können Sie dann unter anderem in der Mall of Berlin, in den Gropius Passagen, in den Hallen am Borsigturm, in den Neukölln Arcaden, im SSC Schloss-Strassen-Center sowie imRing-Center.Der Zutritt zu Geschäften, Läden, Kaufhäusern und ähnlichen Einrichtungen ist nur Personen gestattet, die einen Impf- oder Genesenenausweis vorlegen.
Sonntagsöffnung auch in Sachsen: HIER können Sie am 2. Advent einkaufen
Auch in Sachsen locken einige Regionen am 05. Dezember mit einem Sonntagsverkauf. Aktuell ist sowohl in Görlitz, Werda und Zschorlau ein verkaufsoffener Sonntag anberaumt. In Dresden und auch in Zwickau wurde der ursprünglich geplante verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember 2021 hingegen abgesagt. Auch der Sonntagsverkauf für den 19. Dezember wird pandemiebedingt in Dresden nicht stattfinden.
Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 05. Dezember 2021
Shopping-Freude kommt am 05. Dezember auch in Nordrhein-Westfalen auf, wo gleich mehrere Städte einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt haben. Laut “verkaufsoffener-sonntag.com” locken Bielefeld, Höxter, Dortmund, Wesel, Geldern, Warendorf, Dülmen, Steinfurt – Burgsteinfurt, Gronau und Ahaus. Zudem kündigte Guido Schenk von der CiDo an, dass der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember auch in Dormagen wie geplant stattfinden könne. Geschäfte entlang der Kölner Straße und in den Seitenstraßen sind dann zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Allerdings ist jedem Laden freigestellt, ob er sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt oder nicht. Auch hier gilt: Wer am Sonntag in der Innenstadt shoppen möchte, muss geimpft oder genesen sein, in der Fußgängerzone gilt die 2G-Regel.
Sonntagsverkauf in Sachsen-Anhalt und Brandenburg am 2. Advent
Weihnachts-Shopping können Sie am 05. Dezember auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg betreiben. In Sachsen-Anhalt laden unter anderem Quedlinburg und Halle zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Der hallesche Wintermarkt ist täglich ab 10 Uhr sowie Sonntag ab 11 Uhr geöffnet und wird täglich bis 21 Uhr geöffnet sein. Am 5. Dezember 2021 kann in kann auch in Bernau bei Berlin im Kreis Barnim in Brandenburg außerhalb der regulären Öffnungszeiten eingekauft werden!
Und noch eine gute Nachricht: Ab dem 04. Dezember ist Glamour Shopping Week. Welche Stores, Shops und Läden mit satten Rabatten locken, erfahren Sie hier.
(Wie immer gilt: Alle Angaben sind ohne Gewähr und können sich je nach Infektionsgeschehen ändern.)
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sba/hos/news.de

Glamour Shopping Week 2021: Angebote, Stores und Codes! HIER erwarten Sie heute üppige Rabatte

Vom 4. bis 12. Dezember läuft wieder die “Glamour Shopping Week”. Wie Sie an die Angebote kommen und alle weiteren Informationen zu Rabatt-Codes, Shops, Teilnehmern und App, verraten wir Ihnen hier.

Vom 4. bis 12. Dezember können Schnäppchenjäger bei der “Glamour Shopping Week” wieder sparen.
Bild: AdobeStock/ rohappy

Die Adventszeit wird für Shoppingfreunde ein Fest: Die “Xmas Glamour Shopping Week” lockt wieder mit Rabatten. Vom 4. bis 12 Dezember können Sie sich mit der Shopping-Card oder App ein neues Lieblingsteil gönnen oder ein schönes Weihnachtsgeschenk besorgen.
“Glamour Shopping Week” 2021 ab 4. Dezember: So kommen Sie an Rabatt-Codes und Angebote aus dem Magazin
Schnäppchen zu machen, ist während der “Glamour Shopping Week” ganz einfach. Dafür brauchen Sie nur die neue Ausgabe der “Glamour” (06/2021). In dem Magazin liegt die Shopping Card bei. Diese zeigen Sie einfach in einem der teilnehmenden Stores vor und bekommen so den Rabatt abgezogen. Die Angebote gibt es auch in dem Glamour E-Magazin. Den Code können Sie genauso einfach anwenden. Die elektronische Ausgabe kriegen Sie bei bekannten E-Paper-Anbietern, wie United Kiosk im bezahlpflichtigen Abo.
Glamour Shopping Card und App: So lösen Sie die Rabatt-Codes ein
Wenn Sie lieber gemütlich vom Sofa aus shoppen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten, die Angebote zu nutzen. Zum einen brauchen Sie nur den achtstelligen Freischaltcode zu aktivieren. Zum anderen gibt es die Codes auch in der “Glamour-App”. Die gibt es im App-Store oder im Google Play-Store. Um die teilnehmenden Shops und Rabatte zu sehen, müssen Sie In-App-Käufe aktiviert haben. Die App zeigt nicht nur die Angebote an, sondern Nutzer:innen können darin Listen mit den jeweiligen Shops anlegen und sich die Deals dort sichern.
Welche Online-Shops und Partner machen bei der “Glamour Shopping Week” mit?
65 Shops aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Food, Technik, Kinder und Beauty sind dabei. Der “Glamour”-Shopfinder” hilft Ihnen dabei, vom 4. bis 12. Dezember die passenden Teilnehmer übersichtlich zu finden. 2021 machen unter anderem folgende Shops mit:

flaconi (17 Prozent Rabatt und ab 19 Euro Gratis-Versand)
Vero Moda (20 Prozent Rabatt)
Monki (20 Prozent Rabatt)
Müller (20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte)
Just Spices (20 Prozent Rabatt auf Gewürzsets)
PicturePeople (70 Prozent Rabatt)

“Glamour Shopping Week”: Diese Deals gibt es online, per Smartphone und in den Stores
Mit den Rabatt-Codes in der Hand sparen Sie je nach Teilnehmer bis zu 70 Prozent sparen. Neben Rabatten werden Gutscheincodes mit Geldwerten angeboten. Bei einigen Unternehmen können Sie ab einem bestimmten Einkaufswert sogar Versandkostenfrei shoppen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sig/news.de

Eurojackpot heute, 03.12.2021: Die aktuellen Eurolotto-Gewinnzahlen für 43 Millionen Euro

Bei der Ziehung der Eurolotto-Zahlen kommt heute wieder ein satter Jackpot zur Ausspielung. Am 3. Dezember sind im Eurojackpot 43 Millionen Euro in Gewinnklasse eins für Sie drin. Die Chancen dafür sind mit 1 zu 96 Millionen aber sehr gering. Alle Informationen von Annahmeschluss bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen und ob der Jackpot geknackt wurde, lesen Sie hier bei news.de.

Diese gelben Eurolotto-Kugeln entscheiden über die Gewinne im Eurojackpot
Bild: Sanna Liimatainen/ dpa

Mit 43 Millionen Euro ist der Eurojackpot heute bei knapp der Hälfte der möglichen 90 Millionen Euro im Mega-Jackpot. Die aktuellen Eurojackpot-Zahlen vom 03.12.20221 und alle Infos von Annahmeschluss der Spielscheine bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen finden Sie hier. Ab 20 Uhr veröffentlichen wir auch an diesem Freitag die aktuellen Zahlen und ungefähr 21 Uhr gibt es die Gewinn-Quoten im Eurolotto.
Die Eurolotto-Gewinnzahlen aktuell am 03.12.2021
Gewinnzahlen 5 aus 50: 2-5-13-15-23
Eurozahlen 2 aus 10: 6-8
(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Eurojackpot-Quoten und Gewinne vom 3. Dezember 2021
In der Tabelle finden Sie die aktuellen Gewinn-Quoten beim Eurojackpot am Freitag (03.12.2021) auf einen Blick. Die Quoten werden kurz nach der Ziehung veröffentlicht. Zur aktuellen Ziehung steht der Eurojackpot bei 43 Millionen Euro, da er in der vergangenen Woche nicht geknackt wurde. Ob der Jackpot diesmal ansteigen wird oder nicht, wissen Sie ab spätestens 22 Uhr.

KlasseAnzahl RichtigeGewinneGewinnbetrag

1
5 Richtige + 2 Eurozahlen
0 x
 unbesetzt

2
5 Richtige + 1 Eurozahl
 11x
 203.890,80 €

3
5 Richtige + 0 Eurozahlen
 15 x
52.771,70 € 

4
4 Richtige + 2 Eurozahlen
 88 ×
 2.998,30 €

5
4 Richtige + 1 Eurozahl
 1.183 ×
 200,70 €

6
4 Richtige + 0 Eurozahlen
 2.399 ×
 76,90 €

7
3 Richtige + 2 Eurozahlen
 2.885 ×
 54,80 €

8
2 Richtige + 2 Eurozahlen
 40.073 ×
 20,40 €

9
3 Richtige + 1 Eurozahl
 50.797 ×
 15,50 €

10
3 Richtige + 0 Eurozahlen
 92.718 ×
 12,20 €

11
1 Richtige + 2 Eurozahlen
199.487 ×
 10,30 €

12
2 Richtige + 1 Eurozahl
705.299 × 
 7,10 €

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto-berlin.de.)
Wann ist der Annahmeschluss für Eurolotto am Freitag, dem 03.12.2021?
Die Annahme für Eurolotto-Spielscheine endet in der Regel in den Lottoläden 19 Uhr. In unserer Übersicht finden Sie die Zeiten, bis wann Sie Eurojackpot-Tipps abgegeben haben müssen, wenn Sie den Hauptgewinn einstreichen wollen. Sie können auch Eurojackpot online spielen, beispielsweise bei lottohelden.de. Die Anmeldung geht schnell und einfach, aber auch hier sollten Sie etwas Zeit einplanen, damit Sie nicht zu spät kommen, um Eurolotto zu spielen. Wegen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können heute möglicherweise Lotto-Annahmestellen geschlossen sein. Informieren Sie sich bitte vorab vor Ort, damit Sie ihren Spielschein nicht zu spät abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Bayern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Berlin
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18.00 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19.00 Uhr

Rheinland-Pfalz
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Saarland
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Schleswig-Holstein
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Ziehung und Übertragung der Eurolotto-Zahlen am 3. Dezember 2021
Jeden Freitag um 21 Uhr Osteuropäischer Zeit (OEZ) – also 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) – werden die neuen Eurolotto-Zahlen in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Die Eurojackpot-Ziehung kann aber auch etwas später los gehen. Vor der Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot findet eine Vollständigkeitsprüfung aus allen Teilnehmerländern statt. Die neuen Gewinnzahlen erfahren Sie hier bei uns direkt nach der Eurojackpot-Ziehung. Wenn es Verzögerungen gibt, kann es auch später als 20 Uhr (MEZ) werden. Helsinki hat übrigens Osteuropäische Zeit und ist uns eine Stunde voraus. Die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen wird in Deutschland leider nicht im TV oder Live-Stream übertragen.
Wie hoch ist der Eurojackpot am Freitag, dem 03.12.2021? Wie hoch sind die Chancen, bei Eurolotto zu gewinnen?
Diesen Freitag geht es um 43 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, da der Jackpot in der vergangenen Woche geknackt wurde. Die Gewinn-Chance auf den Hauptgewinn steht bei nur 1 zu 96 Millionen. Damit sind die Gewinnchancen extrem gering. Da ist es in Deutschland wahrscheinlicher, vom Blitz getroffen zu werden. Wenn Sie garantiert gewinnen wollten, könnten Sie auf alle möglichen Zahlenkombinationen tippen. Sie müssten aber sehr viel Spielscheine ausfüllen. Die Tipps würden Sie über 190 Millionen Euro kosten, ein deutliches Minus-Geschäft. Wird der Eurojackpot an diesem Freitag wieder geknackt? Ab spätestens 22 Uhr wissen Sie es.
Lesen Sie auch:

Mit Ihrem Spielschein können Sie im Eurojackpot am Freitag wieder einen Millionn-Jackpot abräumen, sehr großes Glück vorausgesetzt. 
Bild: picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Mega-Eurojackpot bereits vierzehn Mal in der Eurolottogeschichte
Die Lotterie Eurojackpot gibt es seit 2012. In der achtjährigen Geschichte war der Jackpot jetzt insgesamt vierzehn Mal bis zum Maximalwert von 90 Millionen Euro angewachsen. Der erste 90-Millionen-Jackpot wurde am 15.05.2015 von einem Spieler aus Tschechien geknackt. Auch in den Jahren danach gab es immer mindestens einen glücklichen Gewinner des Maximaljackpots. 2016 kam der erste 90-Mio-Euro-Gewinner aus Deutschland. 2017 teilten sich fünf Gewinner die 90 Millionen Euro: drei aus Deutschland und jeweils einer aus Dänemark und den Niederlanden. Ein Jahr später wurde die Siegesserie noch mal getoppt. 2018 und 2019 gab es gar in drei Ziehungen den Hauptgewinn. Der zehnte 90-Millionen-Jackpot ging erneut nach Deutschland und wieder in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Und auch der 13. Megajackpot ging nach Deutschland.
Eurojackpot leicht gemacht: Wie funktioniert Eurolotto?
Auf Ihrem Spielschein müssen Sie beim Eurojackpot Zahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 ankreuzen. Den Hauptgewinn holen Sie, wenn Sie alle sieben Zahlen richtig getippt haben. Im Eurolotto kann der Gewinnbetrag in der ersten Gewinnklasse auf maximal 90 Millionen Euro ansteigen. Die Gewinnchance für einen Hauptgewinn im Eurolotto ist aber sehr gering und beträgt nur 1 zu 95 Millionen. Fehlt eine der beiden Eurozahlen auf Ihrem Tipp? Sie haben dann trotzdem noch die Chance auf einen Großgewinn. In der Gewinnklasse 2 können Sie auch mal einen siebenstelligen Gewinn einstreichen.
Was kostet ein Tipp beim Eurolotto?
Pro ausgefülltem Tippfeld betragen die Kosten 2 Euro. Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr. Diese beträgt 50 Eurocent. Ein komplett ausgefüllter Spielschein im Eurolotto kostet Sie also 12,50 Euro.
Gibt es beim Eurojackpot eine Zwangsausschüttung?
Der Jackpot im Eurolotto darf maximal auf 90 Millionen Euro ansteigen. Erfolgt eine Zwangsausschüttung, wenn niemand sieben Richtige angekreuzt hat? Nein. Anders als bei Lotto am Mittwoch oder Lotto am Samstag bleibt die Gewinnsumme von 90 Millionen Euro bestehen, bis jemand fünf Richtig plus die zwei Eurozahlen getippt hat. Allerdings steigt die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse stetig an, bis diese ebenfalls den Wert von 90 Millionen erreicht hat. Dann würde sich auch in Gewinnklasse 3 die Jackpotsumme erhöhen.
Glücksspieler aus Deutschland führen Millionen-Statistik an
Beim Eurojackpot nehmen mittlerweile 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Die deutschen Spieler sind bei der europäischen Lotterie besonders erfolgreich. Denn in der Millionärsstatistik liegt Deutschland auf Platz 1 – 132 Eurojackpot-Gewinner sind Millionäre geworden (Stand 24.01.2020). Auf Platz zwei und drei liegen abgeschlagen Finnland (34 Millionäre) und Dänemark (20 Millionäre).
In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Die höchsten deutschen Millionen-Gewinne wurden 2016 und im Mai 2020 erzielt. Ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald und einer aus Bayern konnten sich über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro freuen. Auch der im Jahr 2021 geknackte 90-Millionen-Euro-Jackpot ging nach Deutschland und damit schon zum 2. Mal nach NRW. Am 28. Mai gab es einen weiteren Gewinner des Megajackpots aus Deutschland. Die 90 Millionen Euro gingen diesmal nach Hessen.
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.
Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
hos/news.de/dpa

Glücksspirale, 04.12.2021 aktuell: Die Gewinnzahlen für die Glücksspirale-Rente oder 2,1 Millionen Euro

Die richtigen Glücksspirale-Gewinnzahlen können Ihnen auch am Samstag wieder 2,1 Millionen Euro sofort oder eine befristete Rente einbringen, extrem großes Glück vorausgesetzt. Die aktuellen Gewinnzahlen der Glücksspirale vom 04.12.2021 finden Sie hier.

Die Glücksspirale-Gewinnzahlen und Quoten erfahren Sie hier bei news.de.
Bild: news.de Montage: picture alliance / dpa / Federico Gambarini; Lotto Bayern

Mit der Glücksspirale-Ziehung können Sie jeden Samstag einen Sofortgewinn von bis zu 2,1 Millionen Euro erzielen. Wahlweise kann man sich auch eine befristete Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich auszahlen lassen. Die “Lotto-Rente” ist aber befristet und reicht nur für 20 Jahre. Zuletzt gelang einem Spieler mit einem vollen Glücksspirale-Los am 13. November der Hauptgewinn. Die Gewinnzahlen der aktuellen Ziehung der Glücksspirale am 04.12.2021 lesen Sie hier.
Ziehung der Glücksspirale-Gewinnzahlen 04.12.2021 im Überblick
Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.

Klasse
Gewinnzahlen

Gewinnklasse 7

Gewinnklasse 6

Gewinnklasse 5
 

Gewinnklasse 4
 

Gewinnklasse 3
 

Gewinnklasse 2
 

Gewinnklasse 1
 

(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de.)
Wann ist der Annahmeschluss für die Glücksspirale am Samstag, dem 04.12.2021?
Der Annahmeschluss für die Glücksspirale ist in den Bundesländern verschieden. In dieser Tabelle finden Sie die entsprechenden Zeiten für Ihr Bundesland. Wenn Sie an der Glücksspirale teilnehmen wollen, können Sie auch online spielen. Vorteil beim Online-Spiel ist, dass Sie die Losnummer für die Glücksspirale-Lotterie selber wählen können. In den Lottoläden ist die Losnummer auf dem Spielschein aufgedruckt.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
190 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Glücksspirale-Ziehung am Samstag, 04.12.2021 live im TV
Immer samstags werden die Glücksspirale-Zahlen von der staatlichen Lotterieverwaltung in München gezogen. Auf eine Live-Ziehung müssen Sie leider verzichten, dafür präsentiert die ARD um 19.57 Uhr die aktuellen Gewinnzahlen im TV. Sie erfahren diese aber auch im Videotext (ARD-Text, Seite 587), in der Lotto-Annahmestelle oder hier aufnews.de.
In einigen Bundesländern können Sie auch nur einen Anteil an einem Glücksspirale-Los halten. Dann wird aber auch nur der entsprechende Anteil am Gewinn ausbezahlt. Deshalb wird ggf. die Anzahl der Gewinne mit einer Nachkommastelle ausgewiesen.
Gewinne in der Glücksspirale
Bei der Glücksspirale hat sich einiges geändert. Es gibt nur noch eine Gewinnzahl in den obersten Gewinnklassen und die Sofortrente wird nicht lebenslang ausgezahlt, sondern für die Dauer von maximal 20 Jahren. Dafür sind die Gewinne gestiegen. In der Gewinnklasse 5 gibt es jetzt 10.000 Euro, in den Gewinnklassen 3 und 4 je 100 Euro und 25 Euro in der Gewinnklasse 2. Auch der Hauptgewinn der Glücksspirale bleibt lukrativ. Monatlich werden 10.000 Euro ausbezahlt, wenn auch nur zeitlich befristet.
Wie funktioniert die Glücksspirale?
Die Glücksspirale zählt zu den Nummernlotterien, bei der es für jede Gewinnklasse eine Gewinnzahl gibt, ausgenommen die Gewinnklasse 6. Hier gibt es zwei Gewinnzahlen. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie gewonnen haben, lesen Sie einfach Ihre Spielscheinnummer von links nach rechts und vergleichen Sie mit den gezogenen Gewinnzahlen hinsichtlich der Endziffer. Der Hauptgewinn gehört Ihnen, wenn sie übereinstimmen. Sie haben dann die Wahl zwischen 2,1 Millionen Euro oder einer Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich, befristet auf 20 Jahre. Mit 1 zu 10 Millionen ist die Gewinnchance aber nicht sehr hoch.
Die Glücksspirale-Quoten der Ziehung vom 4. Dezember 2021
Die aktuellen Glücksspirale-Quoten für die Gewinnzahlen der Ziehung vom 04.12.2021 finden Sie hier in unserer Übersicht am Montag gegen 9.30 Uhr.

Gewinnklasse
Anzahl Gewinne
Gewinn

Gewinnklasse VII

 
2.100.000 €(10.000 € monatlich)**

Gewinnklasse VI
 
100.000 €

Gewinnklasse V
 
10.000 €

Gewinnklasse IV
 
1.000 €

Gewinnklasse III
 
100 €

Gewinnklasse II

 
25 €

Gewinnklasse I
 
10 €

** 20 Jahre lang.
(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de)
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
kad/hos/news.de

Lottozahlen, 04.12.2021: Die “Lotto am Samstag”-Gewinnzahlen für 9 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen können Ihnen am Samstag einen satten Millionen-Gewinn einbringen. Am 4. Dezember wartet ein Lotto-Jackpot von 9 Millionen Euro bei Lotto 6aus49 auf einen glücklichen Gewinner. Auch die 2. Gewinnklasse kann sich beim Lotto lohnen. Alle Informationen zur Ziehung der Lottozahlen, den aktuellen Gewinnzahlen und Jackpot-Höhen im Lotto am Samstag lesen Sie hier bei news.de.

Lotto am Samstag: Gibt es wieder einen neuen Millionär?
Bild: picture alliance/Tom Weller/dpa

Die richtigen Lottozahlen können Sie bei Lotto am Samstag wieder reich machen, sehr großes Glück vorausgesetzt. Am 04.12.2021 sind 9 Millionen Euro als Hauptgewinn drin. In Gewinnklasse 2 reichen 6 richtige Lottozahlen für 3 Millionen Euro. Die aktuellen Gewinnzahlen lesen Sie hier wie immer kurz nach der Ziehung ab 19.30 Uhr.
Lottozahlen am 04.12.2021: Die aktuellen Gewinnzahlen im Lotto am Samstag
Lotto 6 aus 49: werden noch ermitteltSuperzahl: wird noch ermitteltSpiel 77: wird noch ermitteltSuper 6: wird noch ermittelt
(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lottozahlen am Samstag, 4. Dezember 2021, online, im Live-Stream und im TV
Pünktlich um 19.25 Uhr können Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen im Lotto am Samstag auf lotto.de kostenlos im Live-Stream verfolgen. Eine Live-Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen gibt es schon länger nicht mehr. Im TV präsentiert die ARD die Gewinnzahlen um 19.55 Uhr. Sie erfahren die Lottozahlen aber auch immer hier bei news.de, im Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) oder in Ihrer Lotto-Annahmestelle. Die Lottoquoten werden immer am nächsten Werktag veröffentlicht.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell wieder auf einem niedrigen Niveau. Zuletzt wurde der Jackpot am 24.11.2021 geknackt. Da es seit dem 23.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln auch eine geänderte Regelung zur Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Diese Maximalsumme wurde am 10.10.2020 knapp verpasst. 42,5 Millionen Euro gewann eine Spielerin aus Baden-Württemberg mit ihren richtigen Lottozahlen. Den letzten großen Jackpot über 19 Millionen Euro am 23. Dezember teilten sich gleich 5 Spieler, trotz der erstaunlichen Kombination aus zweimal drei aufeinanderfolgenden Zahlen. Ob der Lotto-Jackpot wieder auf Rekordkurs geht oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Montagvormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr. Dann wissen wir auch, wie viel in der ersten Gewinnklasse ausgezahlt wird.
Lotto am Samstag spielen: Gewinnchancen und Jackpot 4.12.2021
Beim Lotto am Samstag erzielen Sie den Hauptgewinn in der ersten Gewinnklasse, wenn Sie sieben Gewinnzahlen richtig tippen. Dazu kreuzen Sie auf Ihrem Lotto-Spielschein sechs Lottozahlen zwischen 1 und 49 an. Zusätzlich benötigen Sie noch die Superzahl. Diese wird aus den Ziffern 0 bis 9 ausgewählt und ist bereits auf dem Spielschein aufgedruckt. Der Jackpot lockt in dieser Woche mit 9 Millionen Euro im Lotto-Jackpot. Die Chance sieben richtige Lottozahlen beim Lotto 6 aus 49 zu haben, beträgt 1 zu 140 Millionen.Sechs Richtige reichen heute für 3 Millionen Euro in der 2. Gewinnklasse. Damit ist heute die Chance auf einen Millionen-Gewinn recht hoch. Das Spiel77 lockt heute auch mit 1 Million Euro im Jackpot.

Mit Ihrem Spielschein können Sie bei Lotto am Samstag heute wieder einen fetten Gewinn abstauben.
Bild: picture alliance / dpa | Jens Wolf

Lotto-Ziehung im neuen Outfit
Neue Kulisse, neuer Sound und neuer Ablauf: Die Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 werden am Samstagabend (19.25 Uhr) aus einem neuen Lotto-Studio im Saarland präsentiert. “Die Live-Ziehung auf lotto.de ist zwar komplett überarbeitet worden; was sich natürlich nicht ändert, ist die Ziehung selbst”, sagte der Geschäftsführer von Saartoto, Stefan Pauluhn. Seit 2013 ist die Live-Ziehung nicht mehr im Fernsehen, sondern nur noch im Internet zu sehen. Knapp unter 20.000 Menschen schauen im Schnitt live im Web zu.
Insgesamt neun Kameras sind den Angaben zufolge nun auf das Geschehen rund um die Ziehungsgeräte gerichtet. Zudem sei eine 360-Grad-Kamera im Einsatz, so dass auch ein Blick hinter die Kulissen möglich werde. “Die Sendung ist insgesamt kürzer, die Live-Grafiken wurden für eine bessere Lesbarkeit verändert und auf die verstärkte Smartphone-Nutzung ausgerichtet”, teilte Saartoto mit.
Bei dem Zeitpunkt der Ziehung bleibt es wie gewohnt bei mittwochs um 18.25 Uhr und samstags um 19.25 Uhr. Die Saarland-Sporttoto GmbH ist im Auftrag des Deutschen Lotto- und Totoblocks für die Live-Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 verantwortlich. Sie wird von einem Studio des Saarländischen Rundfunks ausgestrahlt.
Wann ist der Annahmeschluss für Lotto am Samstag, den 4.12.2021?
Der Annahmeschluss endet meist 19 Uhr, ist in den Bundesländern aber unterschiedlich geregelt. In Niedersachsen etwa müssen Sie Ihren Lottoschein schon bis 18.30 Uhr abgeben, in NRW erst 18.59 Uhr und in Brandenburg bis 18.55 Uhr. Bis kurz vor der Ziehung können Sie bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern Ihre Lottozahlen tippen.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lesen Sie auch zu Franziska Reichenbacher privat: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt sie heute
Kosten beim Lotto am Samstag 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Sie können mit Ihrem Tippschein maximal 12 Tipps abgeben auf die Lottozahlen von 1 bis 49, wobei Sie pro Tipp 1,20 Euro bezahlen. Ab dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den Gewinnklassen eins und zwei anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Wie komme ich an mein Geld, wenn ich im Lotto gewinne?
Kleine Beträge können in der Lotto-Annahmestelle Bar ausgezahlt werden. Die Höhe der möglichen Auszahlungsbeträge ist nach Bundesland unterschiedlich. Am wenigsten Bargeld bekommt man u. a. in Berlin und Brandenburg mit 500 €. Die höchsten Beträge werden mit 5.000 € in Hessen ausgezahlt.
Barauszahlung je Bundesland:

Baden-Württemberg 1.000 Euro
Bayern 2.500 Euro
Berlin 500 Euro
Brandenburg 500 Euro
Bremen 1.000 Euro
Hamburg 1.000 Euro
Hessen 5.000 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 500 Euro
Niedersachsen 500 Euro
Nordrhein-Westfalen 500 Euro
Rheinland-Pfalz 1.000 Euro
Saarland 500 Euro
Sachsen 1.000 Euro
Sachsen-Anhalt 1.000 Euro
Schleswig-Holstein 1.000 Euro
Thüringen 1.000 Euro

Höhere Gewinne werden nur auf das Konto überwiesen. Dazu gibt es in den Lottoannahmestellen Zentralgewinn-Anforderungsformulare, die dort auch direkt abgegeben werden können. Das Formular kann auch direkt an die jeweils zuständige Klassenlotterie des Bundeslandes geschickt werden. Die Adresse befindet sich auf der Rückseite des Lottoscheins.
Plötzlich Lotto-Millionär und dann? Für Gewinne über 100.000 € steht Ihnen auf Wunsch auch ein persönlicher Gewinnberater zur Seite, der Sie berät, wie Sie mit dem plötzlichen Geldsegen umgehen können. Bei etlichen Gewinnern haben die Lottogewinne nicht lange vorgehalten.
Die aktuellen Lotto-Quoten vom Samstag, 4. Dezember 2021
Ihre Lottozahlen waren bei der Ziehung am Samstag dabei? Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Samstag, 04.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier im Überblick am Montagvormittag.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
 
 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
3 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
 
Lesen Sie auch

Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Tippen Sie heute die richtigen Lottozahlen bei 6aus49?
Bild: dpa

kad/hos/news.de/dpa

Eurojackpot heute, 03.12.2021: Ziehung der Eurolotto-Gewinnzahlen heute für 43 Millionen Euro

Bei der Ziehung der Eurolotto-Zahlen kommt heute wieder ein satter Jackpot zur Ausspielung. Am 3. Dezember sind im Eurojackpot 43 Millionen Euro in Gewinnklasse eins für Sie drin. Die Chancen dafür sind mit 1 zu 96 Millionen aber sehr gering. Alle Informationen von Annahmeschluss bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen und ob der Jackpot geknackt wurde, lesen Sie hier bei news.de.

Diese gelben Eurolotto-Kugeln entscheiden über die Gewinne im Eurojackpot
Bild: Sanna Liimatainen/ dpa

Mit 43 Millionen Euro ist der Eurojackpot heute bei knapp der Hälfte der möglichen 90 Millionen Euro im Mega-Jackpot. Die aktuellen Eurojackpot-Zahlen vom 03.12.20221 und alle Infos von Annahmeschluss der Spielscheine bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen finden Sie hier. Ab 20 Uhr veröffentlichen wir auch an diesem Freitag die aktuellen Zahlen und ungefähr 21 Uhr gibt es die Gewinn-Quoten im Eurolotto.
Die Eurolotto-Gewinnzahlen aktuell am 03.12.2021
Gewinnzahlen 5 aus 50: werden noch ermittelt
Eurozahlen 2 aus 10: werden noch ermittelt
(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Wann ist der Annahmeschluss für Eurolotto am Freitag, dem 03.12.2021?
Die Annahme für Eurolotto-Spielscheine endet in der Regel in den Lottoläden 19 Uhr. In unserer Übersicht finden Sie die Zeiten, bis wann Sie Eurojackpot-Tipps abgegeben haben müssen, wenn Sie den Hauptgewinn einstreichen wollen. Sie können auch Eurojackpot online spielen, beispielsweise bei lottohelden.de. Die Anmeldung geht schnell und einfach, aber auch hier sollten Sie etwas Zeit einplanen, damit Sie nicht zu spät kommen, um Eurolotto zu spielen. Wegen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können heute möglicherweise Lotto-Annahmestellen geschlossen sein. Informieren Sie sich bitte vorab vor Ort, damit Sie ihren Spielschein nicht zu spät abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Bayern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Berlin
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18.00 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19.00 Uhr

Rheinland-Pfalz
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Saarland
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Schleswig-Holstein
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Ziehung und Übertragung der Eurolotto-Zahlen am 3. Dezember 2021
Jeden Freitag um 21 Uhr Osteuropäischer Zeit (OEZ) – also 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) – werden die neuen Eurolotto-Zahlen in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Die Eurojackpot-Ziehung kann aber auch etwas später los gehen. Vor der Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot findet eine Vollständigkeitsprüfung aus allen Teilnehmerländern statt. Die neuen Gewinnzahlen erfahren Sie hier bei uns direkt nach der Eurojackpot-Ziehung. Wenn es Verzögerungen gibt, kann es auch später als 20 Uhr (MEZ) werden. Helsinki hat übrigens Osteuropäische Zeit und ist uns eine Stunde voraus. Die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen wird in Deutschland leider nicht im TV oder Live-Stream übertragen.
Wie hoch ist der Eurojackpot am Freitag, dem 03.12.2021? Wie hoch sind die Chancen, bei Eurolotto zu gewinnen?
Diesen Freitag geht es um 43 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, da der Jackpot in der vergangenen Woche geknackt wurde. Die Gewinn-Chance auf den Hauptgewinn steht bei nur 1 zu 96 Millionen. Damit sind die Gewinnchancen extrem gering. Da ist es in Deutschland wahrscheinlicher, vom Blitz getroffen zu werden. Wenn Sie garantiert gewinnen wollten, könnten Sie auf alle möglichen Zahlenkombinationen tippen. Sie müssten aber sehr viel Spielscheine ausfüllen. Die Tipps würden Sie über 190 Millionen Euro kosten, ein deutliches Minus-Geschäft. Wird der Eurojackpot an diesem Freitag wieder geknackt? Ab spätestens 22 Uhr wissen Sie es.
Lesen Sie auch:

Mit Ihrem Spielschein können Sie im Eurojackpot am Freitag wieder einen Millionn-Jackpot abräumen, sehr großes Glück vorausgesetzt. 
Bild: picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Mega-Eurojackpot bereits vierzehn Mal in der Eurolottogeschichte
Die Lotterie Eurojackpot gibt es seit 2012. In der achtjährigen Geschichte war der Jackpot jetzt insgesamt vierzehn Mal bis zum Maximalwert von 90 Millionen Euro angewachsen. Der erste 90-Millionen-Jackpot wurde am 15.05.2015 von einem Spieler aus Tschechien geknackt. Auch in den Jahren danach gab es immer mindestens einen glücklichen Gewinner des Maximaljackpots. 2016 kam der erste 90-Mio-Euro-Gewinner aus Deutschland. 2017 teilten sich fünf Gewinner die 90 Millionen Euro: drei aus Deutschland und jeweils einer aus Dänemark und den Niederlanden. Ein Jahr später wurde die Siegesserie noch mal getoppt. 2018 und 2019 gab es gar in drei Ziehungen den Hauptgewinn. Der zehnte 90-Millionen-Jackpot ging erneut nach Deutschland und wieder in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Und auch der 13. Megajackpot ging nach Deutschland.
Eurojackpot leicht gemacht: Wie funktioniert Eurolotto?
Auf Ihrem Spielschein müssen Sie beim Eurojackpot Zahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 ankreuzen. Den Hauptgewinn holen Sie, wenn Sie alle sieben Zahlen richtig getippt haben. Im Eurolotto kann der Gewinnbetrag in der ersten Gewinnklasse auf maximal 90 Millionen Euro ansteigen. Die Gewinnchance für einen Hauptgewinn im Eurolotto ist aber sehr gering und beträgt nur 1 zu 95 Millionen. Fehlt eine der beiden Eurozahlen auf Ihrem Tipp? Sie haben dann trotzdem noch die Chance auf einen Großgewinn. In der Gewinnklasse 2 können Sie auch mal einen siebenstelligen Gewinn einstreichen.
Was kostet ein Tipp beim Eurolotto?
Pro ausgefülltem Tippfeld betragen die Kosten 2 Euro. Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr. Diese beträgt 50 Eurocent. Ein komplett ausgefüllter Spielschein im Eurolotto kostet Sie also 12,50 Euro.
Gibt es beim Eurojackpot eine Zwangsausschüttung?
Der Jackpot im Eurolotto darf maximal auf 90 Millionen Euro ansteigen. Erfolgt eine Zwangsausschüttung, wenn niemand sieben Richtige angekreuzt hat? Nein. Anders als bei Lotto am Mittwoch oder Lotto am Samstag bleibt die Gewinnsumme von 90 Millionen Euro bestehen, bis jemand fünf Richtig plus die zwei Eurozahlen getippt hat. Allerdings steigt die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse stetig an, bis diese ebenfalls den Wert von 90 Millionen erreicht hat. Dann würde sich auch in Gewinnklasse 3 die Jackpotsumme erhöhen.
Glücksspieler aus Deutschland führen Millionen-Statistik an
Beim Eurojackpot nehmen mittlerweile 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Die deutschen Spieler sind bei der europäischen Lotterie besonders erfolgreich. Denn in der Millionärsstatistik liegt Deutschland auf Platz 1 – 132 Eurojackpot-Gewinner sind Millionäre geworden (Stand 24.01.2020). Auf Platz zwei und drei liegen abgeschlagen Finnland (34 Millionäre) und Dänemark (20 Millionäre).
In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Die höchsten deutschen Millionen-Gewinne wurden 2016 und im Mai 2020 erzielt. Ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald und einer aus Bayern konnten sich über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro freuen. Auch der im Jahr 2021 geknackte 90-Millionen-Euro-Jackpot ging nach Deutschland und damit schon zum 2. Mal nach NRW. Am 28. Mai gab es einen weiteren Gewinner des Megajackpots aus Deutschland. Die 90 Millionen Euro gingen diesmal nach Hessen.
Eurojackpot-Quoten und Gewinne vom 3. Dezember 2021
In der Tabelle finden Sie die aktuellen Gewinn-Quoten beim Eurojackpot am Freitag (03.12.2021) auf einen Blick. Die Quoten werden kurz nach der Ziehung veröffentlicht. Zur aktuellen Ziehung steht der Eurojackpot bei 43 Millionen Euro, da er in der vergangenen Woche nicht geknackt wurde. Ob der Jackpot diesmal ansteigen wird oder nicht, wissen Sie ab spätestens 22 Uhr.

KlasseAnzahl RichtigeGewinneGewinnbetrag

1
5 Richtige + 2 Eurozahlen

 

2
5 Richtige + 1 Eurozahl
 
 

3
5 Richtige + 0 Eurozahlen
 
 

4
4 Richtige + 2 Eurozahlen
 
 

5
4 Richtige + 1 Eurozahl
 
 

6
4 Richtige + 0 Eurozahlen
 
 

7
3 Richtige + 2 Eurozahlen
 
 

8
2 Richtige + 2 Eurozahlen
 
 

9
3 Richtige + 1 Eurozahl
 
 

10
3 Richtige + 0 Eurozahlen
 
 

11
1 Richtige + 2 Eurozahlen
 
 

12
2 Richtige + 1 Eurozahl
 
 

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto-berlin.de.)
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.
Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
hos/news.de/dpa

Produktrückruf im Dezember 2021: Vorsicht, Fremdkörper! Knabbersnack für Kinder zurückgerufen

Vorsicht, dieser Knabbersnack könnte für Kinder gefährlich werden! Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird eine beliebte Nascherei aus dem Verkauf genommen. Das müssen Verbraucher wissen!

Im Dezember 2021 wird ein beliebter Knabbersnack für Kinder zurückgerufen, da sich darin Metallteile befinden könnten.
Bild: Adobe Stock / Ozgur Coskun

Bei Kindern und Eltern stehen kleine Snacks für zwischendurch hoch im Kurs – besonders wenn die Naschereien keine Zuckerbomben sind und aus hochwertigen Zutaten bestehen. Ein solches Produkt wird jedoch im Dezember 2021 zurückgerufen und aus dem Verkauf genommen. Der Grund: In dem Knabbersnack können metallische Fremdkörper lauern!
Produktrückruf aktuell im Dezember 2021: “Freche Freunde Dinkel & Kichererbse Brezeln” zurückgerufen
Der Berliner Lebensmittelhersteller Erdbär hat wegen möglicher Drahtteile im Produkt Tüten der Marke “Freche Freunde” zurückgerufen. Konkret geht es um die 75-Gramm-Packungen “Freche Freunde Kichererbse Brezeln” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.06.2022 und der Chargen-Nummer L3431, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am 2. Dezember auf dem Internetportal www.lebensmittelwarnung.de mitteilte. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Teile eines Drahtes in dem Produkt seien. Von dem Verzehr des Knabberproduktes werde dringend abgeraten.
“Freche Freunde”-Brezeln für Kinder zurückgerufen: Verbraucher bekommen Kaufpreis erstattet
Nach den Angaben des Unternehmens wurden die Produkte neben Berlin nach Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen sowie Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ausgeliefert. Vom Hersteller hieß es, der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons bei dem Einzelhändler erstattet, wo das Produkt gekauft worden sei.
Schon gelesen? Infektionsgefahr! dm ruft beliebtes Beauty-Produkt zurück
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Verkaufsoffener Sonntag am 05.12.2021: Advents-Shopping am Sonntag! HIER können Sie ihre Geschenke kaufen

In wenigen Wochen ist bereits Heiligabend. Ihnen fehlt noch das passende Geschenk? Kein Problem! Beim verkaufsoffenen Sonntag am 05. Dezember locken jede Menge Geschäfte mit geöffneten Ladenzeilen. In welchen Bundesländern ein Sonntagsverkauf geplant ist, erfahren Sie hier.

Auch am 05. Dezember 2021 locken wieder einige Bundesländer zum Advents-Shopping.
Bild: Adobe stock/drubig-photo

Sie benötigen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk? Kein Problem! Gleich mehrere Städte und Gemeinden laden am 05. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Aufgrund der angespannten Corona-Situation gelten beim Einkaufen jedoch verschärfte Maßnahmen. Neben der Maskenpflicht herrscht vielerorts bereits die 2G-Regelung (geimpft oder genesen). In manchen Regionen herrscht sogar 2G-plus (Geimpfte oder Genesene benötigen dann zusätzlich einen aktuellen Corona-Test). Erkundigen Sie sich vor ihrem Shopping-Trip daher, welche Regeln in ihrem Bundesland bzw. ihrer Stadt gelten.
Verkaufsoffener Sonntag am 05. Dezember in gleich mehreren Bundesländern
Die gute Nachricht vorweg: Trotz steigender Corona-Zahlen und angespannter Lage in den Krankenhäusern haben etliche Städte und Gemeinden einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt. Neben Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin laden auch Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Sonntagsverkauf am 05. Dezember ein.
Geöffnete Geschäfte und Sonntagsverkauf in Berlin am 2. Advent 2021
Trotz steigender Corona-Zahlen und der angespannten Lage in den Berliner Krankenhäusern soll der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember 2021 in Berlin stattfinden. Viele Geschäfte können dann in der Zeit von 13 bis 20 Uhr öffnen. Anlass ist der zweite Advent und die Öffnung der großen Berliner Weihnachtsmärkte. Einkaufen können Sie dann unter anderem in der Mall of Berlin, in den Gropius Passagen, in den Hallen am Borsigturm, in den Neukölln Arcaden, im SSC Schloss-Strassen-Center sowie imRing-Center. Der Zutritt zu Geschäften, Läden, Kaufhäusern und ähnlichen Einrichtungen ist nur Personen gestattet, die einen Impf- oder Genesenenausweis vorlegen.
Sonntagsöffnung auch in Sachsen: HIER können Sie am 2. Advent einkaufen
Auch in Sachsen locken einige Regionen am 05. Dezember mit einem Sonntagsverkauf. Aktuell ist sowohl in Dresden, Görlitz, Werda und Zschorlau ein verkaufsoffener Sonntag anberaumt. In Dresden dürfen die Ladengeschäfte am 05.12.2021 nur in der Dresdner Altstadt und Neustadt öffnen. Auch hier gilt aktuell 2G.
Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 05. Dezember 2021
Shopping-Freude kommt am 05. Dezember auch in Nordrhein-Westfalen auf, wo gleich mehrere Städte einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt haben. Laut “verkaufsoffener-sonntag.com” locken Bielefeld, Höxter, Dortmund, Wesel, Geldern, Warendorf, Dülmen, Steinfurt – Burgsteinfurt, Gronau und Ahaus. Zudem kündigte Guido Schenk von der CiDo an, dass der verkaufsoffene Sonntag am 5. Dezember auch in Dormagen wie geplant stattfinden könne. Geschäfte entlang der Kölner Straße und in den Seitenstraßen sind dann zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Allerdings ist jedem Laden freigestellt, ob er sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt oder nicht. Auch hier gilt: Wer am Sonntag in der Innenstadt shoppen möchte, muss geimpft oder genesen sein, in der Fußgängerzone gilt die 2G-Regel.
Sonntagsverkauf in Sachsen-Anhalt und Brandenburg am 2. Advent
Weihnachts-Shopping können Sie am 05. Dezember auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg betreiben. In Sachsen-Anhalt laden unter anderem Quedlinburg und Halle zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Der hallesche Wintermarkt ist täglich ab 10 Uhr sowie Sonntag ab 11 Uhr geöffnet und wird täglich bis 21 Uhr geöffnet sein. Am 5. Dezember 2021 kann in kann auch in Bernau bei Berlin im Kreis Barnim in Brandenburg außerhalb der regulären Öffnungszeiten eingekauft werden!
Und noch eine gute Nachricht: Ab dem 04. Dezember ist Glamour Shopping Week. Welche Stores, Shops und Läden mit satten Rabatten locken, erfahren Sie hier.
(Wie immer gilt: Alle Angaben sind ohne Gewähr und können sich je nach Infektionsgeschehen ändern.)
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sba/hos/news.de

Lottozahlen, 01.12.2021: Die Gewinnzahlen und Quoten von Lotto am Mittwoch für 5 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 5 Millionen Euro wert. Am 1. Dezember ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 1.12.2021 rund 5 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 01.12.2021: Die Gewinnzahlen von Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: 5-8-12-13-34-49Superzahl: 7Spiel 77: 7959081Super 6: 831910
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 1. Dezember 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 1.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
0 x

2
6 Richtige
 0 x
 –

3
5 Richtige + SZ
 45 ×
 10.465,00 €

4
5 Richtige
 302 ×
 4.648,10 €

5
4 Richtige + SZ
 2.588 ×
 150,40 €

6
4 Richtige
 18.276 ×
 50,50 €

7
3 Richtige + SZ
 51.256 ×
 15,30 €

8
3 Richtige
 352.367 ×
 10,50 €

9
2 Richtige + SZ
 386.416 ×
 6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 0 x

II
6 richtige Endziffern
 2 ×
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 23 ×
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 157 ×
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
 1.534 ×
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 16.017 ×
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 158.730 ×
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 0 x
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 13 ×
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 132 ×
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 1.261 ×
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 12.644 ×
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 126.970 ×
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 01.12.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Mittwoch, 24.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 2. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 1. Dezember mit 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 01.12.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 01.12.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)

Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Lottozahlen heute, 01.12.2021: Die Gewinnzahlen von Lotto am Mittwoch für 5 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 5 Millionen Euro wert. Am 1. Dezember ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 1.12.2021 rund 5 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 01.12.2021: Die Gewinnzahlen von Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: 5-8-12-13-34-49Superzahl: 7Spiel 77: 7959081Super 6: 831910
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 01.12.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Mittwoch, 24.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 2. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 1. Dezember mit 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 01.12.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 01.12.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 1. Dezember 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 1.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ

 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Lottozahlen heute, 01.12.2021: Ziehung der Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch heute für 5 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 5 Millionen Euro wert. Am 1. Dezember ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 1.12.2021 rund 5 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 01.12.2021: Die Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: werden noch ermitteltSuperzahl: wird noch ermitteltSpiel 77: wird noch ermitteltSuper 6: wird noch ermittelt
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 01.12.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Mittwoch, 24.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 2. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 1. Dezember mit 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 01.12.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 01.12.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 1. Dezember 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 1.12.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ

 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Glücksspirale 27.11.2021 aktuell: Die Gewinnzahlen für die Sofortrente oder 2,1 Millionen Euro

Die richtigen Glücksspirale-Gewinnzahlen können Ihnen auch am Samstag wieder 2,1 Millionen Euro sofort oder eine befristete Rente einbringen, extrem großes Glück vorausgesetzt. Die aktuellen Gewinnzahlen der Glücksspirale vom 27.11.2021 finden Sie hier.

Die Glücksspirale-Gewinnzahlen und Quoten erfahren Sie hier bei news.de.
Bild: news.de Montage: picture alliance / dpa / Federico Gambarini; Lotto Bayern

Mit der Glücksspirale-Ziehung können Sie jeden Samstag einen Sofortgewinn von bis zu 2,1 Millionen Euro erzielen. Wahlweise kann man sich auch eine befristete Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich auszahlen lassen. Die “Lotto-Rente” ist aber befristet und reicht nur für 20 Jahre. Zuletzt gelang einem Spieler mit einem vollen Glücksspirale-Los am 13. November der Hauptgewinn. Die Gewinnzahlen der aktuellen Ziehung der Glücksspirale am 27.11.2021 lesen Sie hier.
Ziehung der Glücksspirale-Gewinnzahlen 27.11.2021 im Überblick
Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.

Klasse
Gewinnzahlen

Gewinnklasse 7
2509681

Gewinnklasse 6
–374561–708381

Gewinnklasse 5
72224

Gewinnklasse 4
2204

Gewinnklasse 3
122

Gewinnklasse 2
46 

Gewinnklasse 1

(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de.)
Die Glücksspirale-Quoten der Ziehung vom 27. November 2021
Die aktuellen Glücksspirale-Quoten für die Gewinnzahlen der Ziehung vom 27.11.2021 finden Sie hier in unserer Übersicht am Montag gegen 9.30 Uhr.

Gewinnklasse
Anzahl Gewinne
Gewinn

Gewinnklasse VII

0 x
2.100.000 €(10.000 € monatlich)**

Gewinnklasse VI
1 x
100.000 €

Gewinnklasse V
4 x
10.000 €

Gewinnklasse IV
82 x
1.000 €

Gewinnklasse III
747,2 x
100 €

Gewinnklasse II

8.815,6 x 
25 €

Gewinnklasse I
101.035,2 x
10 €

** 20 Jahre lang.
(Alle Angaben ohne Gewähr, Quelle: lotto.de)
Wann ist der Annahmeschluss für die Glücksspirale am Samstag, dem 27.11.2021?
Der Annahmeschluss für die Glücksspirale ist in den Bundesländern verschieden. In dieser Tabelle finden Sie die entsprechenden Zeiten für Ihr Bundesland. Wenn Sie an der Glücksspirale teilnehmen wollen, können Sie auch online spielen. Vorteil beim Online-Spiel ist, dass Sie die Losnummer für die Glücksspirale-Lotterie selber wählen können. In den Lottoläden ist die Losnummer auf dem Spielschein aufgedruckt.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
190 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Glücksspirale-Ziehung am Samstag, 27.11.2021 live im TV
Immer samstags werden die Glücksspirale-Zahlen von der staatlichen Lotterieverwaltung in München gezogen. Auf eine Live-Ziehung müssen Sie leider verzichten, dafür präsentiert die ARD um 19.57 Uhr die aktuellen Gewinnzahlen im TV. Sie erfahren diese aber auch im Videotext (ARD-Text, Seite 587), in der Lotto-Annahmestelle oder hier aufnews.de.
In einigen Bundesländern können Sie auch nur einen Anteil an einem Glücksspirale-Los halten. Dann wird aber auch nur der entsprechende Anteil am Gewinn ausbezahlt. Deshalb wird ggf. die Anzahl der Gewinne mit einer Nachkommastelle ausgewiesen.
Gewinne in der Glücksspirale
Bei der Glücksspirale hat sich einiges geändert. Es gibt nur noch eine Gewinnzahl in den obersten Gewinnklassen und die Sofortrente wird nicht lebenslang ausgezahlt, sondern für die Dauer von maximal 20 Jahren. Dafür sind die Gewinne gestiegen. In der Gewinnklasse 5 gibt es jetzt 10.000 Euro, in den Gewinnklassen 3 und 4 je 100 Euro und 25 Euro in der Gewinnklasse 2. Auch der Hauptgewinn der Glücksspirale bleibt lukrativ. Monatlich werden 10.000 Euro ausbezahlt, wenn auch nur zeitlich befristet.
Wie funktioniert die Glücksspirale?
Die Glücksspirale zählt zu den Nummernlotterien, bei der es für jede Gewinnklasse eine Gewinnzahl gibt, ausgenommen die Gewinnklasse 6. Hier gibt es zwei Gewinnzahlen. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie gewonnen haben, lesen Sie einfach Ihre Spielscheinnummer von links nach rechts und vergleichen Sie mit den gezogenen Gewinnzahlen hinsichtlich der Endziffer. Der Hauptgewinn gehört Ihnen, wenn sie übereinstimmen. Sie haben dann die Wahl zwischen 2,1 Millionen Euro oder einer Sofortrente in Höhe von 10.000 Euro monatlich, befristet auf 20 Jahre. Mit 1 zu 10 Millionen ist die Gewinnchance aber nicht sehr hoch.
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
kad/hos/news.de

Lottozahlen 27.11.2021: Die “Lotto am Samstag”-Gewinnzahlen und Quoten aktuell

Die richtigen Lottozahlen können Ihnen am Samstag einen Millionen-Gewinn einbringen. Am 27. November wartet ein Lotto-Jackpot von 3 Millionen Euro bei Lotto 6aus49 auf einen glücklichen Gewinner. Auch die 2. Gewinnklasse kann sich beim Lotto lohnen. Alle Informationen zur Ziehung der Lottozahlen, den aktuellen Gewinnzahlen und Jackpot-Höhen im Lotto am Samstag lesen Sie hier bei news.de.

Lotto am Samstag: Gibt es wieder einen neuen Millionär?
Bild: picture alliance/Tom Weller/dpa

Die richtigen Lottozahlen können Sie bei Lotto am Samstag wieder reich machen, sehr großes Glück vorausgesetzt. Am 27.11.2021 sind 3 Millionen Euro als Hauptgewinn drin. Die aktuellen Gewinnzahlen lesen Sie hier wie immer kurz nach der Ziehung ab 19.30 Uhr.
Lottozahlen am 27.11.2021: Die aktuellen Gewinnzahlen im Lotto am Samstag
Lotto 6 aus 49: 7 – 14 – 15 – 29 – 36 – 37Superzahl: 3Spiel 77:3257168Super 6:200136
(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)
Die aktuellen Lotto-Quoten vom Samstag, 27. November 2021
Ihre Lottozahlen waren bei der Ziehung am Samstag dabei? Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Samstag, 27.11.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier im Überblick am Montagvormittag.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
0 ×
unbesetzt

2
6 Richtige
1 ×
2.517.574,80 €

3
5 Richtige + SZ
52 ×
16.783,80 €

4
5 Richtige
465 ×
5.594,60 €

5
4 Richtige + SZ
2.961 ×
243,70 €

6
4 Richtige
25.166 ×
68,00 €

7
3 Richtige + SZ
55.832 ×
26,10 €

8
3 Richtige
481.772 ×
14,30 €

9
2 Richtige + SZ
463.639 ×
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
2 ×
477.777,00 €

II
6 richtige Endziffern
7 ×
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
47 ×
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
522 ×
777,00 €

V
3 richtige Endziffern
4.859 ×
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
48.104 ×
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
441.594 ×
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
6 ×
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
27 ×
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
366 ×
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
3.588 ×
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
35.868 ×
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
342.547 ×
2,50 €

(Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Ziehung der Lottozahlen am Samstag, 27. November 2021, online, im Live-Stream und im TV
Pünktlich um 19.25 Uhr können Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen im Lotto am Samstag auf lotto.de kostenlos im Live-Stream verfolgen. Eine Live-Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen gibt es schon länger nicht mehr. Im TV präsentiert die ARD die Gewinnzahlen um 19.55 Uhr. Sie erfahren die Lottozahlen aber auch immer hier bei news.de, im Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) oder in Ihrer Lotto-Annahmestelle. Die Lottoquoten werden immer am nächsten Werktag veröffentlicht.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell wieder auf einem niedrigen Niveau. Zuletzt wurde der Jackpot am 24.11.2021 geknackt. Da es seit dem 23.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln auch eine geänderte Regelung zur Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Diese Maximalsumme wurde am 10.10.2020 knapp verpasst. 42,5 Millionen Euro gewann eine Spielerin aus Baden-Württemberg mit ihren richtigen Lottozahlen. Den letzten großen Jackpot über 19 Millionen Euro am 23. Dezember teilten sich gleich 5 Spieler, trotz der erstaunlichen Kombination aus zweimal drei aufeinanderfolgenden Zahlen. Ob der Lotto-Jackpot wieder auf Rekordkurs geht oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Montagvormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr. Dann wissen wir auch, wie viel in der ersten Gewinnklasse ausgezahlt wird.
Lotto am Samstag spielen: Gewinnchancen und Jackpot 27.11.2021
Beim Lotto am Samstag erzielen Sie den Hauptgewinn in der ersten Gewinnklasse, wenn Sie sieben Gewinnzahlen richtig tippen. Dazu kreuzen Sie auf Ihrem Lotto-Spielschein sechs Lottozahlen zwischen 1 und 49 an. Zusätzlich benötigen Sie noch die Superzahl. Diese wird aus den Ziffern 0 bis 9 ausgewählt und ist bereits auf dem Spielschein aufgedruckt. Der Jackpot lockt in dieser Woche mit 3 Millionen Euro im Lotto-Jackpot. Die Chance sieben richtige Lottozahlen beim Lotto 6 aus 49 zu haben, beträgt 1 zu 140 Millionen.Sechs Richtige reichen heute für 2 Millionen Euro in der 2. Gewinnklasse. Damit ist heute die Chance auf einen Millionen-Gewinn recht hoch. Das Spiel77 lockt heute auch mit 1 Million Euro im Jackpot.

Mit Ihrem Spielschein können Sie bei Lotto am Samstag heute wieder einen fetten Gewinn abstauben.
Bild: picture alliance / dpa | Jens Wolf

Lotto-Ziehung im neuen Outfit
Neue Kulisse, neuer Sound und neuer Ablauf: Die Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 werden am Samstagabend (19.25 Uhr) aus einem neuen Lotto-Studio im Saarland präsentiert. “Die Live-Ziehung auf lotto.de ist zwar komplett überarbeitet worden; was sich natürlich nicht ändert, ist die Ziehung selbst”, sagte der Geschäftsführer von Saartoto, Stefan Pauluhn. Seit 2013 ist die Live-Ziehung nicht mehr im Fernsehen, sondern nur noch im Internet zu sehen. Knapp unter 20.000 Menschen schauen im Schnitt live im Web zu.
Insgesamt neun Kameras sind den Angaben zufolge nun auf das Geschehen rund um die Ziehungsgeräte gerichtet. Zudem sei eine 360-Grad-Kamera im Einsatz, so dass auch ein Blick hinter die Kulissen möglich werde. “Die Sendung ist insgesamt kürzer, die Live-Grafiken wurden für eine bessere Lesbarkeit verändert und auf die verstärkte Smartphone-Nutzung ausgerichtet”, teilte Saartoto mit.
Bei dem Zeitpunkt der Ziehung bleibt es wie gewohnt bei mittwochs um 18.25 Uhr und samstags um 19.25 Uhr. Die Saarland-Sporttoto GmbH ist im Auftrag des Deutschen Lotto- und Totoblocks für die Live-Ziehung der Gewinnzahlen von Lotto 6 aus 49 verantwortlich. Sie wird von einem Studio des Saarländischen Rundfunks ausgestrahlt.
Wann ist der Annahmeschluss für Lotto am Samstag, den 27.11.2021?
Der Annahmeschluss endet meist 19 Uhr, ist in den Bundesländern aber unterschiedlich geregelt. In Niedersachsen etwa müssen Sie Ihren Lottoschein schon bis 18.30 Uhr abgeben, in NRW erst 18.59 Uhr und in Brandenburg bis 18.55 Uhr. Bis kurz vor der Ziehung können Sie bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern Ihre Lottozahlen tippen.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lesen Sie auch zu Franziska Reichenbacher privat: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt sie heute
Kosten beim Lotto am Samstag 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Sie können mit Ihrem Tippschein maximal 12 Tipps abgeben auf die Lottozahlen von 1 bis 49, wobei Sie pro Tipp 1,20 Euro bezahlen. Ab dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den Gewinnklassen eins und zwei anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Wie komme ich an mein Geld, wenn ich im Lotto gewinne?
Kleine Beträge können in der Lotto-Annahmestelle Bar ausgezahlt werden. Die Höhe der möglichen Auszahlungsbeträge ist nach Bundesland unterschiedlich. Am wenigsten Bargeld bekommt man u. a. in Berlin und Brandenburg mit 500 €. Die höchsten Beträge werden mit 5.000 € in Hessen ausgezahlt.
Barauszahlung je Bundesland:

Baden-Württemberg 1.000 Euro
Bayern 2.500 Euro
Berlin 500 Euro
Brandenburg 500 Euro
Bremen 1.000 Euro
Hamburg 1.000 Euro
Hessen 5.000 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 500 Euro
Niedersachsen 500 Euro
Nordrhein-Westfalen 500 Euro
Rheinland-Pfalz 1.000 Euro
Saarland 500 Euro
Sachsen 1.000 Euro
Sachsen-Anhalt 1.000 Euro
Schleswig-Holstein 1.000 Euro
Thüringen 1.000 Euro

Höhere Gewinne werden nur auf das Konto überwiesen. Dazu gibt es in den Lottoannahmestellen Zentralgewinn-Anforderungsformulare, die dort auch direkt abgegeben werden können. Das Formular kann auch direkt an die jeweils zuständige Klassenlotterie des Bundeslandes geschickt werden. Die Adresse befindet sich auf der Rückseite des Lottoscheins.
Plötzlich Lotto-Millionär und dann? Für Gewinne über 100.000 € steht Ihnen auf Wunsch auch ein persönlicher Gewinnberater zur Seite, der Sie berät, wie Sie mit dem plötzlichen Geldsegen umgehen können. Bei etlichen Gewinnern haben die Lottogewinne nicht lange vorgehalten. 
Lesen Sie auch

Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Tippen Sie heute die richtigen Lottozahlen bei 6aus49?
Bild: dpa

kad/hos/news.de/dpa

Eurojackpot 26.11.2021: Die Eurolotto-Gewinnzahlen und Quoten für 31 Millionen Euro

Bei der Ziehung der Eurolotto-Zahlen kommt heute wieder ein hoher Jackpot zur Ausspielung. Am 26. November sind im Eurojackpot 31 Millionen Euro in Gewinnklasse eins für Sie drin. Die Chancen dafür sind mit 1 zu 96 Millionen aber sehr gering. Alle Informationen von Annahmeschluss bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen und ob der Jackpot geknackt wurde, lesen Sie hier bei news.de.

Diese gelben Eurolotto-Kugeln entscheiden über die Gewinne im Eurojackpot
Bild: Sanna Liimatainen/ dpa

Mit 31 Millionen Euro ist der Eurojackpot heute bei knapp über einem Drittel der möglichen 90 Millionen Euro im Mega-Jackpot. Die aktuellen Eurojackpot-Zahlen vom 26.11.20221 und alle Infos von Annahmeschluss der Spielscheine bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen finden Sie hier. Ab 20 Uhr veröffentlichen wir auch an diesem Freitag die aktuellen Zahlen und ungefähr 21 Uhr gibt es die Gewinn-Quoten im Eurolotto.
Die Eurolotto-Gewinnzahlen aktuell am 26.11.2021
Gewinnzahlen 5 aus 50: 7 – 17 – 21 – 37 – 39
Eurozahlen 2 aus 10: 3 – 5
(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Eurojackpot-Quoten und Gewinne vom 26. November 2021
In der Tabelle finden Sie die aktuellen Gewinn-Quoten beim Eurojackpot am Freitag (26.11.2021) auf einen Blick. Die Quoten werden kurz nach der Ziehung veröffentlicht. Zur aktuellen Ziehung steht der Eurojackpot bei31 Millionen Euro, da er in der vergangenen Woche nicht geknackt wurde. Ob der Jackpot diesmal ansteigen wird oder nicht, wissen Sie ab spätestens 22 Uhr.

KlasseAnzahl RichtigeGewinneGewinnbetrag

1
5 Richtige + 2 Eurozahlen
0 x
unbesetzt 

2
5 Richtige + 1 Eurozahl
4 x 
500.829,60 € 

3
5 Richtige + 0 Eurozahlen
10 x 
70.705,30 € 

4
4 Richtige + 2 Eurozahlen
79 x 
2.983,30 € 

5
4 Richtige + 1 Eurozahl
1.201 × 
176,60 € 

6
4 Richtige + 0 Eurozahlen
1.836 × 
89,80 € 

7
3 Richtige + 2 Eurozahlen
3.219 × 
43,90 € 

8
2 Richtige + 2 Eurozahlen
42.369 × 
17,20 € 

9
3 Richtige + 1 Eurozahl
51.407 × 
13,70 € 

10
3 Richtige + 0 Eurozahlen
79.603 × 
12,70 € 

11
1 Richtige + 2 Eurozahlen
207.723 × 
8,80 € 

12
2 Richtige + 1 Eurozahl
649.216 × 
6,90 €

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto-berlin.de.)
Wann ist der Annahmeschluss für Eurolotto am Freitag, dem 26.11.2021?
Die Annahme für Eurolotto-Spielscheine endet in der Regel in den Lottoläden 19 Uhr. In unserer Übersicht finden Sie die Zeiten, bis wann Sie Eurojackpot-Tipps abgegeben haben müssen, wenn Sie den Hauptgewinn einstreichen wollen. Sie können auch Eurojackpot online spielen, beispielsweise bei lottohelden.de. Die Anmeldung geht schnell und einfach, aber auch hier sollten Sie etwas Zeit einplanen, damit Sie nicht zu spät kommen, um Eurolotto zu spielen. Wegen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können heute möglicherweise Lotto-Annahmestellen geschlossen sein. Informieren Sie sich bitte vorab vor Ort, damit Sie ihren Spielschein nicht zu spät abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Bayern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Berlin
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18.00 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19.00 Uhr

Rheinland-Pfalz
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Saarland
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Schleswig-Holstein
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Ziehung und Übertragung der Eurolotto-Zahlen am 26. November 2021
Jeden Freitag um 21 Uhr Osteuropäischer Zeit (OEZ) – also 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) – werden die neuen Eurolotto-Zahlen in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Die Eurojackpot-Ziehung kann aber auch etwas später los gehen. Vor der Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot findet eine Vollständigkeitsprüfung aus allen Teilnehmerländern statt. Die neuen Gewinnzahlen erfahren Sie hier bei uns direkt nach der Eurojackpot-Ziehung. Wenn es Verzögerungen gibt, kann es auch später als 20 Uhr (MEZ) werden. Helsinki hat übrigens Osteuropäische Zeit und ist uns eine Stunde voraus. Die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen wird in Deutschland leider nicht im TV oder Live-Stream übertragen.
Wie hoch ist der Eurojackpot am Freitag, dem 26.11.2021? Wie hoch sind die Chancen, bei Eurolotto zu gewinnen?
Diesen Freitag geht es um 31 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, da der Jackpot in der vergangenen Woche geknackt wurde. Die Gewinn-Chance auf den Hauptgewinn steht bei nur 1 zu 96 Millionen. Damit sind die Gewinnchancen extrem gering. Da ist es in Deutschland wahrscheinlicher, vom Blitz getroffen zu werden. Wenn Sie garantiert gewinnen wollten, könnten Sie auf alle möglichen Zahlenkombinationen tippen. Sie müssten aber sehr viel Spielscheine ausfüllen. Die Tipps würden Sie über 190 Millionen Euro kosten, ein deutliches Minus-Geschäft. Wird der Eurojackpot an diesem Freitag wieder geknackt? Ab spätestens 22 Uhr wissen Sie es.
Lesen Sie auch:

Mit Ihrem Spielschein können Sie im Eurojackpot am Freitag wieder einen Millionn-Jackpot abräumen, sehr großes Glück vorausgesetzt. 
Bild: picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Mega-Eurojackpot bereits vierzehn Mal in der Eurolottogeschichte
Die Lotterie Eurojackpot gibt es seit 2012. In der achtjährigen Geschichte war der Jackpot jetzt insgesamt vierzehn Mal bis zum Maximalwert von 90 Millionen Euro angewachsen. Der erste 90-Millionen-Jackpot wurde am 15.05.2015 von einem Spieler aus Tschechien geknackt. Auch in den Jahren danach gab es immer mindestens einen glücklichen Gewinner des Maximaljackpots. 2016 kam der erste 90-Mio-Euro-Gewinner aus Deutschland. 2017 teilten sich fünf Gewinner die 90 Millionen Euro: drei aus Deutschland und jeweils einer aus Dänemark und den Niederlanden. Ein Jahr später wurde die Siegesserie noch mal getoppt. 2018 und 2019 gab es gar in drei Ziehungen den Hauptgewinn. Der zehnte 90-Millionen-Jackpot ging erneut nach Deutschland und wieder in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Und auch der 13. Megajackpot ging nach Deutschland.
Eurojackpot leicht gemacht: Wie funktioniert Eurolotto?
Auf Ihrem Spielschein müssen Sie beim Eurojackpot Zahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 ankreuzen. Den Hauptgewinn holen Sie, wenn Sie alle sieben Zahlen richtig getippt haben. Im Eurolotto kann der Gewinnbetrag in der ersten Gewinnklasse auf maximal 90 Millionen Euro ansteigen. Die Gewinnchance für einen Hauptgewinn im Eurolotto ist aber sehr gering und beträgt nur 1 zu 95 Millionen. Fehlt eine der beiden Eurozahlen auf Ihrem Tipp? Sie haben dann trotzdem noch die Chance auf einen Großgewinn. In der Gewinnklasse 2 können Sie auch mal einen siebenstelligen Gewinn einstreichen.
Was kostet ein Tipp beim Eurolotto?
Pro ausgefülltem Tippfeld betragen die Kosten 2 Euro. Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr. Diese beträgt 50 Eurocent. Ein komplett ausgefüllter Spielschein im Eurolotto kostet Sie also 12,50 Euro.
Gibt es beim Eurojackpot eine Zwangsausschüttung?
Der Jackpot im Eurolotto darf maximal auf 90 Millionen Euro ansteigen. Erfolgt eine Zwangsausschüttung, wenn niemand sieben Richtige angekreuzt hat? Nein. Anders als bei Lotto am Mittwoch oder Lotto am Samstag bleibt die Gewinnsumme von 90 Millionen Euro bestehen, bis jemand fünf Richtig plus die zwei Eurozahlen getippt hat. Allerdings steigt die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse stetig an, bis diese ebenfalls den Wert von 90 Millionen erreicht hat. Dann würde sich auch in Gewinnklasse 3 die Jackpotsumme erhöhen.
Glücksspieler aus Deutschland führen Millionen-Statistik an
Beim Eurojackpot nehmen mittlerweile 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Die deutschen Spieler sind bei der europäischen Lotterie besonders erfolgreich. Denn in der Millionärsstatistik liegt Deutschland auf Platz 1 – 132 Eurojackpot-Gewinner sind Millionäre geworden (Stand 24.01.2020). Auf Platz zwei und drei liegen abgeschlagen Finnland (34 Millionäre) und Dänemark (20 Millionäre).
In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Die höchsten deutschen Millionen-Gewinne wurden 2016 und im Mai 2020 erzielt. Ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald und einer aus Bayern konnten sich über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro freuen. Auch der im Jahr 2021 geknackte 90-Millionen-Euro-Jackpot ging nach Deutschland und damit schon zum 2. Mal nach NRW. Am 28. Mai gab es einen weiteren Gewinner des Megajackpots aus Deutschland. Die 90 Millionen Euro gingen diesmal nach Hessen.
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.
Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
hos/news.de/dpa

Lottozahlen vom 24.11.2021: Die Gewinnzahlen und Quoten bei Lotto am Mittwoch für 10 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 10 Millionen Euro wert. Am 24. November ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 24.11.2021 rund10 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 24.11.2021: Die Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: 2 – 5 – 9 – 19 – 24 – 25Superzahl: 7Spiel 77: 7418738Super 6:393130
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 24. November 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
2 ×
5.350.921,70 €

2
6 Richtige
7 ×
171.461,20 €

3
5 Richtige + SZ
114 ×
3.649,80 €

4
5 Richtige
941 ×
1.317,90 €

5
4 Richtige + SZ
5.152 ×
66,70 €

6
4 Richtige
34.308 ×
23,70 €

7
3 Richtige + SZ
68.590 ×
10,10 €

8
3 Richtige
470.315 ×
6,90 €

9
2 Richtige + SZ
411.958 ×
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
0 x

II
6 richtige Endziffern
3 ×
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
20 x
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
180 ×
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
1.899 ×
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
18.378 ×
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
186.030 ×
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
0 x
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
14 x
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
122 x
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
1.122 x
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
11.321 ×
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
116.851 x
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 24.11.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Samstag, 06.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 5. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 24. November mit 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 24.11.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Lottozahlen heute, 24.11.2021: Die aktuellen Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch für 10 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 10 Millionen Euro wert. Am 24. November ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 24.11.2021 rund10 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 24.11.2021: Die Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: 2 – 5 – 9 – 19 – 24 – 25Superzahl: 7Spiel 77: 7418738Super 6:393130
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 24.11.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Samstag, 06.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 5. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 24. November mit 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 24.11.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 24. November 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
 
 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Lottozahlen heute, 24.11.2021: Diese Gewinnzahlen bringen bei Lotto am Mittwoch heute 10 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind heute 10 Millionen Euro wert. Am 24. November ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch wieder gut gefüllt. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 24.11.2021 rund 10 Millionen Euro als Hauptgewinn abstauben. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 24.11.2021: Die Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: werden noch ermitteltSuperzahl: wird noch ermitteltSpiel 77: wird noch ermitteltSuper 6: wird noch ermittelt
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 24.11.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Samstag, 06.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 5. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 24. November mit 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur 300.000 Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 24.11.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 24. November 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 24.11.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
 
 

2
6 Richtige
 
 

3
5 Richtige + SZ
 
 

4
5 Richtige
 
 

5
4 Richtige + SZ
 
 

6
4 Richtige
 
 

7
3 Richtige + SZ
 
 

8
3 Richtige
 
 

9
2 Richtige + SZ
 
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
 
 

II
6 richtige Endziffern
 
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
 
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
 
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
 
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
 
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
 
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
 
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
 
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
 
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
 
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
 
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
 
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Amazon Cyber Week 2021 aktuell: Black Friday, Cyber Monday und Co! So gehen Sie nun auf Schnäppchenjagd

Schnäppchenjäger frohlocken, denn seit dem 19. November lockt die Amazon Cyber Week mit unschlagbaren Rabatten. Was es mit dem Black Friday und dem Cyber Monday auf sich hat und wo Sie die besten Rabatte finden, erfahren Sie hier.

Die Amazon Cyber Week mit Black Friday und Cyber Monday lockt mit tollen Schnäppchen. 
Bild: (Symbolbild) deagreez/AdobeStock

Am Black Friday locken Onlinehändler in diesem Jahr wieder mit unschlagbaren Rabatten. Auch 2021 wird der Rabattschlacht-Freitag wieder um weitere Schnäppchentage erweitert: Auf den Black Friday folgt nicht nur der Cyber Monday – bereits an den Tagen vor dem Black Friday lockt die Cyber Week mit Sonderangeboten.
Umfrage: Jeder Zweite will am Black Friday auf Schnäppchenjagd gegen
Die Hälfte der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland will einer Umfrage zufolge am Rabatttag Black Friday auf Schnäppchenjagd gehen. Ganz oben auf dem Einkaufszettel stehen dabei trotz aktueller Lieferprobleme Unterhaltungselektronik, Kleidung und Modeaccessoires, wie aus einer am Freitag veröffentlichten repräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) hervorgeht.
Im Durchschnitt wollen die Schnäppchenjäger demnach in diesem Jahr deutlich mehr ausgeben als im Vorjahr, nämlich 340 Euro (Vorjahr: 205 Euro). Damit übertreffen die Verbraucher in Deutschland in Sachen Ausgabenbereitschaft die Konsumenten in Frankreich (300 Euro), Italien (280 Euro) oder Spanien (260 Euro) erheblich.
Der Black Friday sei zu einem festen Bestandteil des Shopping-Kalenders in Deutschland geworden, hieß es von den BCG-Experten. Besonders populär ist das Einkaufsevent der Umfrage zufolge bei den unter 25-Jährigen. Für die Älteren spiele er eine nicht ganz so große Rolle. Deutlich mehr Menschen wollen der Umfrage zufolge den Black Friday in diesem Jahr nutzen, um günstig Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Der Online-Handel dürfte dabei zwar weiter eine wichtige Rolle spielen, aber nicht mehr ganz so dominierend sein wie noch vor einem Jahr. Hatten 2020 noch 57 Prozent der Befragten angegeben am Black Friday nur online einkaufen zu wollen, so waren es in diesem Jahr “nur” noch 53 Prozent. Der Anteil derjenigen, die sowohl online als auch im klassischen Ladengeschäft auf Schnäppchenjagd gehen wollen, stieg dagegen von 35 auf 41 Prozent. Nur im stationären Einzelhandel zu shoppen, planen nur noch 5 Prozent der Verbraucher.
Für den Online-Einkauf spricht in den Augen der Kunden vor allem die Bequemlichkeit und die Möglichkeit, größere Menschenmengen zu meiden. Fast jeder dritte Online-Käufer klagte allerdings, dass die Lieferung im vergangenen Jahr zu lange gedauert habe. Ein Problem, dass in diesem Jahr wegen der aktuellen Lieferengpässe nach Einschätzung von BCG sogar noch an Bedeutung gewinnen könnte.
Wann ist Black Friday in diesem Jahr?
Der Schwarze Freitag wird stets am letzten Freitag im November begangen. In diesem Jahr findet der Black Friday am 26.11.2021 statt.
Woher stammt der Black Friday?
Der Black Friday läutet traditionell die Shoppingphase der Vorweihnachtszeit in den USA ein. Er findet immer am Freitag nach Thanksgiving (letzter Donnerstag im Jahr) statt und stimmt die Menschen auf die Adventszeit ein.
Wann findet der Cyber Monday statt?
Weil der Black Friday mit seinen großzügigen Angeboten so gut bei den Menschen ankam, wurde die Rabattaktion auf das Wochenende und den darauffolgenden Montag verlängert. In diesem Jahr findet der Cyber Monday am 29.11.2021 statt.
Was ist die Amazon Cyber Week?
Für Schnäppchenjäger beginnt die Cyber Week in diesem Jahr bereits eine Woche vor dem Cyber Monday: Seit dem 19.11.2021 locken (Online-)Händler wie Amazon mit unschlagbaren Rabatten. Hier geht’s zu den Sonderangeboten zum Black Friday.
Welche Firmen beteiligen sich am Black Friday und Co.?
Jedes Jahr scheinen sich mehr Händler und Firmen an den Rabattaktionen des Black Friday und der Cyber Week zu beteiligen. Unter anderem werden Shoppingfans auf der Suche nach Sonderangeboten bei folgenden Unternehmen fündig:

Amazon
Apple
Sony
Samsung
Saturn
Canon
MediaMarkt
flaconi
Douglas
Peek&Cloppenburg
AboutYou
Buffalo
myToys
Roland Schuhe
NKD
Nike
puma
Salamander
Depot
Hello Fresh
Rewe.de
EIS
hunkemöller
Sodastream
JustSpices
Jochen Schweizer
Sky/Skyticket
Hugendubel
Galeria Karstadt Kaufhof
Müller
XXXL Lutz
posterXXL
home24
IKEA

Frühe Black-Friday-Angebote auf Amazon finden Sie hier.
Spartipp: Legen Sie bereits vor dem Black Friday eine Liste mit Dingen an, die Sie kaufen möchten. So kaufen Sie in der Cyber Week nur Dinge, die Sie auch wirklich benötigen.
Schon gelesen?Schnäppchenjäger aufgepasst! DIESE saftigen Rabatte gibt’s ab heute
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sig/news.de/dpa

Amazon Cyber Week 2021: Black Friday, Cyber Monday und Co! So gehen Sie jetzt auf Schnäppchenjagd

Schnäppchenjäger frohlocken, denn seit dem 19. November lockt die Amazon Cyber Week mit unschlagbaren Rabatten. Was es mit dem Black Friday und dem Cyber Monday auf sich hat und wo Sie die besten Rabatte finden, erfahren Sie hier.

Die Amazon Cyber Week mit Black Friday und Cyber Monday lockt mit tollen Schnäppchen. 
Bild: (Symbolbild) deagreez/AdobeStock

Am Black Friday locken Onlinehändler in diesem Jahr wieder mit unschlagbaren Rabatten. Auch 2021 wird der Rabattschlacht-Freitag wieder um weitere Schnäppchentage erweitert: Auf den Black Friday folgt nicht nur der Cyber Monday – bereits an den Tagen vor dem Black Friday lockt die Cyber Week mit Sonderangeboten.
Umfrage: Jeder Zweite will am Black Friday auf Schnäppchenjagd gegen
Die Hälfte der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland will einer Umfrage zufolge am Rabatttag Black Friday auf Schnäppchenjagd gehen. Ganz oben auf dem Einkaufszettel stehen dabei trotz aktueller Lieferprobleme Unterhaltungselektronik, Kleidung und Modeaccessoires, wie aus einer am Freitag veröffentlichten repräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) hervorgeht.
Im Durchschnitt wollen die Schnäppchenjäger demnach in diesem Jahr deutlich mehr ausgeben als im Vorjahr, nämlich 340 Euro (Vorjahr: 205 Euro). Damit übertreffen die Verbraucher in Deutschland in Sachen Ausgabenbereitschaft die Konsumenten in Frankreich (300 Euro), Italien (280 Euro) oder Spanien (260 Euro) erheblich.
Der Black Friday sei zu einem festen Bestandteil des Shopping-Kalenders in Deutschland geworden, hieß es von den BCG-Experten. Besonders populär ist das Einkaufsevent der Umfrage zufolge bei den unter 25-Jährigen. Für die Älteren spiele er eine nicht ganz so große Rolle. Deutlich mehr Menschen wollen der Umfrage zufolge den Black Friday in diesem Jahr nutzen, um günstig Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Der Online-Handel dürfte dabei zwar weiter eine wichtige Rolle spielen, aber nicht mehr ganz so dominierend sein wie noch vor einem Jahr. Hatten 2020 noch 57 Prozent der Befragten angegeben am Black Friday nur online einkaufen zu wollen, so waren es in diesem Jahr “nur” noch 53 Prozent. Der Anteil derjenigen, die sowohl online als auch im klassischen Ladengeschäft auf Schnäppchenjagd gehen wollen, stieg dagegen von 35 auf 41 Prozent. Nur im stationären Einzelhandel zu shoppen, planen nur noch 5 Prozent der Verbraucher.
Für den Online-Einkauf spricht in den Augen der Kunden vor allem die Bequemlichkeit und die Möglichkeit, größere Menschenmengen zu meiden. Fast jeder dritte Online-Käufer klagte allerdings, dass die Lieferung im vergangenen Jahr zu lange gedauert habe. Ein Problem, dass in diesem Jahr wegen der aktuellen Lieferengpässe nach Einschätzung von BCG sogar noch an Bedeutung gewinnen könnte.
Wann ist Black Friday in diesem Jahr?
Der Schwarze Freitag wird stets am letzten Freitag im November begangen. In diesem Jahr findet der Black Friday am 26.11.2021 statt.
Woher stammt der Black Friday?
Der Black Friday läutet traditionell die Shoppingphase der Vorweihnachtszeit in den USA ein. Er findet immer am Freitag nach Thanksgiving (letzter Donnerstag im Jahr) statt und stimmt die Menschen auf die Adventszeit ein.
Wann findet der Cyber Monday statt?
Weil der Black Friday mit seinen großzügigen Angeboten so gut bei den Menschen ankam, wurde die Rabattaktion auf das Wochenende und den darauffolgenden Montag verlängert. In diesem Jahr findet der Cyber Monday am 29.11.2021 statt.
Was ist die Amazon Cyber Week?
Für Schnäppchenjäger beginnt die Cyber Week in diesem Jahr bereits eine Woche vor dem Cyber Monday: Seit dem 19.11.2021 locken (Online-)Händler wie Amazon mit unschlagbaren Rabatten. Hier geht’s zu den Sonderangeboten zum Black Friday.
Welche Firmen beteiligen sich am Black Friday und Co.?
Jedes Jahr scheinen sich mehr Händler und Firmen an den Rabattaktionen des Black Friday und der Cyber Week zu beteiligen. Unter anderem werden Shoppingfans auf der Suche nach Sonderangeboten bei folgenden Unternehmen fündig:

Amazon
Apple
Sony
Samsung
Saturn
Canon
MediaMarkt
flaconi
Douglas
Peek&Cloppenburg
AboutYou
Buffalo
myToys
Roland Schuhe
NKD
Nike
puma
Salamander
Depot
Hello Fresh
Rewe.de
EIS
hunkemöller
Sodastream
JustSpices
Jochen Schweizer
Sky/Skyticket
Hugendubel
Galeria Karstadt Kaufhof
Müller
XXXL Lutz
posterXXL
home24
IKEA

Frühe Black-Friday-Angebote auf Amazon finden Sie hier.
Spartipp: Legen Sie bereits vor dem Black Friday eine Liste mit Dingen an, die Sie kaufen möchten. So kaufen Sie in der Cyber Week nur Dinge, die Sie auch wirklich benötigen.
Schon gelesen?Schnäppchenjäger aufgepasst! DIESE saftigen Rabatte gibt’s ab heute
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sig/news.de/dpa

Produktrückruf aktuell November 2021: Listeriengefahr! DIESE Würste wurden jetzt zurückgerufen

Würstchen-Liebhaber aufgepasst: Ein Unternehmen ruft aktuell seine Würste zurück. In dem Lebensmittel wurden Listerien gefunden. Dieses Wurstprodukt ist vom Rückruf betroffen.

Ein Unternehmen ruft aktuell Pfefferbeißer wegen gesundheitsschädlicher Listerien zurück.
Bild: AdobeStock/ victoria p.(Symbolfoto)

Aufgrund des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat das Unternehmen Lothar Mei, Herrenzimmener Str. 14, in 78662 Bösingen eine seiner Wurstprodukte zurückgerufen. Bei Proben wurden Listerien nachgewiesen. Vom Verzehr wird deshalb dringend abgeraten, berichtet das Portal “produktwarnung.eu”.
Produktrückruf im November: Pfefferbeißer wegen Listerien zurückgerufen
Es handelt sich bei dem zurückgerufenen Produkt um Pfefferbeißer, die zwischen dem 06.11.2021 bis 15.11.2021 auf Wochenmärkten in den Landkreisen Ludwigsburg, Esslingen, Böblingen, Rems-Murr-Kreis, Göppingen, Rhein-Pfalz-Kreis, Stuttgart, Zollernalbkreis, Tübingen, Konstanz, Schwarzwald-Baar-Kreis verkauft wurden. Wer die Würste gekauft hat, sollte sie sofort entsorgen oder zurückbringen. Verbraucher:innen erhalten den Kaufpreis erstattet.
Wie gefährlich ist eine Listeriose?
Listerien (Listeria monocytogenes) können eine Listeriose auslösen. Bei gesunden Menschen verläuft sie oft harmlos. Symptome sind Übelkeit, Durchfall oder Erbrechen. Wenn zu viele Listerien aufgenommen wurden, können Betroffene Fieber bekommen. Besonders für Kinder, Immungeschwächte (Diabetiker, Krebspatienten) und Schwangere können die Erreger ein Gesundheitsrisiko darstellen. Eine Listeriose kann erst nach acht Wochen auftreten. Im schlimmsten Fall tritt eine Blutvergiftung auf. dagegen gibt es Antibiotika. Zum Tod führt eine Listeriose aber sehr selten.
Schon gelesen?Infektionsgefahr! dm ruft beliebtes Beauty-Produkt zurück
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 21.11.2021: Heute Sonntagsverkauf! Wo haben die Geschäfte am Totensonntag geöffnet?

Wer am 21. November die Lust auf eine ausgiebige Shoppingtour verspürt, kann dafür den verkaufsoffenen Sonntag nutzen. Wann und wo am Totensonntag die Geschäfte öffnen, erfahren Sie hier.

Wann und wo haben am 21. November die Geschäfte am Totensonntag geöffnet?
Bild: AdobeStock/ Kalim

Der Monat November nähert sich bald seinem Ende. Für viele Menschen beginnt schon jetzt der Weihnachts-Shopping-Marathon. Doch nicht jeder hat unter der Woche Zeit, die Geschenke für Freunde und Familie zu besorgen. Zum Glück gibt es verkaufsoffene Sonntage. Wurde für den 21. November auch eine Sonntagsöffnung anberaumt?
Totensonntag am 21.11.2021: Ist der Ewigkeitssonntag ein Feiertag?
Am 21. November wird der Totensonntag von evangelischen Christen begangen. Dieser Tag markiert den letzten Tag im kirchlichen Jahr, der immer auf einen Tag zwischen den 20. und 26. November fällt. Er gehört zu den stillen Feiertagen und ist kein gesetzlicher Feiertag.
Ursprung und Bedeutung des Totensonntags
An diesem Tag, der auch als Ewigkeitssonntag bezeichnet wird, soll an die Verstorbenen aus dem letzten Jahr gedacht werden. Friedrich Wilhelm III. von Preußen rief diesen Tag aus und er wird seit 1816 zelebriert. In den Kirchen stehen die Verstorbenen im Mittelpunkt. Protestanten besuchen die Gräber ihrer Angehörigen und schmücken sie.
Dürfen Geschäfte am Totensonntag 2021 öffnen?
Der Totensonntag ist kein gesetzlicher Feiertag, sondern ein stiller Gedenktag. Doch die Gesetze der Bundesländer dürfen diesen Tag trotzdem wie einen Feiertag behandeln. Öffentliche Veranstaltungen sind am Totensonntag untersagt. Clubs müssen bis 2 Uhr nachts die Musik ausschalten. Auch Weihnachtsmärkte dürfen deshalb erst einen Tag später öffnen, wenn sie in diesem Jahr überhaupt stattfinden. In einigen Bundesländern steht das öffentliche Leben an diesem Ewigkeitstag zu folgenden Zeiten still:
Niedersachsen: 24 Stunden
Mecklenburg-Vorpommern: 4 bis 0 Uhr
Schleswig-Holstein: 6 bis 20 Uhr
Hamburg: 6 bis 17 Uhr
Dieses Verbot gilt eigentlich ebenso für den verkaufsoffenen Sonntag. Doch einige Städte öffnen dennoch am 21. November ihre Geschäfte.
Sonntagsöffnung am 21.11.2021: Wann und wo ist heute verkaufsoffen?
Laut dem Portal “verkaufsoffener sonntag” gibt es nur in drei Städten in Bayern einen verkaufsoffenen Sonntag. In Wasserburg am Inn, Weiden in der Oberpfalz und Burglengenfeld können Shoppingfans an diesem Sonntag ihr Geld bei einem gemütlichen Einkaufsbummel ausgeben.
Schon gelesen?Black Friday, Cyber Monday und Co. – HIER warten satte Weihnachts-Rabatte
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sig/news.de

Glamour Shopping Week 2021: Angebote, Stores und Codes! HIER warten üppige Rabatte

Vom 4. bis 12. Dezember läuft wieder die “Glamour Shopping Week”. Wie Sie an die Angebote kommen und alle weiteren Informationen zu Rabatt-Codes, Shops, Teilnehmern und App, verraten wir Ihnen hier.

Vom 4. bis 12. Dezember können Schnäppchenjäger bei der “Glamour Shopping Week” wieder sparen.
Bild: AdobeStock/ rohappy

Die Adventszeit wird für Shoppingfreunde ein Fest: Die “Xmas Glamour Shopping Week” lockt wieder mit Rabatten. Vom 4. bis 12 Dezember können Sie sich mit der Shopping-Card oder App ein neues Lieblingsteil gönnen oder ein schönes Weihnachtsgeschenk besorgen.
“Glamour Shopping Week” 2021 ab 4. Dezember: So kommen Sie an Rabatt-Codes und Angebote aus dem Magazin
Schnäppchen zu machen, ist während der “Glamour Shopping Week” ganz einfach. Dafür brauchen Sie nur die neue Ausgabe der “Glamour” (06/2021). In dem Magazin liegt die Shopping Card bei. Diese zeigen Sie einfach in einem der teilnehmenden Stores vor und bekommen so den Rabatt abgezogen. Die Angebote gibt es auch in dem Glamour E-Magazin. Den Code können Sie genauso einfach anwenden. Die elektronische Ausgabe kriegen Sie bei bekannten E-Paper-Anbietern, wie United Kiosk im bezahlpflichtigen Abo.
Glamour Shopping Card und App: So lösen Sie die Rabatt-Codes ein
Wenn Sie lieber gemütlich vom Sofa aus shoppen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten, die Angebote zu nutzen. Zum einen brauchen Sie nur den achtstelligen Freischaltcode zu aktivieren. Zum anderen gibt es die Codes auch in der “Glamour-App”. Die gibt es im App-Store oder im Google Play-Store. Um die teilnehmenden Shops und Rabatte zu sehen, müssen Sie In-App-Käufe aktiviert haben. Die App zeigt nicht nur die Angebote an, sondern Nutzer:innen können darin Listen mit den jeweiligen Shops anlegen und sich die Deals dort sichern.
Welche Online-Shops und Partner machen bei der “Glamour Shopping Week” mit?
65 Shops aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Food, Technik, Kinder und Beauty sind dabei. Der “Glamour”-Shopfinder” hilft Ihnen dabei, vom 4. bis 12. Dezember die passenden Teilnehmer übersichtlich zu finden. 2021 machen unter anderem folgende Shops mit:

flaconi (17 Prozent Rabatt und ab 19 Euro Gratis-Versand)
Vero Moda (20 Prozent Rabatt)
Monki (20 Prozent Rabatt)
Müller (20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte)
Just Spices (20 Prozent Rabatt auf Gewürzsets)
PicturePeople (70 Prozent Rabatt)

“Glamour Shopping Week”: Diese Deals gibt es online, per Smartphone und in den Stores
Mit den Rabatt-Codes in der Hand sparen Sie je nach Teilnehmer bis zu 70 Prozent sparen. Neben Rabatten werden Gutscheincodes mit Geldwerten angeboten. Bei einigen Unternehmen können Sie ab einem bestimmten Einkaufswert sogar Versandkostenfrei shoppen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sig/news.de

Eurojackpot am 19.11.2021: Eurolotto-Gewinnzahlen + Quoten für 20 Millionen Euro

Bei der Ziehung der Eurolotto-Zahlen kommt heute wieder ein höherer Jackpot zur Ausspielung. Am 19. November sind im Eurojackpot 20 Millionen Euro in Gewinnklasse eins für Sie drin. Die Chancen dafür sind mit 1 zu 96 Millionen aber sehr gering. Alle Informationen von Annahmeschluss bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen und ob der Jackpot geknackt wurde, lesen Sie hier bei news.de.

Diese gelben Eurolotto-Kugeln entscheiden über die Gewinne im Eurojackpot
Bild: Sanna Liimatainen/ dpa

Mit 20 Millionen Euro ist der Eurojackpot auch heute noch weit von den möglichen 90 Millionen Euro im Mega-Jackpot entfernt. Die aktuellen Eurojackpot-Zahlen vom 19.11.20221 und alle Infos von Annahmeschluss der Spielscheine bis Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen finden Sie hier. Ab 20 Uhr veröffentlichen wir auch an diesem Freitag die aktuellen Zahlen und ungefähr 21 Uhr gibt es die Gewinn-Quoten im Eurolotto.
Die Eurolotto-Gewinnzahlen aktuell am 19.11.2021
Gewinnzahlen 5 aus 50: 6 – 12 – 20 – 21 – 34
Eurozahlen 2 aus 10: 4 – 5
(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de)
Eurojackpot-Quoten und Gewinne vom 19. November 2021
In der Tabelle finden Sie die aktuellen Gewinn-Quoten beim Eurojackpot am Freitag (19.11.2021) auf einen Blick. Die Quoten werden kurz nach der Ziehung veröffentlicht. Zur aktuellen Ziehung steht der Eurojackpot bei20 Millionen Euro, da er in der vergangenen Woche nicht geknackt wurde. Ob der Jackpot diesmal ansteigen wird oder nicht, wissen Sie ab spätestens 22 Uhr.

KlasseAnzahl RichtigeGewinneGewinnbetrag

1
5 Richtige + 2 Eurozahlen
0 x
unbesetzt

2
5 Richtige + 1 Eurozahl
5 x
381.298,10 € 

3
5 Richtige + 0 Eurozahlen
7 x 
96.125,50 € 

4
4 Richtige + 2 Eurozahlen
44 x 
5.097,50 € 

5
4 Richtige + 1 Eurozahl
1.027 x 
196,50 € 

6
4 Richtige + 0 Eurozahlen
1.748 × 
89,80 € 

7
3 Richtige + 2 Eurozahlen
2.355 × 
57,10 € 

8
2 Richtige + 2 Eurozahlen
33.037 × 
21,00 € 

9
3 Richtige + 1 Eurozahl
43.915 × 
15,30 € 

10
3 Richtige + 0 Eurozahlen
71.727 × 
13,40 € 

11
1 Richtige + 2 Eurozahlen
165.957 × 
10,50 €

12
2 Richtige + 1 Eurozahl
594.553 ×
7,20 € 

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto-berlin.de.)
Wann ist der Annahmeschluss für Eurolotto am Freitag, dem 19.11.2021?
Die Annahme für Eurolotto-Spielscheine endet in der Regel in den Lottoläden 19 Uhr. In unserer Übersicht finden Sie die Zeiten, bis wann Sie Eurojackpot-Tipps abgegeben haben müssen, wenn Sie den Hauptgewinn einstreichen wollen. Sie können auch Eurojackpot online spielen, beispielsweise bei lottohelden.de. Die Anmeldung geht schnell und einfach, aber auch hier sollten Sie etwas Zeit einplanen, damit Sie nicht zu spät kommen, um Eurolotto zu spielen. Wegen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können heute möglicherweise Lotto-Annahmestellen geschlossen sein. Informieren Sie sich bitte vorab vor Ort, damit Sie ihren Spielschein nicht zu spät abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Bayern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Berlin
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18.00 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19.00 Uhr

Rheinland-Pfalz
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Saarland
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

Schleswig-Holstein
18.00 Uhr
19.00 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Ziehung und Übertragung der Eurolotto-Zahlen am 19. November 2021
Jeden Freitag um 21 Uhr Osteuropäischer Zeit (OEZ) – also 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) – werden die neuen Eurolotto-Zahlen in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Die Eurojackpot-Ziehung kann aber auch etwas später los gehen. Vor der Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot findet eine Vollständigkeitsprüfung aus allen Teilnehmerländern statt. Die neuen Gewinnzahlen erfahren Sie hier bei uns direkt nach der Eurojackpot-Ziehung. Wenn es Verzögerungen gibt, kann es auch später als 20 Uhr (MEZ) werden. Helsinki hat übrigens Osteuropäische Zeit und ist uns eine Stunde voraus. Die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen wird in Deutschland leider nicht im TV oder Live-Stream übertragen.
Wie hoch ist der Eurojackpot am Freitag, dem 19.11.2021? Wie hoch sind die Chancen, bei Eurolotto zu gewinnen?
Diesen Freitag geht es um 20 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, da der Jackpot in der vergangenen Woche geknackt wurde. Die Gewinn-Chance auf den Hauptgewinn steht bei nur 1 zu 96 Millionen. Damit sind die Gewinnchancen extrem gering. Da ist es in Deutschland wahrscheinlicher, vom Blitz getroffen zu werden. Wenn Sie garantiert gewinnen wollten, könnten Sie auf alle möglichen Zahlenkombinationen tippen. Sie müssten aber sehr viel Spielscheine ausfüllen. Die Tipps würden Sie über 190 Millionen Euro kosten, ein deutliches Minus-Geschäft. Wird der Eurojackpot an diesem Freitag wieder geknackt? Ab spätestens 22 Uhr wissen Sie es.
Lesen Sie auch:

Mit Ihrem Spielschein können Sie im Eurojackpot am Freitag wieder einen Millionn-Jackpot abräumen, sehr großes Glück vorausgesetzt. 
Bild: picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Mega-Eurojackpot bereits vierzehn Mal in der Eurolottogeschichte
Die Lotterie Eurojackpot gibt es seit 2012. In der achtjährigen Geschichte war der Jackpot jetzt insgesamt vierzehn Mal bis zum Maximalwert von 90 Millionen Euro angewachsen. Der erste 90-Millionen-Jackpot wurde am 15.05.2015 von einem Spieler aus Tschechien geknackt. Auch in den Jahren danach gab es immer mindestens einen glücklichen Gewinner des Maximaljackpots. 2016 kam der erste 90-Mio-Euro-Gewinner aus Deutschland. 2017 teilten sich fünf Gewinner die 90 Millionen Euro: drei aus Deutschland und jeweils einer aus Dänemark und den Niederlanden. Ein Jahr später wurde die Siegesserie noch mal getoppt. 2018 und 2019 gab es gar in drei Ziehungen den Hauptgewinn. Der zehnte 90-Millionen-Jackpot ging erneut nach Deutschland und wieder in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Und auch der 13. Megajackpot ging nach Deutschland.
Eurojackpot leicht gemacht: Wie funktioniert Eurolotto?
Auf Ihrem Spielschein müssen Sie beim Eurojackpot Zahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 ankreuzen. Den Hauptgewinn holen Sie, wenn Sie alle sieben Zahlen richtig getippt haben. Im Eurolotto kann der Gewinnbetrag in der ersten Gewinnklasse auf maximal 90 Millionen Euro ansteigen. Die Gewinnchance für einen Hauptgewinn im Eurolotto ist aber sehr gering und beträgt nur 1 zu 95 Millionen. Fehlt eine der beiden Eurozahlen auf Ihrem Tipp? Sie haben dann trotzdem noch die Chance auf einen Großgewinn. In der Gewinnklasse 2 können Sie auch mal einen siebenstelligen Gewinn einstreichen.
Was kostet ein Tipp beim Eurolotto?
Pro ausgefülltem Tippfeld betragen die Kosten 2 Euro. Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr. Diese beträgt 50 Eurocent. Ein komplett ausgefüllter Spielschein im Eurolotto kostet Sie also 12,50 Euro.
Gibt es beim Eurojackpot eine Zwangsausschüttung?
Der Jackpot im Eurolotto darf maximal auf 90 Millionen Euro ansteigen. Erfolgt eine Zwangsausschüttung, wenn niemand sieben Richtige angekreuzt hat? Nein. Anders als bei Lotto am Mittwoch oder Lotto am Samstag bleibt die Gewinnsumme von 90 Millionen Euro bestehen, bis jemand fünf Richtig plus die zwei Eurozahlen getippt hat. Allerdings steigt die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse stetig an, bis diese ebenfalls den Wert von 90 Millionen erreicht hat. Dann würde sich auch in Gewinnklasse 3 die Jackpotsumme erhöhen.
Glücksspieler aus Deutschland führen Millionen-Statistik an
Beim Eurojackpot nehmen mittlerweile 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Die deutschen Spieler sind bei der europäischen Lotterie besonders erfolgreich. Denn in der Millionärsstatistik liegt Deutschland auf Platz 1 – 132 Eurojackpot-Gewinner sind Millionäre geworden (Stand 24.01.2020). Auf Platz zwei und drei liegen abgeschlagen Finnland (34 Millionäre) und Dänemark (20 Millionäre).
In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Die höchsten deutschen Millionen-Gewinne wurden 2016 und im Mai 2020 erzielt. Ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald und einer aus Bayern konnten sich über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro freuen. Auch der im Jahr 2021 geknackte 90-Millionen-Euro-Jackpot ging nach Deutschland und damit schon zum 2. Mal nach NRW. Am 28. Mai gab es einen weiteren Gewinner des Megajackpots aus Deutschland. Die 90 Millionen Euro gingen diesmal nach Hessen.
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.
Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
hos/news.de/dpa

Lottozahlen vom 17.11.2021: Diese Gewinnzahlen + Quoten bei Lotto am Mittwoch bringen 5 Millionen Euro

Die richtigen Lottozahlen sind aktuell bis zu 5 Millionen Euro wert. Am 17. November ist der Jackpot bei Lotto am Mittwoch auf etwas höherem Niveau. Alle Informationen zu Lotto am Mittwoch, Annahmeschluss und Ziehung der Lottozahlen lesen Sie hier bei news.de.

Bei Lotto am Mittwoch geht es heute um 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Bild: picture alliance/Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mit den richtigen Lottozahlen können Sie am 17.11.2021 rund5 Millionen Euro als Hauptgewinn erzielen. In der zweiten Gewinnklasse reichen schon sechs richtige Lottozahlen ohne Superzahl für 1 Million Euro. Die Lotto-Quoten werden am Donnerstagvormittag veröffentlicht. Dann wissen wir, ob der Jackpot wieder wächst oder gleich wieder geknackt wurde. Alle Informationen von Annahmeschluss und Öffnungen der Lottoläden bis Ziehung der Lottozahlen finden Sie hier.
Lottozahlen heute 17.11.2021: Die Gewinnzahlen bei Lotto am Mittwoch
Lotto 6 aus 49: 5 – 15 – 21 – 25 – 28 – 47Superzahl: 9Spiel 77: 6 2 3 5 4 6Super 6: 1 5 9 1 7 1 1
(Angaben sind ohne Gewähr! Die Quelle ist lotto.de.)
Die Lotto-Quoten von Mittwoch, 17. November 2021
Die aktuellen Gewinn-Quoten im Lotto am Mittwoch, den 17.11.2021, bei 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6 finden Sie hier am Donnerstagvormittag in der Quoten-Tabelle.
Gewinnquoten Lotto 6 aus 49

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

1
6 Richtige + SZ
0 x
unbesetzt

2
6 Richtige
0 x
unbesetzt

3
5 Richtige + SZ
22 x
20.726,90 €

4
5 Richtige
325 x
4.182,10 €

5
4 Richtige + SZ
1.602 x
235,30 €

6
4 Richtige
16.782 x
53,20 €

7
3 Richtige + SZ
30.542 x
24,90 €

8
3 Richtige
310.535 x
11,60 €

9
2 Richtige + SZ
229.021 x
6,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Spiel 77

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
7 richtige Endziffern
0 x
unbesetzt

II
6 richtige Endziffern
0 x
77.777,00 €

III
5 richtige Endziffern
22 x
7.777,00 €

IV
4 richtige Endziffern
171 x
777,00 €

V
5 richtige Endziffern
1.631 x
77,00 €

VI
2 richtige Endziffern
15.468 x
17,00 €

VII
1 richtige Endziffer
142.989 x
5,00 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Gewinnquoten Super 6

KlasseAnzahl RichtigeGewinneQuoten

I
6 richtige Endziffern
2 x
100.000,00 €

II
5 richtige Endziffern
21 x
6.666,00 €

III
4 richtige Endziffern
164 x
666,00 €

IV
3 richtige Endziffern
1.589 x
66,00 €

V
2 richtige Endziffern
15.315 x
6,00 €

VI
1 richtige Endziffer
150.775 x
2,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr.)
Ziehung der Lotto-Gewinnzahlen am 17.11.2021 im TV und im Live-Stream
Die aktuellen Lottozahlen im Lotto 6aus49 werden immer am Mittwochabend gezogen. Ab 18.25 können Sie die Ziehung der Lottozahlen auf lotto.de kostenlos im Live-Stream sehen. Im ZDF erfahren Sie die Gewinnzahlen um 18.55 Uhr im TV. Auch über Videotext (ZDF-Seite 564, ARD-Seite 582) können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrem Los einen Gewinn erzielt haben. Die Lottozahlen von heute können Sie online wie hier auf news.de, erfahren. Auch in der Lotto-Annahmestelle Ihres Vertrauens können Sie sich über die aktuellen Lottozahlen informieren. Dort können Sie Ihren aktuellen Spielschein auch elektronisch prüfen lassen. So entgeht Ihnen garantiert kein Gewinn.
Wie lange wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt?
Der Jackpot im Lotto 6aus49 ist aktuell mit 5 Millionen Euro gefüllt. Zuletzt wurde der Jackpot am Samstag, 06.11.2021 geknackt. Damit ist es aktuell die 3. Ziehung, nachdem ein Spieler sechs richtige Lottozahlen plus Superzahl getippt hat. Da es seit dem 22.09.2020 durch eine Änderung der Lotto-Regeln eine geänderte Zwangsausschüttung gibt, kann der Jackpot in der ersten Gewinnklasse auf bis zu 45 Millionen anwachsen. Ob er weiter auf Rekordkurs geht und erstmalig auf 45 Millionen Euro ansteigt oder geknackt wird, lesen Sie hier bei news.de am Donnerstag Vormittag ab voraussichtlich 9.30 Uhr, wenn die Gewinn-Quote zu den aktuellen Lottozahlen veröffentlicht wird.
Lotto am Mittwoch heute: Alle Infos zur Lottozahlen-Ziehung mit Gewinnchancen und Jackpot
Um den Jackpot beim Lotto am Mittwoch zu knacken, müssen Sie sieben richtige Zahlen tippen. Das funktioniert folgendermaßen: Auf Ihrem Spielschein können Sie bis zu 12 Tippfelder ausfüllen. In einem Tipp müssen Sie sechs Zahlen zwischen 1 und 49 richtig ankreuzen und auch noch die richtige Superzahl auf Ihrem Lottoschein stehen haben. Dann knacken Sie den aktuellen Jackpot im bei Lotto am Mittwoch, 6aus49. Die Chance auf diesen Gewinn ist mit 1 zu 140 Millionen aber äußerst gering. Die Ziehung der Lottozahlen lockt am 17. November mit 5 Millionen Euro im Lotto-Jackpot und eine Million Euro in Gewinnklasse zwei. Wird der Jackpot weiter ansteigen? Den höchsten Lotto-Jackpot teilten sich am 2. Dezember 2020 3 Spieler nach der geänderten Regelung zur Zwangsausschüttung mit nur 6 richtigen Lottozahlen ohne Zusatzzahl. Je 15 Mio. € gingen nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Bei Spiel77 sind heute nur eine Million Euro im Jackpot.
Lesen Sie auch: Schicksalsschlag für die Lottofee! So lebt Franziska Reichenbacher heute privat
Gewinnchancen im Lotto 6aus49 am Mittwoch, 17.11.2021
Die 13 ist übrigens die unglücklichste Zahl im Lotto am Mittwoch und Samstag. Bislang wurde sie nur 477 mal gezogen. Die Zahl, die am meisten gezogen wurde, ist die 6.
Gewinnchancen im Lotto 6aus49

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteil*Chance

1
6 + Superzahl
12,8%
1 : 139.838.160

2
6
10,0%*
1 : 15.537.573

3
5 + Superzahl
5,0%*
1 : 542.008

4
5
15,0%*
1 : 60.223

5
4 + Superzahl
5,0%*
1 : 10.324

6
4
10,0%*
1 : 1.147

7
3 + Superzahl
10,0%*
1 : 567

8
3
45,0%*
1 : 63

9
2 + Superzahl
fester Betrag
1 : 76

Quelle: lotto.de
Lesen Sie hier bei news.de: die Lottozahlen der vorhergehenden Ziehung am Samstag
Kosten beim Lotto am Mittwoch 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6
Auf einem Spielschein können Sie insgesamt 12 Tipps abgeben. Jeder Tipp kostet 1,20 Euro. Seit dem 23.09.2020 sind die Kosten für Lotto gestiegen, dafür sind aber auch die möglichen Gewinnsummen in den obersten beiden Gewinnklassen deutlich erhöht worden. Auf bis zu 45 Millionen Euro kann der Jackpot in den beiden obersten Gewinnklassen anwachsen. Zuzüglich zu den Kosten pro Tipp-Feld wird auch noch eine Servicegebühr erhoben. Die variiert in den Bundesländern, beträgt aber höchstens 60 Cent. Beim günstigsten Online-Anbieter kostet sie nur 20 Cent. Für die Teilnahme in den Zusatzlotterien bezahlen Sie 2,50 Euro (Spiel 77) und 1,25 Euro (Super 6).
Lesen Sie auch:

Die Lotto-Kugeln entscheiden heute, ob der Jackpot bei Lotto am Mittwoch geknackt wird
Bild: picture alliance / dpa | Lotto

Wann ist Annahmeschluss für Lotto am Mittwoch, den 17.11.2021?
In den meisten Bundesländern endet die Annahme für Lotto 6 aus 49 in den Lottoläden um 18 Uhr. Es gibt aber auch Ausnahmen. So müssen Sie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Hamburg ihren Tippschein schon um 17.59 Uhr abgeben. In Brandenburg haben Sie bis 17.55 Uhr Zeit ihren Tipp abzugeben. Bei staatlich zertifizierten Online-Anbietern haben Sie etwas mehr Zeit. Dort können Sie Ihren Tipp beim Lotto am Mittwoch bis kurz vor der Ziehung abgeben.

Bundesland
Mittwochsziehung
Samstag
EuroJackpot

Baden-Württemberg
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Bayern
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Berlin
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Brandenburg
17.55 Uhr
18.55 Uhr
18.40 Uhr

Bremen
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Hamburg
17.59 Uhr
18.59 Uhr
18.44 Uhr

Hessen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
18 Uhr
19 Uhr
18.30 Uhr

Niedersachsen
18 Uhr
18.30 Uhr
18.50 Uhr

Nordrhein-Westfalen
17.59 Uhr
18.59 Uhr
19 Uhr

Rheinland-Pfalz
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Saarland
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Sachsen
18 Uhr
19 Uhr
18.15 Uhr

Sachsen-Anhalt
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

Schleswig-Holstein
18 Uhr
19 Uhr
18.45 Uhr

Thüringen
18 Uhr
19 Uhr
19 Uhr

(Quelle: Lottostiftung.de)
Lotto spielen – aber mit Verantwortung
Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unterwww.spielen-mit-verantwortung.de  oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Produktrückruf im November 2021: Infektionsgefahr! dm ruft beliebtes Beauty-Produkt zurück

Kunden der Drogeriemarktkette dm aufgepasst: Das Unternehmen ruft aktuell ein beliebtes Beauty-Produkt aus seinem Sortiment zurück. Der Produktrückruf war unumgänglich, nachdem fiese Keime in dem Produkt gefunden worden sind.

Die Drogeriemarktkette dm ruft im November 2021 ein beliebtes Beauty-Produkt zurück (Symbolbild).
Bild: picture alliance/dpa | Uli Deck

Egal ob Lippenstift oder Flüssigwaschmittel, Toilettenpapier oder Duschgel: In den Filialen der Drogeriemarktkette dm finden Verbraucherinnen und Verbraucher so ziemlich alles, was in einem gut sortierten Haushalt nicht fehlen darf. Vor allem die Beauty-Produkte von dm sind bei der Kundschaft heiß begehrt – ein bestimmter Artikel wird nun jedoch im November 2021 aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgerufen, wie dm mitteilte.
Produktrückruf aktuell bei dm: Balea-Beauty-Produkt wegen Keimbelastung zurückgerufen
Bei dem beliebten Artikel, der jetzt einem Produktrückruf zum Opfer gefallen ist, handelt es sich um das “Balea Wasserspray Aqua”, dasder Drogeriehändler dm im Sortiment hat. Bei Eigenkontrollen sei festgestellt worden, dass das erfrischende Beauty-Produkt mit zwei Bakterienarten belastet sein könnte, die bei immungeschwächten oder empfindlichen Verbrauchern eine Infektion auslösen könnten, teilte das Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe am 16. November mit. Bei Untersuchungen seien Spuren der Bakterien Burkholderia cenocepacia und Ralstonia pickettii entdeckt worden, wie aus dem Produktrückruf hervorging.
Infektionsgefahr! Balea-Wasserspray wegen Keim-Fund aus dem Verkauf genommen
Betroffen seien alle Dosen von “Balea Wasserspray Aqua” der Größe 75 Milliliter und 150 Milliliter, unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum oder der Chargennummer. Kundinnen und Kunden können das Produkt in einen dm-Markt zurückbringen ihrer Wahl und bekommen den Kaufpreis erstattet, hieß es seitens der Drogeriemarktkette.
Schon gelesen?Salmonellen-Alarm! DIESE Eier werden zurückgerufen
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Buß- und Bettag am 17.11.2021: Ist heute ein verkaufsoffener Feiertag oder normaler Arbeitstag?

Für die einen ist der Buß- und Bettag ein Feiertag, andere müssen an diesem Tag ganz regulär arbeiten gehen. Was hat es mit dem Feiertag am 17.11.2021 auf sich – und in welchen Bundesländern ist verkaufsoffen am 17. November?

Wann und wo gibt es am Buß- und Bettag am 17.11.2021 einen verkaufsoffenen Feiertag?
Bild: Adobe Stock / imtmphoto

Wer liebt sie sich, die vielen Feiertage, die alljährlich im Kalender stehen und für kleine Freizeit-Inseln inmitten der regulären Arbeitstage sorgen. Neben bundesweiten Feiertagen wie Karfreitag, Ostermontag oder Pfingstsonntag gibt es jedoch auch Feiertage, die nur in bestimmten Regionen oder Bundesländern gelten. Ein solcher ist auch der Buß- und Bettag. Im Kalender steht der Buß- und Bettag traditionell am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag im Kalender – 2021 ist das der 17. November.
Was hat es mit dem Buß- und Bettag auf sich – ist der 17.11.2021 ein arbeitsfreier Feiertag?
Allerdings kommen nur diejenigen in den Genuss eines arbeitsfreien Tages am 17. November, die in Sachsen leben und arbeiten – denn nur im Freistaat ist der Buß- und Bettag aktuell ein Feiertag. Den Menschen in den restlichen Bundesländern bleibt nur die Erinnerung an frühere Zeiten, als der Buß- und Bettag in ganz Deutschland ein Feiertag und damit arbeitsfrei war – seit 1994 ist diese Regelung jedoch Geschichte.
Buß- und Bettag 2021: Wann und wo ist verkaufsoffen am Feiertag?
Für den Großteil Deutschlands heißt das: Am Mittwoch, den 17.11.2021, geht’s ganz regulär zur Arbeit oder zum Einkaufen wie an jedem anderen Werktag auch. Nur die Sachsen gucken in die Röhre, bleiben am Buß- und Bettag doch alle Geschäfte von Leipzig bis Görlitz und von Plauen bis Weißwasser geschlossen.
Shoppingfans, die in den restlichen 15 Bundesländern Deutschlands zuhause sind, können derweil aufatmen: Geschlossene Geschäfte sind von Bayern bis Baden-Württemberg und von Nordrhein-Westfalen bis Mecklenburg-Vorpommern am 17. November 2021 nicht zu befürchten, denn in allen Bundesländern mit Ausnahme von Sachsen ist der Buß- und Bettag kein gesetzlicher Feiertag und somit auch kein arbeitsfreier Tag. Die Geschäfte sind demnach bundesweit außer im sächsischen Freistaat geöffnet.
Buß- und Bettag am 17.11.2021 in Sachsen: Wann und wo haben die Geschäfte im Freistaat geöffnet?
Wer in Sachsen wohnt und den Buß- und Bettag nicht im wörtlichen Sinne mit büßen und beten, sondern lieber mit Shopping verbringen möchte, muss wohl oder übel die Freistaatgrenzen hinter sich lassen und beispielsweise ins benachbarte Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt oder Bayern pendeln, um der Einkaufsfreude zu frönen. Angesicht der aktuellen Corona-Pandemie, die in Gestalt der vierten Welle derzeit vor allem Sachsen im Würgegriff hält, dürfte es jedoch ratsam sein, den Shoppingspaß in die Online-Welt oder auf einen anderen Tag zu verlegen, an dem die Geschäfte in Sachsen geöffnet sind und der Einkaufsbummel keine weiten Anfahrtswege erfordert.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de

Lebensmittelrückruf aktuell: Edeka und Kaufland rufen DIESE Fertiggerichte zurück

Mega-Rückruf bei Edeka und Kaufland: Die Supermärkte rufen derzeit mehr als 15 Produkte zurück. Betroffen sind Produkte der Marken Homann, K-Classic sowie Gut & günstig. 

Mega-Rückruf bei Edeka und Kaufland.
Bild: AdobeStock / WavebreakmediaMicro

Mega-Rückruf in Supermärkten: Edeka und Kaufland rufen derzeit mehr als 15 Fertiggerichte zurück. Der Grund: Wegen “vereinzelt auftretender Hefen” können die Produkte schneller verderben und es kann geruchlichen Abweichungen führen.
Großer Rückruf bei Edeka und Kaufland: Mehr als 15 Feinkostsalate von Homann und Eigenmarken betroffen
Betroffen sind mehrere Salate von Homann sowie der Eigenmarken “Gut & günstig” und “K-Classic”. Folgende Produkte rufen Edeka und Kaufland zurück:

HOMANN Nudelsalat italienischer Art (400g), MHD: 18. November 2021 und 23. November 2021, Charge: 10654702 und 10653755, EAN: 4030800038367#HOMANN Nudelsalat italienischer Art (200g), MHD: 19. November 2021 und 23. November 2021, Charge: 10654757 und 10655952, EAN: 4030800039043
HOMANN Feiner Nudelsalat (400g), MHD: 18. November 2021 und 23. November 2021, Charge: 10654703 und 10653756, EAN: 4030800038138
HOMANN Pikanter Nudelsalat (375g), MHD: 16. November 2021 und 21. November 2021, Charge: 10654704 und 10653758, EAN: 4030800040636
HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (400g), MHD: 14. November 2021, 19. November 2021 und 20. November 2021, Charge: 10653720 und 10656129 und 10653757, EAN: 4030800038190
HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (200g), MHD: 16. November 2021 und 20. November 2021, Charge: 10654759 und 10655749, EAN: 4030800038688
HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (800g), MHD: 21. November 2021, Charge: 10656252, EAN: 4030800040452
HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (1kg), MHD: 14. November 2021 und 19. November 2021, Charge: 10655089 und 10655603, EAN: 4030800040438
HOMANN herzhafter Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln (400g), MHD: 14. November 2021, Charge: 10653719, EAN: 4030800038329
HOMANN milder Geflügelsalat (150g), MHD: 20. November 2021, Charge: 10654749, EAN: 4030800039210
HOMANN fruchtiger Geflügelsalat Hawaii (150g), MHD: 20. November 2021, Charge: 10654750, EAN: 4030800038718
HOMANN milder Eiersalat (150g),MHD: 22. November 2021,Charge: 10654752,EAN: 4030800053483
HOMANN feiner Thunfischsalat (150g),MHD: 18. November 2021,Charge: 10654751,EAN: 4030800039258
HOMANN milder Fleischsalat (200g),MHD: 19. November 2021, Charge: 10654754 ,EAN: 4030800038817
Gut & Günstig Nudelsalat (400g), MHD: 22. November 2021, Charge: 10653750, EAN: 4311501698396
Gut & Günstig Kartoffelsalat mit Sahne, Ei & Gurke (400g), MHD: 21. November 2021, Charge: 10653759, EAN: 4311501698457
Gut & Günstig Kartoffelsalat mit Ei & Gurke (1 kg), MHD: 22. November 2021, Charge: 10655583, EAN: 4311501660454
K-Classic Nudelsalat (400g), MHD: 22. November 2021, Charge: 10655116, EAN: 4063367004636

Produktrückruf: So bekommen Verbraucher:innen ihr Geld zurück
Kund:innen können die Produkte in den Filialen von Kaufland und Edeka zurückbringen und erhalten den Kaufpreis auch ohne Vorlage eines Kassenbons erstattet.
Lesen Sie auch: Rückruf in ganz Deutschland! Finger weg von DIESER Milch.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bua/fka/news.de

Knallhart-Plan vom Arbeitgeber-Boss: KEIN Lohn mehr für Ungeimpfte und Test-Verweigerer

Die Ampel-Parteien planen 3G am Arbeitsplatz. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger geht sogar noch weiter und fordert einen Lohnstopp für Impf- und Testverweigerer. Wer Impfen und Testen verweigert, könnte daher künftig leer ausgehen.

3G-Regeln für den Arbeitsplatz werden konkreter.
Bild: Adobe Stock/ Bihlmayerfotografie

Bekommen Impf- und Test-Verweigerer nach Einführung von 3G am Arbeitsplatz künftig keinen Lohn mehr, wenn sie deshalb nicht bei der Arbeit erscheinen? Genau das fordert jetzt Rainer Dulger, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Auch die Tatsache, dass Dulger gleichzeitig auch eine Möglichkeit für Arbeitgeber fordert, den Impfstatus der Mitarbeiter abzufragen, dürfte für Zuündstoff sorgen.
Arbeitgeber: Firmen müssen Impfstatus von Mitarbeitern kennen
Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen fordern die Arbeitgeber, dass Firmen den Impfstatus ihrer Beschäftigten erfahren und speichern dürfen. “Das ist eine notwendige Voraussetzung, um im Betriebsablauf für zielgenauen, effektiven Infektionsschutz sorgen zu können”, sagte Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Montag).
Sei der Zugang zum Betrieb nur noch Geimpften, Genesenen oder Getesteten möglich, sinke das Infektionsrisiko. Es entstünden aber viele Folgefragen, etwa wie Tests gemacht würden und welche Formen erlaubt seien oder was passiere, wenn ein Mitarbeiter den Test verweigere. “Wenn eine solche Verpflichtung kommt, brauchen die Betriebe ein Maximum an Beinfreiheit bei deren Umsetzung”, sagte Dulger.
Knallhart-Forderung des Arbeitgeberpräsidenten: Wer Impfen und Testen verweigert, kriegt keinen Lohn!
Auf die Frage, was dies für den Lohnanspruch von Beschäftigten bedeute, antwortete Dulger laut Blatt: “Die Konsequenz wäre im Grunde schon nach heutiger Rechtslage klar: Wer aus Gründen, die er selbst zu vertreten hat, nicht zur Arbeit erscheint, kann für die ausgefallene Arbeit keinen Lohn beanspruchen.” Und weiter: “Maßstab aller Maßnahmen müssen die Interessen derer sein, die mit einer Impfung in dieser Pandemie Verantwortung für sich und andere übernehmen.”
Ampel-Koalition fordert 3G am Arbeitsplatz: Pflicht zur Heimarbeit soll wieder in Kraft treten
Die potenziellen Koalitionsparteien SPD, Grüne und FDP planen eine sogenannte 3G-Regel am Arbeitsplatz, wonach nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete vor Ort sein dürfen. Zudem soll wieder die Pflicht zur Heimarbeit gelten, wo dies möglich ist. Dies sei Ausdruck der Planlosigkeit der Corona-Politik, kritisierte der Geschäftsführer des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Markus Jerger, nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Gruppe. Die Mehrzahl der Mittelständler habe längst individuelle betriebliche Lösungen gefunden.
Lesen Sie auch: Lockdown für Umgeimpfte, Bus- und Bahn-Verbot, 2G plus? Das sind die Ampel-Pläne
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sba/news.de/dpa

Verkaufsoffener Feiertag am 14.11.2021: HIER haben die Geschäfte heute am Volkstrauertag geöffnet

Die Corona-Zahlen steigen, doch noch ist unbegrenztes Shopping möglich. Grund genug, den verkaufsoffenen Sonntag am 14.11.2021 für einen Einkaufsbummel zu nutzen. Wo die Geschäfte am Volkstrauertag geöffnet haben, erfahren Sie hier.

Verkaufsoffener Sonntag am 14.11.2021: Wo haben die Geschäfte am Volkstrauertag geöffnet?
Bild: (Symbolbild) deagreez/AdobeStock

Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen in bislang nie da gewesene Höhen. Unbegrenztes Shopping ist dennoch nach wie vor möglich. Wer den verkaufsoffenen Sonntag für einen gepflegten Einkaufsbummel nutzen möchte, dem stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Wo die Geschäfte am Volkstrauertag geöffnet haben und was es mit dem Gedenktag am 14.11.2021 auf sich hat, erfahren Sie hier.
Volkstrauertag am 14.11.2021 – In welchen Bundesländern ist heute Feiertag?
Am Sonntag, den 14. November 2021, findet in Deutschland der Volkstrauertag statt. Beim Volkstrauertag handelt es sich um einen staatlichen Gedenktag, der seit 1952 jedes Jahr gefeiert wird. Seit den 1990er Jahren gehört er auch in den neuen Bundesländern zu den offiziellen Gedenktagen. Da er immer auf einen Sonntag fällt, ist der Volkstrauertag jedoch kein gesetzlicher Feiertag. Als Gedenktag soll er an die Kriegstoten erinnern sowie allen Opfern von Gewaltherrschaft gedenken. Er wird stets am Sonntag zwei Wochen vor dem ersten Advent begangen. In diesem Jahr fällt er auf den 14. November 2021.
Verkaufsoffener Sonntag am 14.11.2021 fällt in den meisten Bundesländern aus
Der Volkstrauertag gehört in Deutschland zu den sogenannten stillen Gedenktagen. Je nach Bundesland können folgende Feiertage “stille Tage” sein:

Heiligabend
Aschermittwoch
Karwoche ab Palmsonntag
Gründonnerstag
Karfreitag
Karsamstag
Ostersonntag
Pfingstsonntag
Allerheiligen
Allerseelen
Volkstrauertag
Buß- und Bettag
Totensonntag

Stiller Feiertag: Dürfen Läden am Volkstrauertag 2021 öffnen?
Unterliegt ein Feiertag dem Schutz eines “stillen Tages”, so ist es entweder nicht gern gesehen oder gar verboten, ausgelassen zu feiern. In der Nacht zum Volkstrauertag müssen Diskotheken für gewöhnlich bis 2 Uhr nachts die Musik ausschalten, um kein Bußgeld zu riskieren. Ähnliches gilt vor Karfreitag und Allerheiligen – je nach Bundesland und Regelungen. Doch wie sieht es mit Geschäften aus?
Auch zusätzliche Ladenöffnungen wie verkaufsoffene Sonntage sind am Volkstrauertag normalerweise nicht gern gesehen. Am 14.11.2021 durften dennoch einige Städte und Gemeinden einen verkaufsoffenen Sonntag anmelden.
Verkaufsoffener Sonntag am 14.11.2021 in Baden-Württemberg und Bayern
Im schönen Ländle Baden-Württemberg erhalten Shoppingfans am Volkstrauertag die Gelegenheit, ihrer Einkaufslust in Ravensburg zu frönen. Das berichtet das Portal “Verkaufsoffener Sonntag”. Auch in Bayern stehen Kaufwillige nicht vor verschlossenen Türen. In Neuötting, Pförring und Osterhofen findet am Volkstrauertag 2021 ein Sonntagsverkauf statt. Die Städtchen Schwarzenbach an der Saale, Münchberg und Haßfurt haben am 14. November 2021 ebenfalls einen verkaufsoffenen Sonntag angemeldet. Auch im bayerischen Bad Königshofen öffnen Händlerinnen und Händler ihre Ladentüren für Shoppingfreunde.
Sonntagsverkauf am Volkstrauertag: 14. November 2021 in Hessen, NRW und Niedersachsen
Im Bundesland Hessen hat das Städten Weilmünster einen verkaufsoffenen Sonntag angekündigt. In Niedersachsen findet am 14.11.2021 in Weyhe ein Sonntagsverkauf statt. Wer in Nordrhein-Westfalen lebt, kann am Volkstrauertag im Städtchen Werne eine Shoppingtour veranstalten.
Schon gelesen?Black Friday, Cyber Monday und Co – DIESE Shops locken jetzt mit Rabatten
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sig/loc/news.de

Benzinpreise in Deutschland: Preisexplosion an Tankstellen droht! So viel müssen Autofahrer jetzt blechen

Die Benzinpreise steigen weiter an. Ein Ende ist nicht in Sicht. Doch gegen die erhöhten Preise an der Tankstelle wird nichts gemacht. Droht Autofahrern schon bald eine heftige Preisexplosion?

Die Benzinpreise steigen weiter. Droht eine neue Kostenexplosion?
Bild: picture alliance/dpa | Sven Hoppe (Symbolfoto)

Viele Autofahrer müssen seit längerer Zeit immer mehr für Sprit zahlen. Eine Trendwende nach unten ist nicht in Sicht. Vielmehr steigen die Preise wohl weiter an. Sowohl Benzin als auch Diesel haben sich erneut verteuert, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte. Es ist der elfte Anstieg im allwöchentlichen Vergleich in Folge.
Spritpreise explodieren! Benzin kostet 0,9 Cent pro Liter mehr
Superbenzin der Sorte E10 kostete im bundesweitenTagesdurchschnitt am Dienstag laut ADAC 1,689 Euro je Liter. Das sind 0,9 Cent mehr als vor einer Woche. Zum Allzeithoch aus dem Jahr 2012 fehlen damit nur noch zwei Cent. Diesel verteuerte sich um 0,4 Cent auf 1,569 Euro. Der Kraftstoff hat bereits vor einigen Wochen seine alte Höchstmarke übertroffen und ist derzeit auf einem nie zuvor erreichten Niveau.
Wichtigster Treiber des Spritpreises sind die derzeit hohen Ölpreise. Der ADAC hält die derzeit an den Tankstellen aufgerufenen Summen allerdings im Vergleich zum Rohölpreis für hoch. Er ruft die Autofahrer daher auf, “ihre Marktmacht zur Stärkung des Wettbewerbs gezielt einsetzen und beim Tanken möglichst preiswerte Tankstellen zu nutzen”.
Benzinpreise senken! Experten sind gegen DIESE Maßnahme
In der Debatte um eine mögliche Deckelung der Spritpreise haben sich zwei prominente Wirtschaftswissenschaftler gegen eine solche Regelung ausgesprochen. Die “Wirtschaftsweise” Veronika Grimm warnte davor, die Energiepreise zu deckeln. Davon müsse man stark abraten, sagte sie am Mittwoch in Berlin bei der Vorlage des Jahresgutachtens des Sachverständigenrats. Grimm sprach sich dafür aus, zur Entlastung die EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms abzuschaffen oder die Stromsteuer zu senken. Es sollte aber nicht der “Marktmechanismus” außer Kraft gesetzt werden.
Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, sagte dem Sender Phoenix, ein Benzinpreisdeckel habe “jetzt keinen Sinn”. Hohe Preise sollten die Konsumenten dazu bringen, ihr Verhalten zu ändern. Die Haushalte sollten stattdessen allgemein entlastet werden.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de/dpa

Amazon Black Friday: Schnäppchenjäger aufgepasst! DIESE saftigen Rabatte gibt's ab heute

Shoppingfans aufgepasst: Am 8. November lässt Amazon beim verfrühten Black Friday bereits die Preise bei einigen Produkten purzeln. Welche Angebote Kunden heute erwarten können und wie lange die Schnäppchen-Aktion läuft, erfahren Sie hier.

Welche Angebote gibt es am 8. November beim frühen Amazon Black Friday?
Bild: picture alliance/dpa | Ina Fassbender

Alle Schnäppchenjäger dürfen sich freuen. Amazon lockt bereits am 8. November mit einem verfrühten Black Friday. Der Versandriese wartet an diesem Montag vor allem mit Technik-Angeboten auf. Besonders Technik-Liebhaber dürften hier vielleicht das ein oder andere Schnäppchen finden.
Amazon Black Friday heute am 8. November: Aktuelle Schnäppchen von Apple und Co.
Wer sich auf Amazon bereits nach Weihnachtsgeschenken umsieht oder einfach die Lust auf etwas Neues verspürt, könnte vom 8. November, 0 Uhr bis zum 18. November bereits fündig werden. Das Unternehmen bietet aktuell zum Beispiel Geräte von Lenovo, Xiomi, Apple oder Bosch an. Die Es kommen immer wieder neue Angebote dazu. Folgende Schnäppchen finden Sie jetzt beim frühen Black Friday:

MSI Optix MAG274R2DE 27 Zoll Gaming Monitor Full HD 165Hz für 235 Euro
Samsung U28R552UQU 28 Zoll 4K-UHD Monitor IPS für 269 Euro
Kaspersky Software
Acer Chromebook
Lenovo Tab M10 10,1 Zoll WideView Touch Tablet-PC 16GB eMCP für 87 Euro
Lenovo Smart Tab M10 HD Plus mit Amazon Alexa 10,1 Zoll 64GB eMCP für 139 Euro
Apple iPad Pro 2021 11 Zoll Wi-Fi + Cellular 2TB Silber 3. Generation für 2.054,94 Euro
Apple MacBook Air M1 und weitere Modelle
Doom Eternal inkl. Metal Plate Playstation 4 (kostenloses Upgrade auf PS5) für 15,99 Euro
Hades PS5 Actionspiel für Playstation 5 für 19,99 Euro
Kindle Paperwhite
Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming Maus für 89,99 Euro
Razer Huntsman Mini Gaming Keyboard Clicky Optical Switch für 87,99 Euro
Bosch Professional Werkzeug
Videospiele für PC, PS5, PS4, Switch, Xbox
Vileda Steam PLUS XXL Dampfreiniger für 69,99 Euro
Werkzeug von Dremel, Mannesmann & Co.
Xiaomi Smartphones
Oral-B Pro 3
SodaStream

(Quelle: Amazon; pcgameshardware.de)
Wann starten Black Friday, Cyber Monday und Cyber Week?
Das Rabatt-Event eines jeden Jahres, der Black Friday, startet in diesem Jahr am 26. November statt. An diesen Tag schließt sich am 29. November der Cyber Monday an. 24 Stunden lang bieten zahlreiche Händler , wie Media Markt, Otto, About You oder Rossmann Rabatte an. Amazon macht alle Shoppingfreunde bereits früher schon glücklich. Einige Tage nachdem der frühe Black Friday endet, beginnt schon die nächste Rabattaktion. Vom 22. November bis 29. November werden in der Cyber Week die Preise nach unten geschraubt.
Schon gelesen?Spartipps! Mit DIESEN Tricks sparen Sie in der Drogerie Geld
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/bua/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 07.11.2021: Shopping-Freuden! Wo und wann ist heute am 7. November verkaufsoffen?

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie ausgerechnet sonntags die unbändige Lust auf einen Einkaufsbummel packt? Dank dem verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 können Sie Ihren Shoppinggelüsten nachgeben – und zwar in diesen Städten.

Der Blick auf den Kalender verrät’s: Weihnachten 2021 ist nur noch wenige Wochen entfernt! Angesichts drohender Lieferengpässe von heiß begehrten Weihnachtsgeschenken lohnt es sich schon jetzt, die Geschenkejagd im Einzelhandel zu beginnen. Und weil die Zeit unter der Woche meist zu knapp bemessen ist, um alle alltäglichen Erledigungen und einen Shoppingbummel unter einen Hut zu bekommen, bietet der verkaufsoffene Sonntag am 07.11.2021 die perfekte Möglichkeit für einen Einkaufsbummel am Sonntag!
Sonntagsverkauf aktuell: Verkaufsoffener Sonntag am 7. November 2021 in allen Bundesländern
Während an den meisten Sonntagen im Jahr Sonntagsöffnungen nur in einzelnen Bundesländern stattfinden, schwelgt am 7. November 2021 die gesamte Bundesrepublik im kollektiven Kaufrausch: Den aktuellen Verlautbarungen zum verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 zufolge bieten Städte in allen 16 Bundesländern Sonntagsöffnungen an. Somit muss niemand in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen auf sonntägliche Shoppingfreude verzichten – vorausgesetzt man weiß, in welchen Städten Sonntagsöffnungen locken.
Verkaufsoffener Sonntag am 07.11.2021 in Baden-Württemberg: Welche Städte bieten Sonntagsöffnung an?
In Baden-Württemberg machen sich mehrere Ortschaften für den verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 bereit. Den aktuellen Planungen zufolge soll es am 7. November in Waiblingen, Aalen, Esslingen, Mosbach, Gaggenau, Bühl und Villingen-Schwenningen sowie in Sant Leon-Rot einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Wer für den perfekten Sonntag einen Ausflug in den örtlichen Baumarkt machen und dort Utensilien für den Heimwerkergebrauch erstehen möchte, kann dies in Albstadt, Kirchheim unter Teck, Öhringen, Singen, Waldshut-Tiengen und Biberach tun. Darüber hinaus laden mehrere Märkte in Baden-Württemberg zum Flanieren und Shoppen am 7. November 2021 ein, beispielsweise der Krämermarkt in Markdorf, zu dem auch die örtlichen Geschäfte einen Sonntagsverkauf anbieten, der Jahrmarkt in Schwenningen, der ebenfalls von Sonntagsöffnungen ausgewählter Shops begleitet wird, oder der Martinimarkt in den Stuttgarter Stadtteilen Sillenbuch und Gablenberg.
Sonntagsöffnungen in Bayern am 07.11.2021 in diesen Städten geplant
Sie möchten am 7. November in Bayern shoppen und den verkaufsoffenen Sonntag in allen Facetten auskosten? Dann sind Sie in Großwallstadt, Eggenfelden, Schrobenhausen, Kaufbeuren, Waldkraiburg und Rothenburg ob der Tauber bestens aufgehoben. Sonntagsöffnungen sind für den 07.11.2021 zudem in Feuchtwangen, Dietfurt, Lindau im Bodensee, Regen, Bayreuth, Eging am See, Wassertrüdingen, Arnstorf und Lichtenfels sowie in Gemünden am Main geplant. Wer in Wolfsratshausen bummeln gehen möchte, hat dazu auf dem Martinimarkt und in den Geschäften der Stadt Gelegenheit; am 07.11.2021 öffnet in Cham zudem der örtliche Baumarkt beim verkaufsoffenen Sonntag.
Verkaufsoffener Sonntag in Berlin, Brandenburg, Bremen und Hamburg: Wann und wo winkt der Sonntagsverkauf am 7. November 2021?
In der Bundeshauptstadt Berlin ist Sonntagsshopping ohne Grenzen angesagt – am 7. November haben beispielsweise ausgewählte Geschäfte wie die Spandau Arcaden, Boulevard Berlin oder Ikea-Möbelhäuser in Spandau und Lichtenberg geöffnet. Sollten Sie in Brandenburg unbändige Lust auf Sonntagsshopping verspüren, können Sie im Designer Outlet Berlin in Wustermark nach Herzenslust bummeln. Auch in Wittenberge und Schwedt (Oder) wird es voraussichtlich einen verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 geben. Die Hansestadt Bremen wird am 07.11.2021 nicht nur in Bremerhaven, sondern auch in den Bremer Stadtteilen Osterholz, Vegesack, Gröpelingen oder Überseestadt einen verkaufsoffenen Sonntag anbieten, wenn das Herbstfest 2021 gefeiert wird. Apropos Hansestadt: Auch Hamburg will beim verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 nicht hinten anstehen und bietet einen Sonntagsverkauf im Rahmen von “Kunst und Kultur” und zu “Heimat-Shoppen” in der Innenstadt sowie in Hamburg-Harburg, Eimsbüttel und Halstenbek an.
Sonntagsverkauf aktuell in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen am 07.11.2021
Wer sich am 7. November 2021 in Hessen aufhält und einen Einkaufsbummel plant, kann die geplanten Sonntagsöffnungen in Eschwege, Kassel oder Braunfels nutzen. Darüber hinaus werden sich in der Innenstadt von Lauterbach die Geschäfte an der Sonntagsöffnung begleitend zum diesjährigen Herbstmarkt beteiligen. In Mecklenburg-Vorpommern erwarten die Geschäfte in Stralsund, Rostock und Schwerin Kundschaft zum verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021.
Im Bundesland Niedersachsen haben Shopping-Begeisterte die Qual der Wahl – am 07.11.2021 findet nämlich nicht nur in Buxtehude, Rastede, Lüneburg, Buchholz in der Nordheide, Celle, Rinteln, Burgdorf, Lehrte, Alfeld (Leine), Barsinghausen, Dannenberg (Elbe), Zetel oder Schortens ein verkaufsoffener Sonntag statt. Für den 7. November 2021 haben sich auch die Geschäfte in Diepholz, Northeim, Bad Lauterberg, Wolfenbüttel, Bückeburg und Helmstedt auf Sonntagsöffnungen vorbereitet. Wer mag, kann zum verkaufsoffenen Sonntag auch in Hannover, Braunschweig, Wolfsburg oder Cloppenburg bummeln gehen.
Verkaufsoffener Sonntag in NRW angekündigt: In welchen Städten in Nordrhein-Westfalen gibt es Sonntagsöffnungen am 07.11.2021?
In Nordrhein-Westfalen finden Shopping-Fans und solche, die es werden wollen, am 7. November 2021 eine breitgefächerte Auswahl an Destinationen für einen Einkaufsbummel. Die Geschäfte werden zum verkaufsoffenen Sonntag demnach in Essen, Recklinghausen, Bocholt, Viersen, Sendenhorst, Siegburg, Hamm, Krefeld, Eschweiler, Heinsberg, Bergheim, Hückelhoven und Monheim sowie in Dorsten und Marl geöffnet sein. Baumarkt-Shopping ist am 07.11.2021 in NRW zum verkaufsoffenen Sonntag in Rheine möglich, außerdem sind in Köln-Rodenkirchen die Geschäfte zur Rodenkirchener Kunstmeile geöffnet, während in Köln-Braunsfeld die Martinsmeile und die Geschäfte mit Sonntagsöffnungen locken. In Heiligenhaus wird am 7. November der Martinsmarkt zelebriert, was die Geschäfte der Stadt zu einem verkaufsoffenen Sonntag inspiriert hat. Da in Leverkusen-Schlebusch der Martinsmarkt stattfindet, nutzen die Geschäfte der Stadt den 07.11.2021 für einen verkaufsoffenen Sonntag. Bonn ist ebenfalls bei den Sonntagsöffnungen im Rahmen von “Bonn leuchtet” am 7. November 2021 dabei, während in Gelsenkirchen das Event “1.000 Lichter in der City” plus Sonntagsverkauf lockt.
Rheinland-Pfalz lockt am 7. November 2021 in diesen Städten zum verkaufsoffenen Sonntag
Sollten Sie zu denjenigen Shopping-Fans gehören, die in Rheinland-Pfalz die Kassen klingeln lassen wollen, dann sind Sie in Adenau, Alzey, Wittlich und Mülheim-Kärlich bestens aufgehoben. Zudem können Sie in Pirmasens beim Novembermarkt bummeln gehen, wenn nicht nur die Marktstände, sondern auch die Geschäfte der Stadt einen verkaufsoffenen Sonntag perfekt machen.
Sonntags-Shopping in Schleswig-Holstein: Wann und wo sind die Geschäfte am 07.11.2021 geöffnet?
Wer im hohen Norden einen Einkaufsbummel dringend nötig hat, ist beim verkaufsoffenen Sonntag am 7. November 2021 in Schleswig-Holstein in Lübeck, Schleswig, Schwentinental, Bad Segeberg, Halstenbek, Flensburg, Barsbüttel bei Hamburg, Kaltenkirchen, Ahrensburg und Bad Oldesloe goldrichtig. Shoppingspaß pur wartet auch in Kiel, wo am 7. November 2021 die Skandinavientage zelebriert werden und die Geschäfte begleitend eine Sonntagsöffnung anbieten.
Wann und wo ist am 07.11.2021 in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und im Saarland verkaufsoffen?
Im Freistaat Sachsen wartet der verkaufsoffene Sonntag am 7. November 2021 auf Besucherinnen und Besucher in ausgesuchten Möbel- und Einrichtungshäusern in Taucha bei Leipzig sowie in Wiedemar. Die ursprünglich für Chemnitz geplante Sonntagsöffnung wurde kurzfristig abgesagt.
In Thüringen muss man die Sonntagsöffnungen am 07.11.2021 jedoch mit der Lupe suchen: Lediglich in Zeulenroda ist ein verkaufsoffener Sonntag angekündigt worden. Darüber hinaus werden die Geschäfte in Meiningen geöffnet sein, wenn der Martinsmarkt die Thüringerinnen und Thüringer in die Stadt lockt. Wer mag, kann am 07.11.2021 in Meiningen auch beim Antik- und Trödelmarkt nach ersten Weihnachtsgeschenken stöbern.
Ebenso mager sind die Sonntagsöffnungen am 7. November 2021 im Saarland und in Sachsen-Anhalt gesät. Lediglich in Dillingen/Saar und in Stendal werden die Geschäfte voraussichtlich einen verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 anbieten.
Für die oben genannten Infos zum verkaufsoffenen Sonntag am 07.11.2021 gilt: Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de

Renten-News: Länger arbeiten? DIESE drastischen Maßnahmen drohen Arbeitnehmern 

Nach dem Renten-Plus kommt es nun ganz dick für Arbeitnehmer. Denn das deutsche Rentensystem ist nicht mehr finanzierbar, meinen Experten. Damit es nicht kollabiert, können nur drastische Maßnahmen helfen. Die treffen vor allem Arbeitnehmer.

Die Rente steht vor einem Kollaps. Deshalb fordern Experten: Arbeitnehmer sollen unter anderem länger arbeiten.
Bild: AdobeStock/ Zerbor (Symbolfoto)

Das deutsche Rentensystem steht kurz vor einem Kollaps, meinen mehrere Renten-Experten. Dennoch erhalten die Rentner im nächsten Jahr mehr Altersbezüge. Um das zu finanzieren und zukünftig die Rente zu sichern, müssen Arbeitnehmer wohl als Retter fungieren. Das bringt einige Einbußen mit sich.
Rente in Deutschland aktuell: Arbeitnehmer sollen länger arbeiten und weniger Urlaub haben
“In zehn Jahren wird Deutschland drei Millionen Erwerbstätige weniger haben. Diesen Verlust an Arbeitszeit müssen wir ausgleichen”, sagte Dr. Thomas Obst (37), Wissenschaftler am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) im Gespräch mit “Bild”. Deshalb fordern die IW-Forscher in einer Studie vom Mai unter anderem, dass Arbeitnehmer pro Woche zwei Stunden länger arbeiten sollten. Das würde dann zukünftig bedeuten, dass sie im Durchschnitt 45 Wochenstunden im Jahr mehr arbeiten. Aktuell arbeiten deutsche Arbeitnehmer im Durchschnitt pro Jahr 43,4 Wochen.
Das wiederum hat auch Auswirkungen auf den Urlaub. Die Experten meinen, dass die Erwerbstätigen weniger Urlaubstage nehmen sollten. Bei diesen drastischen Einschnitten soll es aber nicht bleiben. Arbeitnehmer sollen auch mehr in die Rentenkasse einzahlen. Bis 2025 soll der Beitragssatz auf 19,9 Prozent ansteigen.
Renten-Schock: Gibt es andere Möglichkeiten, um Arbeitnehmer zu entlasten?
Gibt es auch andere Möglichkeiten, damit Arbeitnehmer nicht die ganze Rentenlast tragen müssen? Vielleicht indem Minijobber und Teilzeitbeschäftigte Vollzeit arbeiten, rät Dr. Alexandra Fedorets vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Auch die Arbeitslosenquote könnte angehoben werden. Zudem müssen Hürden für einige Personengruppen abgebaut werden, die es sonst schwer haben, einen Job zu bekommen.
“Das kann verschiedene Gruppen betreffen, zum Beispiel Zuwanderer, ältere Arbeitnehmer, Personen mit Einschränkungen oder auch Frauen mit Kindern, die arbeiten möchten, es aber aufgrund mangelnder Möglichkeiten zur Kinderbetreuung nicht tun”, sagte Prof. Dr. Patrick Puhani, Arbeitswissenschaftler an der Universität Hannover gegenüber “Bild”.
Das droht Arbeitnehmern noch
Trotz dieser Möglichkeiten, reicht das nicht aus, um das Rentensystem dauerhaft zu finanzieren, meint Dr. Obst. “Der größte Hebel ist, die durchschnittliche Arbeitszeit anzuheben”. Das hängt auch damit zusammen, dass das Renteneintrittsalter erst 2031 auf 67 Jahre angehoben wird. So oder so droht deutschen Arbeitnehmern wahrscheinlich eine längere Arbeitswoche – wenn die Politik diese Vorschläge umsetzt.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/sba/news.de

Rentenbeitrag: Beitragsexplosion nach Renten-Plus! Arbeitnehmer müssen mehr blechen

Viele Rentner bekommen 2022 mehr Geld. Doch das fette Renten-Plus hat auch seine Schattenseite. Zukünftig müssen Arbeitnehmer mehr Rentenbeiträge zahlen. Das sorgt für viel Ärger.

Rentner bekommen 2022 mehr Geld. Doch dafür müssen Arbeitnehmer höhere Rentenbeiträge zahlen.
Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Monika Skolimowska (Symbolfoto)

Deutsche Rentner dürfen sich freuen. 2022 erhalten sie mehr Altersbezüge. Doch das wiederum müssen wohl die Arbeitnehmer finanziell stemmen, indem sie mehr Beiträge in die Rentenkasse einzahlen.
Renten-Schock nach Erhöhung: Arbeitnehmer müssen mehr für Rentner zahlen
Nach Meinung von Dr. Jochen Pimpertz, Experte für soziale Sicherheit beim Institut der Deutschen Wirtschaft (IW), müsse der Beitragssatz in den nächsten Jahren um 0,3 bis 0,4 Prozentpunkte angehoben werden. Aktuell gehen 18,6 Prozent für die Rente vom Bruttolohn ab.
Rentenbeiträge: So viele Mehrkosten kommen auf Arbeitnehmer zu
Die Regierung rechnet bis 2025 mit einer Erhöhung auf 19,7 Prozent. Bis zum Jahr 2035 liegt dieser Wert dann bei 22,3 Prozent, schreibt “Bild”. Rein rechnerisch würde das für einen Arbeitnehmer mit einem Verdienst von 2.500 Euro Bruttolohn bedeuten, dass er bis 2025 30 Euro mehr Rentenbeiträge einzahlt. Das ist ein saftiges Plus von fünf Euro.
Schon gelesen?Dickes Renten-Plus! So viel haben Deutschlands Rentner bald mehr in der Tasche
Renten-Pläne verärgern Experten
Die SPD forderte während der Legislaturperiode eine Rentenerhöhung. Die Große Koalition hat schließlich beschlossen, den “Nachholfaktor” bis 2025 auszusetzen, wodurch die Renten steigen. Jana Schimke ärgert das. Sie spricht in “Bild” von “SPD-Trickserei”. Beim letzten Rentenpaket würde ihrer Meinung nach die “die Rentenformel heimlich geändert”. Wolfgang Steiger vom CDU-Wirtschaftsrat forderte wegen der Mehrkosten, dass der Nachholfaktor wieder eingeführt werden sollte.
Erst letzte Woche forderten Experten neue Rentenreformen. Auch zukünftig müssen vor allem Jüngere wohl die Rentenkosten mittragen. Denn Grüne, FDP und SPD planen aktuell keine Rentenreform. Doch Experten fordern bereits Reformen. 
Mehr zum Thema
Einkommenssteuer: Steuer-Schock! So viel kassiert der Staat den Rentnern ab
Altersarmut oder gute Rente?: Mit DIESEM Stundenlohn haben Sie im Alter ausgesorgt
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Energiekosten-Explosion: Mega-Erhöhung! Bei DIESEN Energieversorgern müssen Sie jetzt mehr zahlen

Die Energiekosten haben ein Rekordhoch erreicht. Deshalb haben einige Gas- und Stromanbieter nun reagiert und die Preise angehoben. Für welche Energieversorger Sie schon jetzt mehr zahlen müssen und wo im nächsten Jahr Mehrkosten drohen, lesen Sie hier.

Mehrere Gas- und Stromanbieter erhöhen ihre Preise.
Bild: AdobeStock/ Evgen (Symbolfoto)

Die Energiekosten steigen und steigen. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher müssen für Gas tiefer in die Tasche greifen: Weitere Gasversorger haben in Deutschland Preiserhöhungen angekündigt. Auch viele Stromanbieter drehen an der Preisschraube.
Energiekosten steigen: Gasanbieter erhöhen Preise um mehr als 17 Prozent
Wie das Vergleichsportal “Check24” am Dienstag berichtete, haben seit August mittlerweile 98 Gasgrundversorger ihre Preise erhöht oder Erhöhungen angekündigt. Vor gut sechs Wochen zählte das Portal erst 50.
Im Durchschnitt lag der Anstieg bei 17,3 Prozent. Für einen Musterhaushalt mit einem Jahres-Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden bedeute dies zusätzliche Kosten von durchschnittlich 263 Euro pro Jahr, berichtete “Check24”. Betroffen seien bislang insgesamt rund 560.000 Haushalte. In Deutschland gibt es laut Statistischem Bundesamt rund 42,8 Millionen Wohnungen (2020). Knapp die Hälfte aller Wohnungen wird mit Gas beheizt.
Bei diesen Gasunternehmen müssen Kunden jetzt mehr zahlen
Bei den 98 Preiserhöhungen gab es große Unterschiede. So stieg bei zwei Unternehmen der Preis in der Grundversorgung auf mehr als das Doppelte. Am anderen Ende stehen sechs Unternehmen, die die Preise um weniger als fünf Prozent anheben. Nach Angaben der Bundesnetzagentur gibt es derzeit 683 Gasversorgungsunternehmen, die Haushaltskunden beliefern.
Besonders stark an der Preisschraube haben drei Unternehmen gedreht: Die Gasversorger “Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH & Co. KG” und “Stadtwerke Barmstedt Xtra GmbH” erhöhen ihre Grundtarife um mehr als 128 Prozent. Kunden der “Stadtwerke Löbau GmbH” müssen mit 113 Prozent Mehrkosten rechnen. Welche Gasunternehmen noch die Preise erhöhten, lesen Sie hierin der Liste von “Check24”.
Laut Check24 zahlt ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden gerechnet mit den im Oktober gültigen Preisen im Schnitt 1.532 Euro im Jahr für Gas, also knapp 7,7 Cent pro Kilowattstunde. Dies seien knapp acht Prozent mehr als vor einem Jahr.
Wieso steigen die Gaspreise so rasant an?
Als ein Hauptgrund für die steigenden Gaspreise gilt unter anderem die weltweit gestiegene Energienachfrage infolge des Konjunkturaufschwungs nach der Corona-Krise. Verbraucherinnen und Verbraucher müssten diesen Winter mit einer Welle an Gaspreiserhöhungen rechnen, sagte Steffen Suttner von “Check24”.
Schon gelesen? Drohende Kosten-Explosion! SO sparen Sie bares Geld für Strom und Heizung
Strompreis-Explosion droht: Bei diesen Anbietern zahlen Kunden schon heute mehr
Auch die Strompreise schießen in die Höhe. Laut Verivox erhöhten sich die Kosten im Vergleich zum Vorjahr auf 9,3 Prozent (Stand Oktober 2021). Die Erhöhungen gehen auch im nächsten Jahr weiter, berichtet “Strom-Report”. 2022 kommen auf etwa 2,1 Millionen Haushalte höhere Stromkosten von etwa 14 Prozent zu. 149 Versorger erhöhten bereits die Kosten oder haben es angekündigt. Das bedeutet für Kunden und Kundinnen mit einem Jahresstromverbrauch von 5.000 kWh, dass sie etwa 41 Euro mehr zahlen müssen. So erhöhen zum Beispiel die Stadtwerke Bömetal den Grundtarif um 7 Prozent im November. Vattenfall hat eine Preiserhöhung in Hamburg für August 2022 angekündigt. Für Eon-Kunden kommen ab 1, August 2022 Mehrkosten zu. Eine Liste mit allen Stromanbietern, die die Preise erhöht haben oder werden, finden Sie hier.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 
bos/bua/news.de/dpa

Abzocke mit Girokarte: Gebühren-Hammer für Girocard! DIESE Banken bitten Kunden zur Kasse

Seit jeher war die Nutzung von Girocards für den bargeldlosen Zahlungsverkehr kostenlos – jetzt erheben immer mehr Banken Gebühren von ihrer Kundschaft. Bei diesen Anbietern wird die Girocard jetzt zur Kostenfalle!

Immer mehr Direktbanken verlangen von ihren Kundinnen und Kunden Gebühren für die Nutzung der Girocard.
Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Georg Wenzel

Die einst kostenlose Girocard wird bei immer mehr klassischen Direktbanken in Deutschland zum Auslaufmodell. Kundinnen und Kunden, die die Plastikkarte zum bargeldlosen Zahlungsverkehr weiter nutzen möchten, werden von immer mehr Banken zur Kasse gebeten.
Gebühren-Hammer für Girocard-Nutzer: Immer mehr Banken bitten Kundschaft zur Kasse
Künftig verlangt beispielsweise auch die ING Deutschland von ihren Kunden Gebühren für die Girocard. Ab Anfang März 2022 werden 0,99 Euro pro Monat berechnet, wie das Institut am 3. November 2021 auf Anfrage mitteilte. Die erste Belastung erfolge im April 2022. Die Zahlungskarte von Visa bleibt dagegen kostenfrei. Zunächst hatte der Newsletter “Finanzszene” berichtet. Einen ähnlichen Weg sind schon andere Direktbanken gegangen.
Visa-Debitkarte soll attraktiver werden: Gebühren für Girocard bei immer mehr Direktbanken
Die ING setzt nach eigenen Angaben bewusst auf die Visa Debitkarte. Diese sei weltweit verwendbar und werde mittlerweile von den meisten Händlern vor Ort akzeptiert, auch fürs mobile Bezahlen, begründete das Institut den Schritt. Girokonto-Kunden könnten ab 50 Euro zudem an 97 Prozent aller Automaten in Deutschland und allen Euro-Ländern damit kostenlos Geld abheben.
Neukunden von Banken abgezockt: Girocard kostet künftig Gebühren
Die in Deutschland beliebte Girocard kostet dagegen künftig Geld. Für Neukunden gilt dies ab Anfang April. Bestandskunden müssen der Änderung zustimmen. “Vor dem Hintergrund des BGH-Urteils werden wir im Zuge dessen auch ihre Zustimmung zu Änderungen aus der Vergangenheit einholen”, teilte das Institut mit. Die Karlsruher Richter hatten im Frühjahr entschieden, dass Banken bei Änderungen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Zustimmung ihrer Kunden einholen müssen.
DKB Bank und Consors verlangen Gebühren für Girocard-Nutzung
Auch die Direktbank DKB Bank setzt seit November 2021 bei Neukunden auf die Visa Debitkarte, die kostenlos angeboten wird. Wollen Neukunden zusätzlich die Girokarte, müssen sie dafür 0,99 Euro monatlich zahlen. Ab dem ersten Halbjahr 2022 soll die Visa Debitkarte an die mehr als 4,8 Millionen Bestandskunden ausgegeben werden, die Girokarte bleibt für diese kostenlos.
Bei der Consors Bank kostet die optional hinzubuchbare Girocard bei Kontoeröffnung seit 27. März 1,00 Euro pro Monat pro Kontoinhaber. Die Visa Debitkarte ist kostenlos. Comdirect hatte ebenfalls im Frühjahr die kostenfreie Visa-Debitkarte eingeführt, die Girocard kann optional aber weiterhin ohne Gebühren dazu gebucht werden.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Preiserhöhung im ÖPNV: Preis-Explosion bei Bus und Bahn! HIER werden Fahrgäste zur Kasse gebeten

Für die einen ist Corona ein Grund, die Fahrkarten teurer zu machen – für andere gerade nicht. Viele Menschen müssen jedoch bald für Bus- und Bahntickets tiefer in die Tasche greifen. Werden ÜPNV-Fahrten bald unbezahlbar?

Werden Fahrten mit Bus und Bahn bald unbezahlbar? Noch in diesem Jahr blühen Fahrgästen etlicher Verkehrsverbünde saftige Preiserhöhungen.
Bild: picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Nicht nur Sprit und Lebensmittel werden teurer. Viele Menschen in Deutschland müssen demnächst auch für das Bus- und Bahnfahren draufzahlen. Die Preise steigen im Winter nicht nur im Fernverkehr, sondern in zahlreichen Regionen auch im Nahverkehr. Damit werden viele tägliche Wege teils deutlich teurer: Je nach Verkehrsverbund steigt der durchschnittliche Tarif um bis zu 5,5 Prozent. Das geht aus Beschlüssen zur bevorstehenden Preisrunde zum Jahreswechsel hervor, die die Deutsche Presse-Agentur ausgewertet hat. Anderswo ändern sich die Preise dagegen gar nicht.
Preis-Explosion im ÖPNV: Hamburg erhöht Ticketpreise für Bus und Bahn um 1,3 Prozent
Als letzter der großen Verbünde arbeitet etwa der Hamburger Verkehrsverbund an einer Preiserhöhung. Im Schnitt 1,3 Prozent mehr sollen die Hanseaten ab dem Jahreswechsel voraussichtlich bezahlen. “Das freut niemanden”, bekennt der Verbund. “Bedenkt bitte bei der Diskussion: Alles wird teurer.” Nur ein Teil der höheren Kosten werde an die Fahrgäste weitergegeben. Den weitaus größeren Teil übernehme die Steuerkasse.
Saftige Preiserhöhung für Fahrgäste in Region Nürnberg: Tickets kosten bald 5,5 Prozent mehr
Sprit, Strom, neue Angebote – in vielen Regionen sind das die wesentlichen Argumente für höhere Preise. Der Einbruch der Fahrgeldeinnahmen bringe die 135 Mitgliedsunternehmen in starke Bedrängnis, hieß es etwa im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg. Dort steigen die Tarife zum ersten Mal seit drei Jahren und deshalb gleich um 5,5 Prozent im Durchschnitt. Nur in der Stadt Nürnberg selbst sorgen Millionen aus der Stadtkasse dafür, dass die Tarife noch einmal stabil bleiben können.
Münchner Verkehrsverbund macht Fahrkarten für Bus und Bahn 3,7 Prozent teurer
Auch in München und Umgebung wird es deutlich teurer: plus 3,7 Prozent gilt von Mitte Dezember an. “Die Corona-Pandemie bescherte uns enorme Einnahmenausfälle”, erklärte der dortige Verkehrsverbund. Man habe dennoch das Angebot nahezu vollständig aufrechterhalten.
Heftige Kritik an steigenden Ticketpreisen im ÖPNV
Der Verkehrsclub Deutschland forderte: “Gerade wenn die Preise für Benzin und Diesel steigen, müssen Bus und Bahn für alle bezahlbar sein.” Klimafreundliche Mobilität müsse günstiger sein als klimaschädliche Mobilität und stärker gefördert werden.
Die Linken-Vorsitzende Janine Wissler sprach angesichts der Preisrunde von einem fatalen Signal. Für Menschen mit kleinem Geldbeutel sei regelmäßiges Bus- und Bahnfahren unerschwinglich. Der Bund müsse Investitionen in den Nahverkehr absichern. Das Angebot müsse ausgebaut werden, die Preise aber sinken. “Busse und Bahnen müssen das Rückgrat der Verkehrswende sein”, sagte Wissler mit Blick auf das Ziel, den Autoverkehr zu reduzieren.
“Die Mobilitätswende braucht einen leistungsstarken und wirtschaftlich gesunden ÖPNV”, hieß es auch beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen. Die Branchenvertretung betonte jedoch: “Die Fahrgeldeinnahmen spielen dabei eine entscheidende Rolle.” Die Strom-, Diesel- und Personalkosten seien auch während der Corona-Pandemie zum Teil deutlich gestiegen. Wie sich die Ticketpreise vor Ort entwickeln, entschieden die Verantwortlichen mit den Kommunen je nach wirtschaftlicher Situation.
ÖPNV-Tickets immer teurer! Preise im Fernverkehr steigen Mitte Dezember um 1,9 Prozent
Eine Erhöhung deutlich unter der Inflationsrate gibt es in Stuttgart und Umgebung mit einem Plus von 2,5 Prozent. Im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, dem einwohnerstärksten in Deutschland, steigen die Tarife um 1,7 Prozent. 1,5 Prozent sind es im benachbarten Rhein-Sieg- und im Rhein-Main-Verkehrsverbund, der große Teile Hessens umfasst.
Für Fahrten außerhalb von Verbünden hatte die Deutsche Bahn einen Tarifaufschlag von 1,7 Prozent angekündigt. Im Fernverkehr erhöht sie die Fahrpreise am 12. Dezember durchschnittlich um 1,9 Prozent.
Wo bleiben die Fahrkartenpreise für Bus und Bahn unverändert?
Doch nicht überall müssen die Fahrgäste tiefer in die Tasche greifen. Im Nahverkehr von Bremen, seinem niedersächsischen Umland sowie in Berlin und Brandenburg ändert sich nichts. Bremer können sich sogar über die zweite Nullrunde in Folge freuen. Diese Verkehrsverbünde nennen dafür ein Argument, das andere ausdrücklich für Preiserhöhungen nutzen:den Fahrgastrückgang in der Corona-Pandemie. Mit stabilen Preisen wollen sie die Kundinnen und Kunden zurück in Busse und Bahnen holen.
Dazu wird mancherorts auch an flexibleren Fahrkarten- und Abo-Modellen gearbeitet, etwa in Leipzig, Berlin und Frankfurt (Oder), in Baden-Württemberg und an Rhein und Ruhr. Denn die Verkehrsbetriebe erwarten, dass ein Teil der Menschen auch nach der Pandemie zeitweise zu Hause arbeiten wird und Busse und Bahnen nur noch tageweise benötigt.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Verkaufsoffener Feiertag am 01.11.2021: Feiertagsverkauf zu Allerheiligen! HIER können Sie heute shoppen

Egal ob Herbst-Klamotten, Halloween-Deko oder erste Weihnachtsgeschenke: Am 31. Oktober 2021 sowie am Feiertag Allerheiligen am 1. November sprechen etliche Gründe für einen Einkaufsbummel. Wo wird der Shoppingspaß wahr?

Wer an Halloween 2021 einen ausgiebigen Einkaufsbummel unternehmen möchte, findet beim verkaufsoffenen Sonntag am 31.10.2021 sowie zu Allerheiligen am 01.11.2021 reichlich Gelegenheit zum Shoppen.
Bild: Adobe Stock / motortion

Es gibt reihenweise Gründe, am Sonntag, dem 31. Oktober 2021, nicht faul auf dem Sofa zu liegen, sondern sich einem Tag voller Shoppingfreude hinzugeben. Vielleicht gehören Sie ja auch zu den Zeitgenossen, die schon gut sieben Wochen vor Weihnachten alle Geschenke einkaufen, um dem Stress vor dem Fest zu entgehen. Möglicherweise ist es aber auch Ihr Kleiderschrank, der dringend eine herbstliche Generalüberholung benötigt, um zum Start in den Monat November perfekt ausgestattet zu sein? Oder Sie gehören zu denen, die es komplett verschwitzt haben, die passende Deko für Halloween zu besorgen – ganz gleich, welche Gründe Sie am 31. Oktober 2021 in die Geschäfte treiben, beim verkaufsoffenen Sonntag am 31.10.2021 können Sie all Ihren Shoppinggelüsten freien Lauf lassen. Außerdem: Wann und wo ist am Feiertag Allerheiligen am 01.11.2021 verkaufsoffen?
Verkaufsoffener Feiertag am 1. November 2021: Wann und wo sind die Geschäfte an Allerheiligen geöffnet?
Der Blick in den Kalender verrät’s: Der Monat November beginnt mit einem Feiertag.Am 01.11.2021 wird das kirchliche Fest namens Allerheiligen begangen, weshalb in einigen Bundesländern arbeitsfrei ist. Das bedeutet auch, dass die Geschäfte dort geschlossen bleiben, wo die Bevölkerung überwiegend katholischen Glaubens ist. Allerheiligen ist in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ein Feiertag, an dem die Geschäfte geschlossen bleiben. In den übrigen Bundesländern gilt jedoch: Der 1. November ist ein ganz normaler Arbeitstag, an dem alle Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet haben und zum Bummeln einladen wie an einem ganz gewöhnlichen Montag. Wer also in einem Bundesland lebt, in dem Allerheiligen am 1. November 2021 ein Feiertag ist, kann zur Befriedigung von plötzlich auftretenden Shopping-Gelüsten in ein anderes Bundesland fahren und dort nach Herzenslust bummeln gehen.
Verkaufsoffener Sonntag am 31.10.2021: Wann und wo ist verkaufsoffen am 31. Oktober?
Den aktuellen Ankündigungen zufolge wird es am 31.10.2021 sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Wer mag, kann dank Sonntagsöffnung auch in Rheinland-Pfalz, im Saarland oder in Sachsen-Anhalt nach Herzenslust bummeln gehen. Wer allerdings am 31. Oktober 2021 in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Schleswig-Holstein oder Thüringen auf einen verkaufsoffenen Sonntag hofft, wird leider enttäuscht – in diesen Bundesländern sind am letzten Sonntag im Oktober 2021 keine Sonntagsöffnungen angekündigt worden. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein wird am 31.10.2021 nämlich nicht nur Halloween, sondern auch der Reformationstag gefeiert, der als gesetzlicher Feiertag gilt.
Sonntagsverkauf zu Halloween: In diesen Städten ist am 31.10.2021 in Baden-Württemberg und Bayern verkaufsoffen
Sollten Sie am 31. Oktober 2021 in Baden-Württemberg auf der Suche nach Geschäften sein, in denen Sie Geld loswerden können, sind Sie dank Sonntagsöffnung in Achern, Backnang, Gieslingen, Emmendingen und Baden-Baden bestens aufgehoben. In Bayern sind am 31.10.2021 zum verkaufsoffenen Sonntag die Geschäfte derweil in Altötting, Aichach, Landshut, Passau, Rosenheim, Weißenburg in Bayern, Rothenburg ob der Tauber, Freystadt und Deggendorf sowie in Hof, Kulmbach, Würzburg und Lohr am Main geöffnet.
Sonntagsverkauf in Berlin, Hessen und Niedersachsen am 31. Oktober 2021 geplant
Wenn ein verkaufsoffener Sonntag anberaumt wird, ist auch die Bundeshauptstadt Berlin dabei – auch wenn am 31. Oktober 2021 nicht in der ganzen Stadt die Geschäfte zum Bummeln einladen. Einzelne Verkaufsflächen, beispielsweise das Ikea-Möbelhaus in Berlin-Tempelhof, die Gropius-Passagen oder das Höffner-Möbelhaus in Berlin-Lichtenberg öffnen jedoch am 31.10.2021 ihre Pforten und erlauben der Kundschaft zum verkaufsoffenen Sonntag ein außerplanmäßiges Shoppingvergnügen.
Sie möchte am Halloween-Sonntag in Hessen einkaufen und suchen nach Städten, in denen es einen verkaufsoffenen Sonntag gibt? Dann sind Sie am 31.10.2021 in Limburg und Kassel bestens aufgehoben. In Niedersachsen wiederum werden die Geschäfte am 31.10.2021 dank Sonntagsverkauf in Borkum, Bad Bevensen, Göttingen und Wittmund geöffnet sein.
Verkaufsoffener Sonntag am 31.01.2021 in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen-Anhalt geplant
“Auf zum Sonntagsverkauf!” heißt es am 31. Oktober 2021 auch in Nordrhein-Westfalen – zumindest in den Städten Duisburg, Leverkusen, Hilden, Wermelskirchen und Bünde. Auch in Paderborn, Essen, Leverkusen und Wesel soll es am 31.10.2021 einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Shoppingspaß ist auch in Rheinland-Pfalz garantiert, wenn dank Sonntagsöffnung in Speyer, Trier, Worms und Zweibrücken Einkaufsfreude herrscht. Im Saarland können Sie am 31. Oktober 2021 ebenfalls Besorgungen machen, wenn die Shops in Saarbrücken, Wadgassen und Neunkirchen zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet haben. In Sachsen-Anhalt schließlich ist für den 31.10.2021 ein verkaufsoffener Sonntag in Wernigerode geplant.
Für die oben genannten Infos zum verkaufsoffenen Sonntag am 31.10.2021 gilt: Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de

Produktrückruf im Oktober 2021: Salmonellen-Alarm! DIESE Eier werden zurückgerufen

Vorsicht beim Eierkauf! Ein dänisches Unternehmen hat jetzt Eier zurückgerufen, die im Norden Deutschlands in den Verkauf kamen. Die Hühnerprodukte können mit Salmonellen verunreinigt sein und sollten nicht verzehrt werden.

Im Oktober 2021 werden Eier zurückgerufen, die in Norddeutschland verkauft wurden und mit Salmonellen belastet sein könnten.
Bild: picture alliance / dpa | Armin Weigel

Das dänische Unternehmen Danaeg hat bestimmte in Norddeutschland vermarktete Eierchargen zurückgerufen. Vom Verzehr der betroffenen Eier werde dringend abgeraten, teilte die Firma am 30. Oktober 2021 mit.
Produktrückruf aktuell: Dänisches Unternehmen ruft Eier wegen Salmonellen-Verdacht zurück
Im Rahmen einer Qualitätskontrolle habe sich ein Verdacht auf Salmonellen ergeben. Betroffen seien die folgende Produkte aus der Angebotspalette des Herstellers:

DANÆG Große Freiheit 6 Stück (EAN 5701105522668)
DANÆG Frei 10 Stück (EAN 5701105526154)
DANÆG Galina Freilandeier 6 Stück (EAN 5701105526925)

Die Eier seien mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.11.2021, 03.11.2021, 05.11.2021, 08.11.2021, 10.11.2021, 11.11.2021, 12.11.2021. oder 15.11.2021 und der Printnummer 1DK081131 gekennzeichnet. Wo genau die Eier in Norddeutschland verkauft wurden, wurde im Rahmen des Produktrückrufs nicht mitgeteilt.
Warnung vor Salmonellen-Gefahr! Diese Symptome sollten Verbraucher kennen
Eine Salmonellen-Erkrankung kann mit Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen sowie Fieber einhergehen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe entwickeln.
Geld zurück für Verbraucher: Dänischer Eier-Produzent erstattet Kaufpreis zurück
In den Läden seien die betroffenen Eier aus dem Verkauf genommen worden, teilte das Unternehmen weiter mit. Kunden können die Eier demnach gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons im Laden zurückgeben. Für Rückfragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern zum aktuellen Produktrückruf steht die Firma Danaeg von montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr telefonisch unter den Hotline-Rufnummern +45 73 261 600 oder +45 21 71 24 83 beziehungsweise per E-Mail an danaeg@danaeg.dk Rede und Antwort.
Schon gelesen? Warnung vor Salmonellen! Finger weg von DIESEN Wurst-Produkten
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Energiekosten sparen: Drohende Kosten-Explosion! SO sparen Sie bares Geld für Strom und Heizung

Im Winter könnten die Kosten für Strom und Heizung ins Unermessliche steigen. Um Energiekosten zu sparen, gibt es einige clevere Tipps. Wie Sie weniger bezahlen, verraten wir Ihnen in diesem Überblick.

Mit einigen Tipps sparen Sie Heiz- und Stromkosten.
Bild: AdobeStock/ Solarisys (Symbolfoto)

Vielen Verbraucher:innen dürfte die drohende Energiepreis-Explosion Bauchschmerzen bereiten. Die Kosten für Öl, Gas und Strom steigen aktuell immer weiter. Vor allem viele Haushalte können die so entstehenden Mehrkosten vielleicht nicht stemmen. Deshalb könnten einige simple Veränderungen helfen, in den kalten Monaten bares Geld zu sparen. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengefasst.
Heiz-Tipps: So senken Sie ihre Heizkosten
In vielen Haushalten trauen sich viele Menschen oft nicht zu heizen, so hoch fallen die Kosten aus. Dabei gibt es einige Kniffe und Geräte, die die Rechnung niedriger ausfallen lassen. So sollte nichts vor den Heizkörpern stehen, weil die Raumluft nicht richtig verteilt wird. Auch regelmäßiges Lüften reduziert Heizkosten. Die Heizung sollte aber ausgeschaltet sein. Apropos Lüften. Entlüften Sie ihre Heizung, wenn sie gluckert. Denn so sparen sie etwa 15 Prozent der Energiekosten ein.
Eine gut gedämmte Immobilie lässt Räume nicht so schnell auskühlen. Nicht jedes Wohnhaus ist richtig gedämmt. Deshalb empfiehlt es sich, die Heizung aufzurüsten. Dafür eignet sich ein Thermostat, bei dem die Temperatur automatisch oder manuell reguliert werden kann. Genauso effektiv erweist sich eine spezielle Folie. Sie wird hinter die Heizkörper geklebt.
Strompreise senken: Mit DIESEN Tipps sparen Sie Geld
Stromsparen ist trotz steigender Preise möglich. Es lohnt sich oft, in energiesparende Geräte zu investieren. Zudem drehen einige kleine alltägliche Fehler oft ordentlich an der Preisspirale. Viele Menschen lassen gerne die Stecker ihrer Geräte in der Steckdose. Durch einen eingebauten Transformator ziehen sie trotzdem Strom. So sollten Handy, Wasserkocher, Mikrowelle, Waschmaschine oder Föhn nicht dauerhaft angeschlossen bleiben. Bei kleineren Geräten lohnen sich aber auch Mehrfachsteckdosen mit einem An-/Ausschalter. Nur Stecker von Großgeräten sollten aus Sicherheitsgründen nicht in Steckdosenleisten bleiben. Die folgenden Stromspartipps sind gut für ihren Geldbeutel:

WLAN-Router ab und zu vom Strom nehmen
Energiesparlampen verwenden
Die Temperatur beim Kochen einige Minuten vor dem Ende der Garzeit reduzieren oder ganz ausschalten.
Schnellwaschprogramme eher meiden, weil sie mehr Strom verbrauchen.
Ein Stromanbieterwechsel könnte helfen. Achten Sie hier auf die Preisgarantie, den Tarif oder Kündigungsfristen. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Energiepreis-Explosion: Keine Entlastung in Sicht! Regierung lässt Preis-Schock kalt
Kostenexplosion in Deutschland: Preis-Schock für 2021! Wird Heizen jetzt UNBEZAHLBAR?
Benzinpreise auf Rekordhoch: Preis-Schock an der Zapfsäule! Niedrig-Verdiener bald nicht mehr mobil?
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/hos/news.de

Lieferengpässe und Materialmangel: Ebbe unterm Christbaum? Diese Geschenke werden zu Mangelware

Es erscheint Ihnen zu früh, schon im Herbst damit zu beginnen, Weihnachtsgeschenke zu kaufen? Vielmehr könnte es schon jetzt höchste Zeit sein, denn einige Präsente zum Fest könnten bald Mangelware sein.

Der Weihnachtsmann muss sich sputen: Im Dezember 2021 könnten einige begehrte Geschenke zu Mangelware werden.
Bild: Adobe Stock / Lukas Gojda

Wenn es darum geht, den perfekten Zeitpunkt zum Kauf von Weihnachtsgeschenken zu bestimmen, teilt sich die Menschheit in zwei Lager: Die einen schwören darauf, die Präsente für’s Fest der Liebe frühestens am 23. Dezember zu besorgen, andere beginnen bereits im Spätsommer damit, ihre Besorgungen für das Weihnachtsfest zu machen und sich den Geschenkestress im Dezember zu sparen. Doch selbst wenn Sie sich eher zum zweiten Lager zählen und die Geschenkejagd bereits im Herbst beginnen: In diesem Jahr könnten Sie sogar damit zu spät dran sein.
Höchste Zeit für Weihnachtsgeschenke! Diese beliebten Artikel werden jetzt schon knapp
Einigen Artikeln, die seit jeher zu den Rennern auf dem Gabentisch gehören, drohen in diesem Jahr nämlich massive Lieferengpässe zum Jahresende. Die Gründe dafür sind einerseits mit der anhaltenden Coronakrise und den damit verbundenen Produktionslücken zu begründen, doch auch holprige Logistikketten und eine gestiegene Nachfrage machen einige Produkte zu Mangelware.
Wirtschaft schlägt Alarm: In diesen Branchen drohen Engpässe
Die Lieferengpässe betreffen gleich mehrere Produktbereiche:Besonders heiß begehrt sind zu Weihnachten seit jeher Elektronikprodukte wie Smartphones oder Tablets, doch auch Spielzeug mit elektronischen Komponenten steht in Sachen Weihnachtswünsche hoch im Kurs – und ist aufgrund der aktuellen Materialknappheit derzeit noch schneller vergriffen als in den vergangenen Jahren. In der Elektronikbranche knirscht es derzeit nicht nur aufgrund von stockenden Produktionsketten. Neben Kleingeräten aus der Unterhaltungselektronik könnten auch größere Geräte wie Fernseher und Waschmaschinen nur begrenzt verfügbar sein, war bei oe24.at zu lesen. Die Angebotsknappheit wirkt sich auch auf die Bekleidungsindustrie, Baubedarf und Möbel aus.
Von Smartphones bis E-Bikes: Diese beliebten Geschenke sind bald Mangelware
Die Lieferprognosen der Hersteller zeichnen jedoch ein düsteres Bild, das für Tränen bei der weihnachtlichen Bescherung sorgen könnte. Der iPhone-Hersteller Apple beispielsweise muss die Produktion des iPhone 13 zurückschrauben, weshalb zehn Millionen Smartphones weniger als geplant verfügbar sein werden. Für den Konzern bringt die weltweite Chip-Krise dicke Umsatzeinbußen mit sich: Im vergangenen Quartal machte Apple satte sechs Milliarden US-Dollar minus, wie Ende Oktober 2021 publik wurde. Im vierten Quartal 2021 dürften die Einbußen noch höher ausfallen.
Elektronikbranche ächzt wegen globaler Chip-Krise
Die Chip-Engpässe treffen gerade die gesamte Technik-Branche. In der Pandemie mit regelmäßigem Arbeiten und Lernen von zu Hause aus stieg die Nachfrage nach Computern und anderer Elektronik. Eine Folge ist, dass bei manchen Chip-Arten und anderen Teilen die Kapazitäten nicht mehr ausreichen. Besonders schwer traf es die Autobranche – diverse Hersteller mussten wiederholt die Produktion stoppen.
Nicht viel besser sieht es in anderen Bereichen der Unterhaltungselektronik aus: Die begehrte Spielekonsole Playstation 5 ist offiziell bereits seit 2020 auf dem Markt, doch wer darauf hofft, ein Exemplar im Einzelhandel zu ergattern, steht fast immer vor leergefegten Regalen. Ebenfalls von den aktuellen Lieferengpässen betroffen sind Hersteller von E-Bikes – die Bauteile für elektronische Fahrräder kommen oft zu spät oder gar nicht an, was der Branche heftige Dämpfer versetzt.
Rettung zum Weihnachtsfest: So kommen Sie trotz Lieferengpässen rechtzeitig an Ihre Geschenke
Wer auf Nummer sicher gehen und seinen Liebsten alle Weihnachtswünsche erfüllen möchte, sollte sich also frühzeitig auf die Socken machen und die Weihnachtswunschzettel abarbeiten. Die Chancen, passende Geschenke zu Weihnachten zu ergattern, steigen übrigens nicht nur mit der frühzeitigen Geschenkejagd. Auch wer sich nicht auf ein spezielles Modell versteift, sondern Alternativen in Erwägung zieht, kann der Enttäuschung bei der Bescherung vorbeugen
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Einkommenssteuer: Steuer-Schock! So viel kassiert der Staat den Rentnern ab

Rentner sind grundsätzlich zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Das Schlimme: Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat sich die Steuerlast für Rentner massiv erhöht. Tendenz weiter steigend.

Immer höhere Steuerabgaben belasten Rentner.
Bild: AdobeStock / Stockfotos-MG

Die Steuerlast für Rentner und Rentnerinnen explodiert.Viele Senioren und Seniorinnen müssen Einkommensteuer zahlen. Laut Schätzungen dürften es in diesem Jahr 41,8 Milliarden Euro werden. Das Schlimme: In den vergangenen Jahren stiegen Steuern für Rentner deutlich.
Steuerlast für Rentner steigt! Einkommenssteuer vervierfachte sich innerhalb von 10 Jahren
Menschen, die 2021 in Rente gehen und eine monatliche Bruttorente von 1.500 Euro beziehen, müssen 454 Euro Einkommenssteuer pro Jahr zahlen. Vor zehn Jahren waren lediglich 110 Euro fällig. Die Steuerlast hat sich für Rentner und Rentnerinnen mit Bezügen in dieser Höhe ungefähr vervierfacht.
Jeder dritte Rentner zahlt Einkommenssteuer
Neurentner und Neurentnerinnen mit einer monatlichen Rente von 1.700 Euro müssen 807 Euro Steuern zahlen. Vor zehn Jahren waren es noch 336 Euro. Bei einer Rente von 1.200 Euro im Monat werden 27 Euro fällig. Bis 2018 waren Renten in dieser Höhe noch steuerfrei. Mittlerweile zahlt jeder dritte Rentner und Rentnerin Einkommenssteuer.
Lesen Sie auch: Mit DIESEM Stundenlohn haben Sie im Alter ausgesorgt.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bua/news.de

Extreme Preiserhöhung: Schock im Supermarkt! DIESE Produkte sind nun bis zu 40 Prozent teurer

Verbraucher:innen müssen immer tiefer in die Tasche greifen. Ein Vergleich zeigt nun, dass Produkte des täglichen Bedarfs teilweise bis zu 40 Prozent teurer geworden sind. Das Schlimme: Einige Hersteller kündigten weitere Preiserhöhungen an.

Preis-Explosion im Supermarkt: Hersteller kündigen Preiserhöhungen an.
Bild: AdobeStock / shara

Die Preise explodieren. Verbraucher:innen müssen nicht nur an der Zapfsäule tiefer in die Tasche greifen, sondern auch im Supermarkt. Zahlreiche Produkte sind in den vergangenen zwölf Monaten deutlich teurer geworden. Das Schlimme: Einige Hersteller kündigten bereits weitere Preiserhöhungen für die kommenden Monate an.
Preis-Explosion im Supermarkt: Hersteller kündigen Preiserhöhungen an
Viele Unternehmen klagen über gestiegene Energie-, Logistik- und Rohstoffkosten. In dieser Woche haben bereits mehrere große Brauereien Preiserhöhungen für das kommende Frühjahr angekündigt. Neben Deutschlands größter Brauereigruppe Radeberger wollen auch Pils-Marktführer Krombacher sowie Veltins ihre Preise für Fass- und Flaschenbier erhöhen.Nach Schätzungen des Branchendienstes “GetränkeNews” dürfte das Glas Bier in der Kneipe durch die Preiserhöhung zwischen 30 und 50 Cent teurer werden, der Kasten Bier im Getränkemarkt um rund 1 Euro. Auch Danone will die Preise erhöhen. Wie hoch diese ausfallen werden, ist aktuell jedoch noch unklar.
Fast 40 Prozent teurer! Bei DIESEN Produkten sind die Preise massiv gestiegen
Die “Bild”-Zeitung hat den Preisvergleich gemacht und zeigt, welche Produkte in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden sind. Teilweise stiegen die Preise um 39 Prozent:

“Wetter Taft Haarspray Glanz” – Preiserhöhung um 39,11 Prozent auf 2,49 Euro
“Schauma Shampoo 7-Kräuter” – Preiserhöhung um 28,86 Prozent auf 1,92 Euro
“Thomy Reines Sonnenblumenöl” – Preiserhöhung um 18,04 Prozent auf 2,29 Euro
“Milka Tafelschokolade Alpenmilch” – Preiserhöhung um 16,16 Prozent auf 1,15 Euro
“Red Bull Original Energydrink” – Preiserhöhung um 13,76 Prozent auf 1,24 Euro
“Harry Schnittbrot 1688 – Unser Mildes” – Preiserhöhung um 11,20 Prozent auf 1,39 Euro
“Almette Alpenfrischkäse Kräuter” – Preiserhöhung um 11,20 Prozent auf 1,39 Euro
“Lavazza Crema Classico, ganze Bohnen” – Preiserhöhung um 9,81 Prozent auf 13,99 Euro
“Golden Toast Butter Toast” – Preiserhöhung um 9,45 Prozent auf 1,39 Euro
“Iglo Schlemmerfilet à la Bordelaise” – Preiserhöhung um 8,87 Prozent auf 3,19 Euro
“Bonduelle Goldmais” – Preiserhöhung um 8,40 Prozent auf 1,29 Euro
“Kühne Gewürzgurken” – Preiserhöhung um 8,38 Prozent auf 1,94 Euro
“Jacobs Krönung” – Preiserhöhung um 8,35 Prozent auf 6,49 Euro
“Kerrygold Original irischer Cheddar” – Preiserhöhung um 7,54 Prozent auf 2,14 Euro
“Original Wagner Steinofen” – Preiserhöhung um 6,41 Prozent auf 2,49 Euro

Lesen Sie auch: Kosten-Explosion für deutsche Haushalte! So viel müssen Sie in diesem Winter draufzahlen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bua/sba/news.de/dpa

Soapflaker im Produkttest: Saubere Sache? So gut ist der DHDL-Seifenspender wirklich

Endlich keine schmierigen und feuchten Seifenstücke mehr beim Händewaschen – das verspricht der soapflaker aus “Die Höhle der Löwen”. Ist der DHDL-Seifenspender für feste Seife wirklich ein Problemlöser? Wie haben ihn getestet.

Der Gründer von soapflaker, Stefan Hinüber holte sich in “Die Höhle der Löwen” einen Deal.
Bild: soapflaker | TV NOW Bernd-Michael Maurer

Immer mehr Menschen greifen auf feste Seifenstücke zurück. Schließlich sind sie umweltfreundlicher als flüssige Seife in Plastikverpackungen. Doch die nachhaltige Alternative hat ein kleines Problem: Sie flutscht gerne aus der Hand und liegt nach dem Händewaschen oft in einer kleinen Wasserlache auf der Seifenschale. Dieses unhygienische Manko hat Gründer Stefan Hinüber jetzt mit dem soapflaker gelöst.
DHDL 2021: Der soapflaker hält feste Seife trocken

Der soapflaker soll hygienischer sein und verhindert schmierige Seifenstücke.
Foto: soapflaker | TV NOW Bernd-Michael Maurer | DS Unternehmensgruppe | Stefan Groenveld

In “Die Höhle der Löwen” stellte er den Problemlöser vor. Mit dem soapflaker soll endlich Schluss sein mit schmierigen und feuchten Seifenstücken. Dafür sorgt der Behälter, der ähnlich wie eine Pfeffer- oder Salzmühle die feste Seife in feine Flocken verwandelt. Das ist nicht nur hygienischer. Mit nur einer Viertelumdrehung reicht das Seifenstück für 500 Händewäschen.
Zu dem soapflaker gibt es passende Seifenstücke, die genau in den Behälter passen. Sie enthalten biozertifiziertes Pflanzenöl. Laut Hersteller verströmen sie einen zarten und dezenten Duft. 
“Die Höhle der Löwen” 2021: So funktioniert der soapflaker
Die Anwendung sei denkbar einfach, verspricht der Gründer. Das Seifenstück kommt in den soapflaker. Dann kann es losgehen. Der Seifenspender für feste Seife muss einfach gedreht werden und schon kommen die Seifenflocken heraus. Die Seife braucht sich fast rückstandslos auf. So bleiben keine Reste übrig.
Alle Vorteile des soapflakers im Überblick:

einfache Handhabung
wiederbefüllbar
hygienisch
ohne Mikroplastik
vegan
bis zu 500 Anwendungen möglich
Seife braucht sich rückstandslos auf

soapflaker Seifenspender aus DHDL im Test: Wie gut ist das “Die Höhle der Löwen”-Produkt wirklich?

Der soapflaker produziert feine Seifenflocken.
Foto: soapflaker | TV NOW Bernd-Michael Maurer | DS Unternehmensgruppe | Stefan Groenveld

Hält der soapflaker, was er verspricht? Ist die Handhabung kinderleicht und das Händewaschen artet nicht in einer schmierigen Angelegenheit aus? Wir von news.de haben den Seifenspender für feste Handseife ganz genau unter die Lupe genommen. Zunächst ging das Acrylglas des Seifenspenders etwas schwer ab, aber nach weiteren Versuchen ging es dann doch kinderleicht auf- und abzuziehen. Für den Test benutzten wir die Seife mit Aloe Vera-Duft. Sie ließ sich schnell und einfach auf den im soapflaker verbauten Metallstab anbringen. Nachdem wir die Abdeckung befestigt hatten, ging es auch schon ans Händewaschen.
Der soapflaker liegt sehr gut in den Händen. Mit trockenen Händen haben wir das Produkt auf Herz und Nieren geprüft. Nach zwei kleinen Drehungen kamen feine Flocken, die an geriebenen Parmesankäse erinnern, heraus. Wir haben den soapflaker etwas schräg gehalten, damit die Flocken in die Handflächen fallen und nicht daneben. Die Flocken ließen sich schön aufschäumen. Die Menge reichte für eine Handwäsche aus. Wie versprochen, blieb der soapflaker trocken und als wir ihn auf dem Waschbecken abstellten, rieselten keine Flocken mehr raus.
Besonders gut hat uns die Aloe Vera-Seife gefallen. Die zwei Tester haben sehr empfindliche Haut. Anders als bei anderen Handseifenstücken blieben Rötungen oder Spannungen aus. Wir liebten den geschmeidigen und leicht pflegenden Effekt auf der Haut nach dem Waschen. Auch wenige Minuten später war die Haut noch schön zart.
soapflaker im Preis-Leistungs-Verhältnis: So viel kostet der DHDL-Seifenspender
Der Seifenspender für feste Seife ist unter www.soapflaker.de und im Handel mit einer Seife aktuell für 14,99 Euro erhältlich. Die Seifen gibt es im Nachfüllpack aktuell für je 7,99 Euro im 2er-Set online oder im Einzelhandel zu kaufen. Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen? Wir finden, für jemanden, der eine saubere Alternative zu feuchten Seifenstücken sucht und hochwertige feste Seife bevorzugt, ist der soapflaker eine ideale Lösung.
Schon gelesen? DIESES DHDL-Gadget spart bis zu 50 Prozent Wasser beim Duschen
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/loc/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 17.10.2021: Shopping-Sonntag! HIER ist heute verkaufsoffen in Deutschland

Ihnen reicht die Zeit von montags bis samstags nicht aus, um Ihre Shoppinggelüste zu befriedigen? Dann nichts wie auf zum verkaufsoffenen Sonntag: Auch am 17.10.2021 öffnen in vielen Bundesländern Geschäfte zum Sonntagsverkauf.

Wann und wo haben die Geschäfte am 17.10.2021 zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet?
Bild: Adobe Stock / Jelena

Gründe für einen ausgiebigen Shoppingbummel gibt es zuhauf: Vielleicht braucht die Garderobe ein herbstliches Update oder die Dekoration für das bevorstehende Halloween-Fest muss ausgesucht werden. Vielleicht gehören Sie auch zu den Ausgeschlafenen, die jetzt schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgen – kurzum, für einen Streifzug durch die Geschäfte gibt es genügend Anlässe. Bisweilen genügen die Tage zwischen Montag und Samstag allerdings nicht, um alle Besorgungen abzuhaken – dann heißt die Rettung verkaufsoffener Sonntag.
Endlich wieder bummeln gehen: Verkaufsoffener Sonntag nach Corona-Pandemie wieder geplant
Nachdem die heftigsten Auswirkungen der Corona-Pandemie zumindest den Einzelhandel wieder zum Alltag haben zurückkehren lassen, steht dem Einkaufsvergnügen praktisch nichts mehr im Wege. In schöner Regelmäßigkeit bekommen Shopping-Fans auch am siebten Tag der Woche zum verkaufsoffenen Sonntag die Gelegenheit, die Kassen im Einzelhandel klingeln zu lassen. Auch am Sonntag, dem 17.10.2021, steht wieder ein verkaufsoffener Sonntag in einigen Bundesländern im Kalender.
In welchen Bundesländern ist am 17.10.2021 verkaufsoffener Sonntag?
Am 17. Oktober dürfen die Geschäfte in einigen Städten in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie in Schleswig-Holstein öffnen. Wer allerdings in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder in Thüringen wohnt, muss am 17. Oktober 2021 wohl oder übel ohne einen verkaufsoffenen Sonntag auskommen oder für das perfekte Shoppingvergnügen in ein anderes Bundesland reisen, das Sonntagsöffnungen anbietet.
Verkaufsoffener Sonntag am 17.10.2021 in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen angekündigt
Wer im Bundesland Baden-Württemberg lebt und am Sonntag gemütlich einkaufen möchte, findet am 17.10.2021 dazu in Balingen, Ettlingen, Eberbach, Gengenbach, Haigerloch und Schiltach sowie in Donaueschingen, Plankstadt und Friedrichshafen Gelegenheit. Im Freistaat Bayern sind zur gleichen Zeit die Geschäfte in Neuötting, Berching, Dingolfing, Parsberg, Feuchtwangen, Roding, Erlangen, Viechtach und Haßfurt sowie in Gemünden am Main und in Nabburg geplant. Wer in Hessen lebt, kann derweil am 17. Oktober 2021 in Wächtersbach, Wetzler und Hofheim zum verkaufsoffenen Sonntag bummeln gehen.
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen locken am 17.10.2021 zum verkaufsoffenen Sonntag
Sie möchte in Niedersachsen das Angebot zum verkaufsoffenen Sonntag am 17.10.2021 voll ausschöpfen? Dann begrüßen Sie die Geschäfte in Rastede, Delmenhorst, Celle, Nordenham, Wolfsburg und Stadthagen mit offenen Armen. Sollten Sie in Nordrhein-Westfalen durch die Geschäfte bummeln wollen, können Sie das dank Sonntagsöffnung am 17. Oktober 2021 beispielsweise in Dortmund, Kaarst, Bonn-Beul, Rheine, Ahaus-Alstätte, Stadtlohn, Bielefeld-Heppen, Bedburg oder Lippstadt tun.
Verkaufsoffener Sonntag in Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein für den 17.10.2021 geplant
In Sachen verkaufsoffener Sonntag will auch das Bundesland Rheinland-Pfalz mitmischen – für mehrere Städte wurde für den 17. Oktober 2021 ein Sonntagsverkauf anberaumt. Nicht nur in Mayen und Grünstadt, auch in Wolfstein wird voraussichtlich ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden. Wer indes in Schleswig-Holstein bummeln gehen möchte, kann dies am Sonntag, dem 17.10.2021, dank Sonntagsverkauf in Husum tun.
Für die oben genannten Infos zum verkaufsoffenen Sonntag am 17.10.2021 gilt: Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de

EuroMillions, 15.10.2021: Gewinnzahlen aktuell – Mega-Jackpot mit 220 Millionen Euro wurde geknackt!

Ihr Konto könnte einen Geldsegen gut gebrauchen? Dann sollten Sie am 15.10.2021 EuroMillions spielen: Im Jackpot liegen sagenhafte 220 Millionen Euro. Alle Infos zu Teilnahme, Annahmeschluss, Zwangsausschüttung bei EuroMillions und den Gewinnchancen gibt’s hier.

In der Lotterie EuroMillions winkt am 15.10.2021 ein sagenhafter XXL-Jackpot mit 220 Millionen Euro.
Bild: Adobe Stock / Charles LIMA

Der Blick auf Ihren Kontostand treibt Ihnen die Tränen in die Augen? Wie wär’s da mit einer Finanzspritze im XXL-Format? Die Lotterie EuroMillions lockt aktuell mit einem rekordverdächtigen Jackpot, der mit unfassbaren 220 Millionen Euro gefüllt ist. Ausgelost wird der Monster-Jackpot am 15. Oktober 2021, nachdem er mehrmals in Folge nicht geknackt wurde – alles, was Sie zum Mitspielen, zum Annahmeschluss und zu Gewinnchancen wissen müssen, gibt’s hier nachzulesen.
EuroMillions Zahlen + Quoten am 15.10.2021: Diese Gewinnzahlen machen steinreich
Haben Sie am 15. Oktober 2021 richtig getippt und die fünf korrekten Gewinnzahlen und die zwei Sternzahlen erwischt? Das sind die Gewinnzahlen und Quoten der aktuellen EuroMillions-Ziehung für 220 Millionen Euro:
Gewinnzahlen (5 aus 50): 21 – 26 – 31 – 34 – 49
Sternzahlen (2 aus 12): 2 – 5

Gewinnklasse
Anzahl richtiger Gewinnzahlen
Gewinner
Quoten

I
5 Zahlen + 2 Sterne
1
220.000.000,00 €

II
5 Zahlen + 1 Stern
7
4.608.445,76 €

III
5 Zahlen + 0 Sterne
13
33.931,79 €

IV
4 Zahlen + 2 Sterne
97
1.416,45 €

V
4 Zahlen + 1 Stern
1.630
155,27 €

VI
3 Zahlen + 2 Sterne
4.413
60,63 €

VII
4 Zahlen + 0 Sterne
3.579
52,53 €

VIII
2 Zahlen + 2 Sterne
68.202
13,78 €

IX
3 Zahlen + 1 Stern
82.993
12,63 €

X
3 Zahlen + 0 Sterne
178.081
10,96 €

XI
1 Zahl + 2 Sterne
384.869
6,14 €

XII
2 Zahlen + 1 Stern
1.290.335
5,77 €

XIII
2 Zahlen + 0 Sterne
2.730.160
4,39 €

Zwangsausschüttung droht! EuroMillions-Jackpot mit 220 Millionen Euro noch nicht geknackt
In der Ziehung der EuroMillions-Gewinnzahlen am 12.10.2021 wurde der gigantische Jackpot mit 220 Millionen Euro nicht geknackt – kein Tipper hatte die richtigen fünf Gewinnzahlen plus zwei Sternzahlen angekreuzt. Nun wurde am Freitag, dem 15.10.2021, ein neuer Versuch gewagt: Ein Glückspilz schaffte es tatsächlich, den EuroMillions-Jackpot zu knacken!
EuroMillions mit 220 Millionen im Lotto-Jackpot: Was ist EuroMillions und wie funktioniert die Teilnahme?
Bei der EuroMillions-Lotterie handelt es sich um ein Glücksspielangebot, das in neun europäischen Ländern ausgespielt wird. Jeweils dienstags und freitags werden die Gewinnzahlen gezogen, die Glückspilzen mit den richtigen Gewinnzahlen einen traumhaften Gewinn versprechen. Die EuroMillions-Gewinnzahlen werden jeweils am Dienstag und Freitag pünktlich um 21.30 Uhr in Paris ausgelost. Schier unglaublich ist die Gewinnsumme, die in der Ziehung am Freitag (15.10.2021) im Jackpot wartet: Sagenhafte 220 Millionen Euro warten darauf, gewonnen zu werden.
Der EuroMillions-Jackpot ist massiv angewachsen, nachdem es in den vergangenen Ziehungen keine Siegerin und keinen Sieger gab. Doch wie sichert man sich die Chance auf einen dicken Millionengewinn?
EuroMillions mit 220-Millionen-Euro-Jackpot: Wie spielt man mit bei EuroMillions?
Wer sein Konto gern mit dem EuroMillions-Jackpot aufpolstern möchte, sollte die Spielregeln bei EuroMillions kennen. Auf dem Spielschein müssen fünf Hauptzahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Sternenzahlen zwischen 1 und 12 angekreuzt werden. Der Spiel-Modus lautet also 5 aus 50 und 2 aus 12. EuroMillions-Zocker haben die Wahl zwischen einem Normalschein oder einem Systemschein, der wahlweise mit 6, 7, 8 oder 10 Zahlen ausgefüllt werden kann.
EuroMillions Annahmeschluss am 15.10.2021: Bis wann muss man den Tippschein abgeben?
In neun Ländern ist die Teilnahme an der EuroMillions-Lotterie möglich: Nicht von Deutschland aus, aber in Spanien, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, der Schweiz, oder Portugal können Glücksspiel-Fans bei EuroMillions mitspielen. Spielscheine, um einen Tipp abzugeben, gibt’s online unter euro-millions.com oder an Lotto-Annahmestellen in den teilnehmenden Ländern.
Besonders wichtig ist es, den Tippschein rechtzeitig einzureichen, um an der Ziehung teilzunehmen. Für die Auslosung des XXL-Jackpots mit 220 Millionen Euro muss der Spielschein spätestens um 20.00 Uhr des Ziehungstages, also eine Stunde vor der Ziehung, abgegeben sein. Auf Nummer sicher geht, wer sich mit der Tippscheinabgabe nicht zu viel Zeit lässt – nicht auszudenken, wie groß der Frust wäre, wenn ein praller EuroMillions-Jackpot nur deshalb durch die Lappen geht, weil der Annahmeschluss verpasst wurde.
Schon gelesen? DIESEN Sternzeichen ist das Lotto-Glück hold
EuroMillions in Deutschland spielen: Wie hoch sind die Gewinnchancen in der Lotterie?
Wer schon beim Anblick des prallen EuroMillions-Jackpots von 220 Millionen Euro im Geiste seinen Fuhrpark mit Luxusautos einrichtet oder nach prächtigen Villen an der Côte d’Azur Ausschau hält, der sollte sich vorab mit den Gewinnchancen in der Lotterie vertraut machen. Ganz so leicht ist es nämlich nicht, den EuroMillions-Jackpot zu knacken: Die Gewinnchance liegt bei etwa 1 zu 140 Millionen. Zum Vergleich: Die Wahrscheinlichkeit, beim EuroJackpot den Millionengewinn abzustauben, liegt bei 1 zu 95 Millionen. Bei der Wahrscheinlichkeit, mit überhaupt einem Gewinn nach Hause zu gehen, liegt bei EuroMillions bei 1 zu 13, beim EuroJackpot bei 1 zu 26.
EuroMillions kann in Deutschland nicht bei den Landeslotterien gespielt werden, da Deutschland an dem Lottoverbund von EuroMillions nicht teilnimmt. Es gibt aber verschiedene Online-Anbieter, bei denen man auf die richtige Gewinnzahl wetten kann.
Auch interessant: Lottogewinn leicht gemacht – so tricksen Sie Fortuna aus!
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/hos/news.de

Getreidepreis massiv gestiegen: Preis-Schock beim Bäcker! Brot und Brötchen bald unbezahlbar?

Nach Energie und Sprit wird nun auch bei Brot und Brötchen an der Preisschraube gedreht. Weil die Getreidepreise massiv gestiegen sind, werden Brot und Brötchen immer teurer. Branchenexperten warnen schon jetzt vor einer Preis-Explosion beim Bäcker.

Kosten Brötchen bald mehr als 1 Euro?
Bild: AdobeStock/ Stefanie

Wird unser Leben bald unbezahlbar? Nachdem bereits beim Sprit, den Nudeln sowie der Energie an der Preisschraube gedreht wurde, ziehen nun Bäckereien und Einzelhandel nach und schrauben die Kosten für Brötchen, Brot und andere Backwaren massiv nach oben.
Preis-Schock beim Bäcker: Kostenexplosion bei Brot und Brötchen
Denn: Die Getreidepreise sind explodiert! Laut Statistischem Bundesamt haben sich die Kosten um 34,4 Prozent erhöht. Andere Backzutaten wie beispielsweise Zucker kosten sogar im Vergleich zum Vorjahr 40 Prozent mehr. Der Chef der Berliner Bäckerinnung Johannes Klamm erklärte im Gespräch mit der “Bild”-Zeitung: “Rosinen, Mandeln und Kürbiskerne kommen aus Übersee. Und die Transportkosten haben sich teilweise verzehnfacht.”
Höhere Preise bei Brot und Brötchen durch gestiegene Getreidepreise
Diesen Preisanstieg legen die Bäckereien und der Einzelhandel natürlich auf den Verbraucher um. Hinzu kommen die massiven Preissteigerungen bei Gas, Strom und Sprit. Diese haben ebenfalls einen Einfluss auf den Preis der Backwaren, denn die Backöfen müssen betrieben und die Waren später transportiert werden. Laut “Bild” verteuern sich die Brötchen je nach Region. Im Münsterland kostet ein Brötchen statt 40 Cent nun 45 Cent. In Berlin steigen die Brötchenpreise von 30 auf 33 Cent.
Branchenexperten warnen: Brötchen kosten bald über 1 Euro
Doch nicht nur bei Brot und Brötchen sondern auch bei anderen Backwaren explodieren die Preise. So prognostiziert die “Bild” bei Süßwaren wie Krapfen einen Preisanstieg von 1,20 Euro auf 1,30 Euro. Weißbrot ist dem Boulevardblatt zufolge im Jahresvergleich um fünf Prozent teurer geworden und Toastbrot sogar um zehn Prozent. Branchenexperten rechnen schon jetzt mit einem Brötchenpreis von “weit über einem Euro”.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/sba/news.de

Benzinpreise auf Rekordhoch: Preis-Schock an der Zapfsäule! Niedrig-Verdiener bald nicht mehr mobil?

Tanken wird immer teurer. Nach den Tiefstständen des Jahres 2020 nähern sich die Preise getrieben vom Ölpreis rasant ihren Allzeithochs aus dem Jahr 2012. Erste Stimmen fordern Maßnahmen von der künftigen Regierung.

Können sich Niedrig-Verdiener den Sprit bald nicht mehr leisten?
Bild: dpa

Die Spritpreise steigen immer weiter und machen die Fahrt zur Tankstelle zunehmend schmerzhaft. Inzwischen haben Diesel und Super E10 Neunjahreshochs erreicht, wie der ADAC mitteilte. Nur im Rekordjahr 2012 war Sprit kurz noch einige Cent teurer, doch die Abstände schrumpfen zusehends.
Benzinpreis aktuell: Preis-Schock an der Zapfsäule
Besonders Diesel legte zu: Am Dienstag kostete der Treibstoff im bundesweiten Tagesdurchschnitt laut ADAC 1,526 Euro pro Liter – 4,8 Cent mehr als vor einer Woche. Damit fehlen bei Diesel noch 2,8 Cent zum Allzeithoch aus dem August 2012. Auch E10 verteuerte sich deutlich. Am Dienstag war es mit 1,647 Euro pro Liter um 3,8 Cent teurer als vor Wochenfrist. Zum Allzeithoch aus dem September 2012 fehlen damit noch 6,2 Cent.
Benzinpreise explodieren durch Rohölpreise
Wichtigster Treiber sind laut ADAC und Mineralölwirtschaftsverband (MWV) die Rohölpreise, die zuletzt im Bereich von Mehrjahreshochs gelegen hatten. Zudem mache sich der stärkere Dollar bemerkbar, da Rohöl in der US-Währung abgerechnet wird. Beim Diesel kommt hinzu, dass im Herbst auch die steigende Heizölnachfrage den Preis treibt.
Zudem verweisen beide Verbände auf den Kohlendioxid-Preis von 25 Euro je Tonne, der seit Jahresbeginn bezahlt werden muss. Das verteuert Treibstoff – je nach Sorte und Beimischung von Biosprit – um rund 6 bis 8 Cent pro Liter. Die Mineralölwirtschaft verdiene durch die gestiegenen Preise an den Zapfsäulen dagegen nicht mehr, betonte ein Sprecher des MWV.
Spritpreise während Corona-Krise auf Tiefstand – Trendwende Anfang November 2020
Besonders drastisch ist die Entwicklung, wenn man sie mit dem Vorjahr vergleicht. Damals hatten Öl- und Spritpreise durch die Corona-Krise Tiefstände erreicht, bevor Anfang November 2020 die Trendwende bei den Spritpreisen kam. Seither hat sich Diesel um rund 50 Cent und E10 um rund 47 Cent verteuert.
ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand appellierte an die zukünftigen Regierungsparteien, “jegliche Gedankenspiele über ein schnelleres Ansteigen des CO2-Preises zu unterlassen”. Derzeit ist geplant, ihn bis 2025 auf 55 Euro je Tonne anzuheben. Das würde Sprit je nach Sorte und Bioanteil um weitere 7 bis 9 Cent teurer machen.
Benzinpreise aktuell an der Belastungsgrenze für Niedrig-Verdiener
Auch Menschen mit niedrigerem Einkommen müssten mobil bleiben können, betonte Hillebrand. Die Kosten erreichten für viele Menschen eine Belastungsgrenze. Zugleich fehlten günstige Alternativen, insbesondere auf dem Land. Hillebrand forderte zudem eine Anhebung der Entfernungspauschale. Sie decke die tatsächlichen Autokosten schon lange nicht mehr.
Von der scheidenden Regierung sind keine weiteren Maßnahmen gegen die steigenden Energiepreise zu erwarten. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, er könne solche Maßnahmen, die die nächste Regierung betreffen würden, nicht ankündigen. Es seien bereits Entlastungen wie eine Erhöhung der Pendlerpauschale beschlossen worden. Diese beträgt seit Anfang des Jahres ab dem 21. Kilometer 35 Cent pro Kilometer. 2024 soll sie auf 38 Cent steigen.
Benzin bald noch teurer: Spritpreise von 2 Euro denkbar?
Noch-Verkehrsminister Andreas Scheuer forderte von der künftigen Regierung, bei zu hohen Spritpreisen gegenzusteuern. “Rund zwei Drittel des Benzinpreises sind vom Staat mit Steuern und Abgaben beeinflusst”, sagte der CSU-Politiker der “Bild”. “Spätestens bei einem Preis von 1,99 Euro pro Liter muss der Staat deshalb eingreifen und im Gegenzug die Steuern senken.”
Davon ist man – zumindest bei den Tagesdurchschnittswerten für E10 – allerdings noch weit entfernt. Steigende Ölpreise machen sich nämlich nur gedämpft an der Tankstelle bemerkbar. Laut Daten des MWV entfällt der Großteil des Spritpreises auf Steuern und Abgaben: Bei Superbenzin macht alleine die Energiesteuer gut 65 Cent pro Liter aus. Hinzu kommen die Mehrwertsteuer – beim aktuellen Preisniveau rund 26 Cent – sowie der CO2-Preis.
ADAC-Experte rechnet nicht mir Benzinpreisen von 2 Euro
Jürgen Albrecht, Spritpreisexperte des ADAC, hält Benzinpreise von 2 Euro bei E10 alleine durch einen steigenden Ölpreis kurzfristig für sehr unwahrscheinlich. Wenn der Wechselkurs des Dollar konstant bleibe und es keine zusätzlichen Steuern oder Abgaben gebe, müsste sich der Ölpreis dafür sich fast verdoppeln, sagt er. Das sei aber nicht zu erwarten, denn die Opec+ habe kaum Interesse daran, die Preise noch weiter steigen zu lassen. Zudem würde dies auch Fracking attraktiver machen, was die Preise zusätzlich bremse.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/news.de/dpa

Inflation in Deutschland: Experten sicher: So krass könnten die Preise explodieren

Verbraucher merken es derzeit vor allem bei den Heizkosten und an der Tankstelle: Die Energiepreise steigen massiv. Und es gibt weitere Faktoren, die die Inflation in Deutschland anheizen.

Höhere Energiekosten treiben die Preise in Deutschland gerade in die Höhe.
Bild: AdobeStock / peshkov

Das Leben in Deutschland wird immer teurer. Nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes legten die Verbraucherpreise im September gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,1 Prozent zu. Damit überschritt die Inflation erstmals seit knapp 28 Jahren wieder die Vier-Prozent-Marke. Eine Vier vor dem Komma bei der Jahresteuerungsrate hatte die Behörde zuletzt im Dezember 1993 mit damals 4,3 Prozent ermittelt. Details zur Entwicklung im September geben die Wiesbadener Statistiker diesen Mittwoch (8 Uhr) bekannt.
Extreme Preiserhöhung in Deutschland: Welche Folgen hat die steigende Inflation?
Eine höhere Inflation schwächt die Kaufkraft von Verbrauchern, weil sie sich für einen Euro dann weniger kaufen können als zuvor. Auch für Sparer, die Geld beispielsweise auf mickrig verzinsten Tagesgeldkonten parken, sind steigende Inflationsraten bitter. Nach Berechnungen der Commerzbank-Tochter Comdirect verloren Spareinlagen in den ersten neun Monaten in Deutschland insgesamt rund 47 Milliarden Euro an Wert wegen niedrig verzinster Einlagen.
Warum zieht die Inflation an?
Die Teuerung wird derzeit von mehreren Faktoren angeheizt, allen voran von massiv gestiegenen Energiepreisen. “Am offensichtlichsten ist der Teuerungseffekt im Energiesektor und somit bei Gas- und Strompreisen”, erläutert Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der Fondsgesellschaft Union Investment. “In wenigen anderen Bereichen stehen Angebot und Nachfrage aktuell in einem ähnlich großen Missverhältnis.” Die Weltkonjunktur erholt sich schneller vom Corona-Schock 2020 als zunächst erwartet. Der Energiehunger rund um den Globus ist entsprechend groß. Die starke Nachfrage treibt die Rohöl- und Gaspreise in die Höhe. Zudem hat der kalte zurückliegende Winter Lagerbestände geleert und in Deutschland sind seit Januar 25 Euro je Tonne Kohlendioxid (CO2) fällig, das beim Verbrennen von Diesel, Benzin, Heizöl und Erdgas entsteht.
War die Rücknahme der befristeten Mehrwertsteuersenkung ein Fehler?
Die Rücknahme der befristeten Mehrwertsteuersenkung Anfang des laufenden Jahres schlägt inzwischen voll auf die Teuerung durch. Um den Konsum in der Corona-Krise anzukurbeln, hatte der Bund die Mehrwertsteuer befristet vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gesenkt. Seit Januar 2021 gelten wieder die regulären Mehrwertsteuersätze, Waren und Dienstleistungen werden im Vorjahresvergleich also tendenziell wieder teurer.
Welche weiteren Faktoren schieben die Teuerung an?
Lieferengpässe bei Rohstoffen und Vorprodukten unter anderem wegen Staus an Häfen und fehlenden Containerkapazitäten machen sich zunehmend bemerkbar. Nach einer Umfrage des Ifo-Instituts unter Händlern müssen Kunden im Einzelhandel mit Engpässen und höheren Preisen rechnen. 74 Prozent der befragten Einzelhändler klagten im September über Lieferprobleme. “Manches Weihnachtsgeschenk wird vielleicht nicht lieferbar sein oder teuer werden”, sagte der Leiter der Ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. “Gegenwärtig ist Sand im Getriebe der weltweiten Logistik.”
Was sagen Verbraucherschützer, Sozialverbände und Gewerkschaften?
Sie fordern von der Politik eine Entlastung der Bürger bei den Energiepreisen. Wenn der Anstieg der Energie- und Benzinpreise ungebremst weitergehe, drohe eine “dramatische soziale Schieflage”, warnte Klaus Müller, Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, jüngst im “Tagesspiegel”. “Die Politik muss dringend die gegenwärtige Abhängigkeit von Energieimporten reduzieren, auf Energieeinsparungen setzen und Energiearmut verhindern”, verlangt Müller. Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, fordert, der Staat müsse einen sozialen Ausgleich für Einkommensschwache schaffen. Aus Sicht von IG BAU-Chef Michael Vassiliadis hat die Politik die Hebel zur Entlastung der Menschen selbst in der Hand. Mehr als die Hälfte des Strompreises etwa entfalle auf staatliche Abgaben und Umlagen.
Steigt die Inflation ungebremst weiter?
Inflationsraten von zeitweise an die fünf Prozent in Europas größter Volkswirtschaft gelten in diesem Jahr als möglich. Aus Sicht vieler Ökonomen handelt es sich dabei aber weiterhin um ein vorübergehendes Phänomen. “Mit dem Abebben der Corona-Pandemie im Frühjahr und dem Auslaufen von Sonderfaktoren wie der zwischenzeitlichen Senkung der Mehrwertsteuer in Deutschland dürfte die Inflation wieder sinken”, argumentiert beispielsweise Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer. Anzeichen für eine gefährliche Aufwärtsspirale aus steigenden Löhnen und Preisen sehen Ökonomen aktuell nicht. “Inflationstreibende Lohnabschlüsse von deutlich über 3 Prozent sind in Deutschland bislang nicht zu beobachten”, konstatieren Volkswirte der BayernLB.
Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, weist in einem Gastbeitrag für das “Handelsblatt” darauf hin, dass die Inflation in D-Mark-Zeiten in den Jahren 1957 bis 1998 im Durchschnitt bei 3,1 Prozent gelegen habe. “Niemand in Deutschland schimpft heute über eine zu hohe Inflation in diesen Jahrzehnten, sondern viele schauen – manche mit Nostalgie – auf diese Jahre als wirtschaftlich hervorragende Zeit mit einer starken D-Mark und stabilen Preisen zurück.”
Lesen Sie auch:Kosten-Explosion für deutsche Haushalte! So viel müssen Sie in diesem Winter draufzahlen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bua/news.de/dpa

Inflationsschutz für Unternehmensvermögen: Clever in Investmentfonds investieren

Negativzinsen und Inflation zehren die privaten und Unternehmensgeldvermögen zunehmend auf. Umso wichtiger sind intelligente Schutzmaßnahmen und Anlagestrategien, die auch in schwierigen Zeiten die Vermögensbildung ermöglichen. Investmentfonds nehmen dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Foto: Frank Rumpenhorst, dpa
Bild: Frank Rumpenhorst/dpa

Investmentfonds: Sachwerte als Inflationsschutz nutzen
Investmentfonds stellen eine optimale Lösung dar, Geldwerte in inflationssichere Sachwerte anzulegen und gleichzeitig eine wirkungsvolle Risikostreuung zu erreichen. Die enorme Vielfalt der verfügbaren Fonds eröffnet auch Unternehmen die Chance, ganz individuell zu investieren, aber – je nach Fondsvariante – die Anteile auch schnell wieder abstoßen zu können. Angesichts der aktuellen Entwicklungen sind attraktive Renditen notwendig, um über die Teuerungsrate hinaus einen nennenswerten Realzins zu erwirtschaften. Die Inflationsraten sind bereits auf Marken gestiegen, die Deutschland seit 1993 nicht mehr gesehen hat: Für den Monat August wurde eine Teuerungsrate von 3,9 Prozent festgestellt und der Septemberwert fiel noch höher aus, wofür in erster Linie Lebensmittel- und Energiepreise verantwortlich zeichnen.
Doch offenbar spielen auch Sondereffekte wie die Normalisierung der Mehrwertsteuersätze und vor allem die Störungen in einigen Lieferketten wichtige Rollen. Im Zuge der Corona-Krise sind teilweise Vorprodukte knapp geworden, was die Preise zusätzlich in die Höhe treibt – und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Experten gehen davon aus, dass die Inflationsrate weiter steigen wird, sogar 5 Prozent sind möglich. Es liegt auf der Hand, dass diese Geldentwertung die Geldvermögen sukzessive aufzehrt. Betroffen sind sowohl private Sparer als auch Unternehmen. Sinnvoll ist es daher, gezielt Schutzmaßnahmen einzuleiten – und zwar mit geeigneten Anlagestrategien.
Investmentfonds – was ist darunter zu verstehen?
Das Grundprinzip der zahlreichen verfügbaren Investmentfonds besteht darin,

Kapital von Anlegern einzusammeln,
dieses in verschiedene Assets – angefangen bei Aktien über Anleihen bis hin zu Immobilien – zu investieren,
damit die Risiken zu minimieren und
die erwirtschafteten Gewinne abzüglich der Kosten an die Anleger auszuzahlen.

Investmentfonds lösen also ein großes Problem in der Kapitalanlage: Auch mit relativ kleinen Beträgen profitieren die Anleger von einer breiten Streuung – das wäre beim Investment in einzelne Wertpapiere so nicht realisierbar. Bricht der Kurs eines der vielen Assets ein, fangen dies die anderen ab. Und ein weiterer Vorteil ist nicht von der Hand zu weisen: Das angelegte Geld wird bei den Investmentgesellschaften als Sondervermögen geführt. Sollte die Gesellschaft in finanzielle Schieflage geraten, ist es also vor Verlust geschützt.
Die große Vielfalt der Investmentfonds
Fonds ist jedoch nicht gleich Fonds: Während die Anteile sogenannter Publikumsfonds oder offener Investmentfonds jederzeit gekauft und wieder veräußert werden können, sind geschlossene Fonds für eine vertraglich vereinbarte Laufzeit gebunden. Nur so lassen sich die konkreten Projekte, die mit diesen Investmentfonds finanziert werden, auch realisieren. Ein weiterer Punkt, der sehr unterschiedlich gestaltet wird, ist die Höhe der anfallenden Kosten und Gebühren: Neben dem Ausgabeaufschlag und Verwaltungskosten fallen insbesondere aktiv gemanagte Fonds mit ihrem aufwendigen und kostenintensiven Fondsmanagement auf. Auf dieses sind börsengehandelte Investmentfonds (ETFs) nicht angewiesen, da sie einen bestimmten Index wie den DAX nachbilden, kein eigenes Fondsmanagement benötigen und deswegen als passiv bezeichnet werden.
Die Auswahl der Wertpapiere, in die ein Fonds investiert, folgt einer klaren Strategie: Einige Fonds konzentrieren sich auf Aktien bestimmter Branchen, Regionen oder Unternehmensgrößen, um eine attraktive Performance zu realisieren. Andere nutzen bevorzugt Anleihen, um auf Nummer sicher zu gehen, was naturgemäß zu Lasten der Rendite geht. Auch Mischungen sind in unterschiedlichsten Abstufungen möglich – bis hin zu offenen Immobilienfonds, die gleichzeitig in mehrere Bauprojekte investieren. Darüber hinaus wird unterschieden, ob ein Fonds die Gewinne ausschüttet oder wieder anlegt, also thesauriert. Um sich in dieser großen Vielfalt zurechtzufinden und belastbare Entscheidungen zu treffen, sollten sich Unternehmen zunächst genau mit dem Thema befassen.
Inflationären Effekten wirkungsvoll begegnen
Auch Unternehmen verlieren Geld, wenn die Inflation anzieht. Da mit Teuerungsraten von bis zu 5 Prozent zu rechnen ist, lohnt sich ein Investment in Sachwerte umso mehr. Mit intelligent ausgewählten Fonds lassen sich also nicht nur interessante Renditen erzielen, sondern vor allem Geldvermögen vor Wertverlust schützen.
lic/news.de

Homeoffice: Von der Notlösung zum neuen Arbeitsmodell?

Die Corona-Krise hat vieles verändert – allen voran die Akzeptanz für mobiles Arbeiten oder Homeoffice: Um die Infektionsketten wirkungsvoll zu unterbrechen, mussten sich viele Unternehmen faktisch über Nacht dramatisch umstellen.

Foto: Giorgio Fochesato/Westend61/dpa-tmn
Bild: Giorgio Fochesato/dpa

Die Mitarbeiter, deren Tätigkeit es erlaubte, verlagerten ihre Arbeitsplätze nach Hause. Neben den technischen Problemen, denn viele Unternehmen mussten aus dem Stand digitalisieren, ergaben sich aber auch zahlreiche andere Herausforderungen. Neue Führungsqualitäten waren gefragt, eine neue Arbeitsorganisation und ein neues Miteinander trotz Distanz. Doch in vielen Fällen hat sich dieses aus der Not geborene Modell bewährt, sodass Unternehmen nun damit befasst sind, die nicht unumstrittene Möglichkeit der Heimarbeit eventuell auf Dauer einzuräumen.
Homeoffice – Vor- und Nachteile gründlich abwägen
Bis zur Corona-Krise löste das Thema Homeoffice unterschiedliche Reaktionen aus – und das sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite. Es liegt in der Natur der Dinge, dass ohnehin nicht alle Beschäftigten mobil arbeiten können, Produktionsstrecken müssen zum Beispiel im Unternehmen bedient werden, viele andere Berufe sind ebenfalls an einen Arbeitsplatz vor Ort gebunden: Ganze vier Prozent der Beschäftigten in Deutschland nutzten vor der Corona-Pandemie die Möglichkeit der Heimarbeit. Doch mit der Pandemie wurde zuvor nur schwer Vorstellbares sehr schnell gelebte Praxis – und hat weiterhin Bestand: Der Anteil der zu Hause Arbeitenden stieg bereits im ersten Lockdown im April 2020 auf 27 Prozent und im Januar 2021 nach einem Abflauen wieder auf 21 Prozent. Wie also ist diese neue Arbeitsform auf Dauer einzuordnen?Aus Sicht der Arbeitgeber eröffnen sich einige gravierende Vorteile, wie zum Beispiel:

ortsunabhängige Beschäftigung möglich: Unternehmen können auch überregional Mitarbeiter beschäftigen und so deutlich mehr Fachkräfte für eine Beschäftigung gewinnen.
Motivationsschub für Mitarbeiter: Heimarbeit beruht auf Vertrauen – und das hat durchaus positive Effekte auf die Motivation und damit die Arbeitsleistung und die Ausfallzeiten.
Einsparung von Kosten: Neben den geringeren Ausfallkosten ist es vor allem der zurückgehende Bedarf an Büroflächen und -ausstattung, die die Kosten des Unternehmens reduzieren.

Nicht zuletzt gewinnt das Arbeitgeberimage – und das kann angesichts des Wettbewerbs um Fachkräfte gar nicht hoch genug bewertet werden. Letztendlich kann die Produktivität gesteigert werden, was für viele Unternehmen vor der Corona-Krise nicht vorstellbar war: Die technischen Möglichkeiten erlauben es längst, sich auch über eine Distanz hinweg effektiv auszutauschen, Arbeiten zu koordinieren und hervorragende Ergebnisse zu erzielen.
Denn auch die Arbeitnehmer profitieren: Viele schätzen die Ruhe, in der sie an ihrem heimischen Arbeitsplatz ihre Aufgaben erledigen können – ein Großraumbüro bedeutet nämlich auch Ablenkung durch Hintergrundgeräusche, Gespräche mit Kollegen oder den Gang zur Kaffeemaschine. Gleichzeitig lässt sich die Arbeit im Homeoffice flexibler gestalten. Ob die Arbeit am Abend erledigt wird oder am frühen Morgen, spielt keine Rolle, solange die vereinbarten Termine eingehalten werden. Da der Arbeitsweg ohnehin wegfällt, sparen Arbeitnehmer nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Wichtig ist jedoch, dass die Trennung von Beruf und Privat konsequent eingehalten wird. Aber auch das lässt sich mit einem zeitgemäßen Führungsstil der jeweiligen Vorgesetzten unterstützen und trainieren.
Neue Regeln etablieren: Homeoffice – Potenziale geschickt ausschöpfen
Es ist also abzusehen, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen an diese neuen Gegebenheiten angepasst werden. Wahrscheinlich ist ein Kompromiss, der Homeoffice möglich macht, aber gleichzeitig einen Arbeitsplatz im Unternehmen sichert. Dieser kann dann nicht mehr personengebunden sein, sodass die privaten Bilder und Gegenstände, die viele Schreibtische zieren, über kurz oder lang verschwinden werden. Diese Entwicklung stößt naturgemäß auf geteilte Meinungen. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass das Modell Homeoffice durchaus interessante Potenziale eröffnet.
Sinnvoll ist es daher, die Argumente pro und contra sorgfältig abzuwägen und dabei sowohl das Unternehmen als auch die Beschäftigten mit ins Boot zu holen. Gerade für Menschen mit Behinderung, junge Eltern oder weiter entfernt wohnende Beschäftigte kann Homeoffice die optimale Lösung sein. Selbst eingefahrene Hierarchien, die oft genug die internen Prozesse behindern, lassen sich auf diese Weise und dank neuer Kommunikationswege abbauen. Insbesondere die jüngeren und gut qualifizierten Fachkräfte werden Unternehmen daran messen, ob sie sich den agilen und mobilen Arbeitsmodellen öffnen – und genau das sollte zum Nach- und Umdenken anregen.
lic/news.de

Online oder offline: Die besten Zahlungsmethoden im Überblick

Ob im Internet oder vor Ort im Laden – früher oder später muss sich jeder mit dem Thema Zahlungsmittel auseinandersetzen. Welche Zahlungsmethoden sind am besten und welche Vorteile bieten sie? Diese und weitere Fragen beantwortet folgender Artikel.

Es gibt verschiedene Zahlungsmethoden für Online-Käufe und vor Ort. Bildquelle: jarmoluk via pixabay.com
Bild: jarmoluk via pixabay.com

Zahlungsmittel Kreditkarte – schnell und bequem
Vor allem wer sich für Online-Shopping begeistern kann, wird schnell feststellen, dass die Kreditkarte zu einer Zahlungsart wird, die von immer mehr Onlineshops angeboten wird. Manche Händler ermöglichen sogar nur noch die Zahlung mit einer Kreditkarte, weshalb sich viele Nutzer überlegen, sich dieses Zahlungsmittel zuzulegen. In einem Kreditkarten Vergleich kann man schnell und unkompliziert das Modell wählen, das am besten zu einem passt. Doch bietet eine Kreditkarte überhaupt Vorteile?
Tatsächlich ist es die Unkompliziertheit der Kreditkarte, welche sie attraktiv für ihre Nutzer macht. Das Zahlungsmittel lässt sich weltweit einsetzen und kann sowohl für Online-Käufe als auch für das bargeldlose Einkaufen unterwegs genutzt werden. Zudem ist es möglich, mit einer Kreditkarte Geld am Geldautomaten abzuheben. Da Kreditkarten sowohl im In- als auch im Ausland immer mehr Akzeptanz finden, gelten sie als praktische Methode, um im Urlaub oder auf Geschäftsreisen zu bezahlen.
Zudem wird das Konto durch eine Kreditkartenzahlung nicht sofort belastet. Üblicherweise erhält man erst gegen Monatsende eine Kreditkartenabrechnung, sodass sich auch finanziell schwierige Situationen vorübergehend mit einer Kreditkarte überbrücken lassen.
Sind Online-Konten sinnvoll?
Wenn über Zahlungsarten gesprochen wird, kommt man auch schnell zu dem Thema Online-Banken. Immer mehr Menschen wenden sich von herkömmlichen Kreditinstituten ab und entscheiden sich für ein Konto bei einer Online-Bank. Das trifft einerseits auf Privatpersonen zu, andererseits erfreuen sich Online-Konten vor allem bei Unternehmern großer Beliebtheit.Zum einen ist es vergleichsweise einfach, ein Konto bei einer Online-Bank zu eröffnen. Während Kreditinstitute meist mit dem sogenannten Postident-Verfahren arbeiten, können Nutzer die Identifikation bei einer Online-Bank ganz bequem von zu Hause aus über den PC oder das Smartphone vornehmen. Das spart sowohl Zeit als auch Aufwand.
Ein weiterer Pluspunkt für Online-Konten ist das hohe Maß an Flexibilität, welches sie ermöglichen. Nutzer können ihre Umsätze jederzeit abrufen und egal, wo sie sich gerade befinden: unterwegs beim Einkaufen, zu Hause auf der Couch oder auch im Urlaub. Die einzige Voraussetzung ist eine stabile Internetverbindung. Dadurch haben Nutzer von Online-Konten stets die volle Kontrolle und den Überblick über ihre Finanzen.
Meist sind auch die Kontoführungsgebühren und sonstige Kosten geringer als bei einem Konto bei einem herkömmlichen Kreditinstitut. Vor allem für Unternehmer ist dies relevant, da Geschäftskonten häufig dafür bekannt sind, besonders teuer zu sein. Weder Lastschriften oder Rücklastschriften noch Überweisungen und sonstige Konto-Aktivitäten sind bei Online-Banken mit hohen Gebühren verbunden.
Bei OnlineBanken.com finden sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer das passende Online-Konto. Mit einem solchen digitalen Konto lassen sich alle Tätigkeit ausführen, die auch bei einem herkömmlichen Bankkonto möglich sind: vom Dauerauftrag über eine normale Überweisung bis hin zu einer Lastschrift.
Ist Online-Banking sicher?
Egal ob Online-Banking über ein herkömmliches Kreditinstitut oder eine Online-Bank genutzt wird – viele Nutzer haben nach wie vor Bedenken bezüglich der Sicherheit. Zwar belegen Statistiken, dass immer mehr Menschen die Angebote des Online-Bankings nutzen, doch die Frage stellt sich nach wie vor: Ist Online-Banking sicher?
Diejenigen, die sich Sorgen machen, können an dieser Stelle beruhigt werden: Zwar existieren potenzielle Gefahren wie Phishing und Co., doch wer mit den Daten seines Online-Bankings sorgsam umgeht, hat nichts zu befürchten.
Wie bei allem anderen im Internet ist eine gewisse Vorsicht angesagt. Das bedeutet, dass man sensible Daten nicht öffentlich macht und auch nicht mit anderen Menschen teilt. Auch das Versenden der PIN-Nummer über Social Media ist ein No-Go, obwohl sich viele dabei nichts denken.Erhöhte Sicherheit haben Anwendungen wie Online-Banking dadurch erhalten, als das TAN-Verfahren eingeführt wurde. Somit müssen Zahlungen erst durch die Eingabe einer speziellen und limitiert gültigen TAN-Nummer bestätigt werden, was für Angreifer von außen eine noch größere Hürde darstellt.
Wichtig für User ist, dass sie die Passwörter für den Zugang ihres Online-Bankings geheim halten. Auch die Vergabe eines sicheren Passworts ist ein Muss. Es sollte daher ein Fantasiewort sein, welches nicht schnell zu erraten ist und mit Ziffern und Sonderzeichen kombiniert wird. Darüber hinaus sollten Nutzer ihre Geräte stets auf dem aktuellen Stand halten, um eventuelle Sicherheitslücken auszuschließen. Beachtet man diese Tipps, ist Online-Banking selbst über die App auf dem Smartphone sicher.
lic/news.de

Iss doch WURSCHT! im Test: Wie lecker ist die Currywurst im Glas aus DHDL wirklich?

“Echter Currywurst-Genuss wie am Lieblingsstand”, das verspricht der “Iss doch WURSCHT!”-Gründer Marco Peters mit seiner Currywurst im Glas. Doch wie gut schmeckt der Currywurst-Snack aus “Die Höhle der Löwen” tatsächlich? Wir haben den Test gemacht und uns durch alle fünf Sorten probiert.

Gründer Marco Peters schwört auf seine Currywurst im Glas.
Bild: RTL/Bernd-Michael Maurer

Die Currywurst zählt zu den Klassikern unter den Fastfood-Gerichten. Doch was tun, wenn der Lieblings-Currywurststand nicht direkt um die Ecke liegt? Eine Lösung für dieses Problem hat Gründer Marco Peters in petto: seine Currywurst im Glas “Iss doch WURSCHT!”. Bei “Die Höhle der Löwen” konnte er Investor Ralf Dümmel bereits von seinem Currywurst-Snack überzeugen. Wir wollten es genau wissen und haben den Geschmackstest gemacht. Ist die Currywurst im Glas wirklich so lecker, wie der DHDL-Gründer verspricht?
“Die Höhle der Löwen” 2021: “Iss doch WURSCHT!” verspricht Currywurst-Genuss wie am Lieblingsstand
Marco Peters ist von seiner Currywurst überzeugt und verspricht “Currywurst-Genuss wie am Lieblingsstand”. Seine “Iss doch WURSCHT!” bietet der Currywurst-Liebhaber in fünf Geschmacksrichtungen an: Original, scharf, Veggie, Kürbis-Mango und Erdbeere. Die “Iss doch WURSCHT!”-Snacks beinhalten zudem weder Konservierungsstoffe noch Geschmacksverstärker und sind auch ungekühlt lange haltbar.

Die Currywurst im Glas gibt es in fünf Sorten.
Bild: DS Produkte

DHDL 2021: So einfach bereitet man die Currywurst im Glas zu
Die Zubereitung könnte leichter kaum sein. Glas aufdrehen und ohne Deckel in der Mikrowelle erhitzen oder ab mit der Currywurst in den Topf und so erwärmen. Etwas Imbissbuden-Flair bringen zudem die Keramik-Schälchen, die den Papp-Schälchen vom Currywurst-Stand nachempfunden sind, sowie die Edelstahl-Pieker auf den Tisch.
“Iss doch WURSCHT!” aus “Die Höhle der Löwen” im Test: So gut ist das Produkt wirklich
Doch kann die Currywurst im Glas tatsächlich überzeugen und mit dem Original von der Imbissbude mithalten? Für uns lautet die Antwort leider nein. Zwar fanden wir alle fünf Soßen, von fruchtig über scharf bis hin zum Original, unwahrscheinlich lecker, doch die Wurst an sich konnte mit ihrer Konsistenz nicht überzeugen. Für uns fehlte der Biss und auch der Wurstgeschmack. Zum Testen haben wir eines der Wurststücke abgewaschen und pur ohne Soße gekostet und wurden enttäuscht.
Allerdings ist die Konsistenz der Wurst klar der langen Haltbarkeit geschuldet. Da es sich bei der Currywurst im Glas um eine Vollkonserve handelt, wird die Wurst bei der Produktion deutlich länger gekocht als bei einer Halbkonserve. Deshalb verwundert es nicht, dass die Wurst am Ende keinen Biss mehr hat. Am besten hat uns die Sorte Veggie geschmeckt, da hier mehr Bissfestigkeit gegeben war. Statt einer Wurst bekommt man hier Quarkbällchen serviert. Sehr zu empfehlen!
“Iss doch WURSCHT!” aus DHDL: Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis
Bleibt die Frage, ob der Preis gerechtfertigt ist. Ein 6er-Set der “Iss doch WURSCHT!” kostet im Online-Shop 22,95 Euro, also etwa 3,82 Euro pro Glas. Die Currywurst-Keramikschale inklusive Pieker gibt es im 2er-Set für 9,99 Euro. Da uns der Currywurst-Snack nicht überzeugen konnte, wären wir auch nicht gewillt, diesen Preis zu zahlen. Wir würden der “Iss doch WURSCHT!” weiterhin die Halbkonserve aus dem Kühlregal vorziehen oder eben auch in Zukunft den Weg zum Lieblings-Currywurst-Stand in Kauf nehmen.

Die Porzellan-Schälchen bringen etwas Imbissbusen-Flair auf den Tisch.
Bild: DS Produkte

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/loc/news.de

Verkaufsoffener Sonntag am 10.10.2021: Shopping-Sonntag! Wann und wo haben die Geschäfte heute geöffnet?

Am 10. Oktober können Shoppingfreunde wieder einkaufen gehen. In mehreren Bundesländern finden Sonntagsöffnungen statt. Wann und wo die Geschäfte am 10.10.2021 ihre Türen öffnen, erfahren Sie hier.

Wann und wo ist am 10. Oktober verkaufsoffen?
Bild: AdobeStock/ Jacob Lund

Die Woche ist wieder vorbei und das Geschenk für die Oma noch nicht besorgt. Oft reicht die Woche nicht aus, um einzukaufen. Zum Glück gibt es verkaufsoffene Sonntage. Am 10. Oktober öffnen wieder zahlreiche Einzelhändler ihre Geschäfte. Wann und wo in Deutschland Shoppingbegeisterte ihre Einkaufsliste abarbeiten können, verrät dieser Überblick.
Verkaufsoffener Sonntag am 10. Oktober 2021 in Bayern und Baden-Württemberg
In Süddeutschland dürfen sich Verbraucher:innen fast schon auf einen Shopping-Spaß im XXL-Format freuen. Sowohl in Bayern, als auch in Baden-Württemberg findet in mehren Städten eine Sonntagsöffnung statt.
In Bayern ist in folgenden Städten verkaufsoffen:

Wolfratshausen
Bad Tölz
Mainburg
Königsbrunn
Dasing
Sonthofen
Roth
Dinkelsbühl
Beilngries
Regensburg
Osterhofen
Schwarzenbach an der Saale
Schweinfurt
Münnerstadt

In folgenden Städten in Baden-Württemberg ist verkaufsoffen:

Sandhausen
Herrenberg
Winnenden
Freudenstadt
Stetten am kalten Markt
Plüderhausen
Mosbach
Pforzheim
Kuppenheim
Offenburg
Radolfzell am Bodensee
Ravensburg

Sonntagsöffnung in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland Pfalz am 10.10.2021
In Nordrhein-Westfalen ist am 10. Oktober in Bielefeld-Brackwede, Neuss, Dortmund, Datteln, Dorsten, Geldern, Jülich und Bonn verkaufsoffen. Weiter nördlich stehen die Ladentüren in den niedersächsischen Städten Buchholz in der Nordheide, Aurich, Bassum, Bremervoerde, Burgdorf, Bückeburg, Rinteln und Northeim offen. Auch die Einwohner von Rheinland-Pfalz müssen an diesem Sonntag nicht in ein anderes Bundesland fahren, denn in Zweibrücken können diese gemütlich durch die Innenstadt schlendern.
Wann und wo ist in Berlin, Hamburg und Bremen am 10.10.2021 verkaufsoffen?
Für Berliner und alle anderen Gäste der Stadt bietet sich an diesem Sonntag in mehren Bezirken die Möglichkeit, sein Geld auszugeben. Neben einem Oktoberfest bei Möbel Flamme Spandau, öffnet die Mall of Berlin,Möbel Kraft und Media Markt in der Pankstraße sowieMedia Markt, Möbel Kraft, Sconto in Biesdorf, Märkische Spitze. Wen in Norddeutschland die Shoppinglust überkommt, kann in Hamburg, Bremerhaven und Bremen nach Herzenslust einkaufen.
Verkaufsoffener Sonntag in Hessen, Brandenburg, Sachsen und Schleswig-Holstein
Bewohner:innen in Brandenburg können entweder in Wusterhausen oder Schönefeld shoppen. Etwas weiter westlich, in Hessen, ist in Bad Homburg v.d. Höhe und Gelnhausen verkaufsoffen. Auch im neuen Bundesland Sachsen kommen die Einwohner von Meißen und Zschorlau in den Einzelhandelsgeschäften auf ihre Kosten. Genauso sieht es auch in Schleswig-Holstein aus: Wer gerade in Kiel und Kaltenkirchen verweilt, kann seinen Sonntag auch mit einer ausgedehnten Shoppingtour ausklingen lassen.
(Quelle: verkaufsoffener-sonntag.com)
Schon gelesen? Deutsche Post jagt Gebühren hoch! So teuer wird der Briefversand
Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de

Produktwarnung im Oktober aktuell: Gesundheitsgefahr droht! Finger weg von DIESER Suppe

Suppenfans aufgepasst. Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt aktuell vor einer fertigen Suppe. Sie enthält Sulfit. Dieses Substanz kann gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Dieses Produkt ist betroffen.

Aktuell wird vor einer fertigen Kartoffelsuppe gewarnt.
Bild: AdobeStock/ Martin Rettenberger (Symbolfoto)

Suppen sind beliebt. Umso mehr sollten alle Liebhaber des warmen Gerichts aufpassen.Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnte nun auf der Webseite “lebensmittelwarnung.de” vor einer Kartoffelsuppe. Sie enthält Sulfit. Der Stoff kann gesundheitsschädlich sein.
Produktwarnung im Oktober aktuell! Vor dieser Suppe wird gewarnt
Es handelt sich um die “CEUS Kartoffelsuppe”des Herstellers CEUS Coswiger Eintöpfe und Suppen OHG. Das Unternehmen hat sich bis Freitagabend noch nicht geäußert. Welche Märkte die Suppen verkauften und wie betroffene Kunden ihr Geld zurück kriegen können, ist bislang unklar.
Folgende Chargen der “CEUS Kartoffelsuppe” sind vom Rückruf betroffen:

Verpackungseinheit: 420g Rolle
Haltbarkeit: MHD: 05.12.2021, 12.12.2021 und 19.12.2021
Los-Kennzeichnung: Chargen: 36, 37 und 38

Warnung: Erhöhte Sulfitwerte in „CEUS Kartoffelsuppe“ Rollehttps://t.co/5gbedgU2Ee pic.twitter.com/EgWLHWOy3F— Produktwarnung (@Produktwarnung1) October 8, 2021
Schon gelesen?Gesundheitsgefahr! Rewe ruft jetzt diese TK-Kräuter zurück
Sulfite haben gesundheitliche Folgen für Menschen mit Überempfindlichkeiten
Sulfite sind Salze oder Ester der Schwefligen Säure H2SO3. Sie werden als Konservierungsstoff zum Beispiel in Kartoffelprodukten oder Wein eingesetzt. Für Menschen mit einer Überempfindlichkeit reicht bereits eine kleine Menge Sulfit aus, um darauf, unter anderem mit Asthma, einem anaphylaktischen Schock oder niedrigem Blutdruck zu reagieren.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de

Produktrückruf im Oktober aktuell: Gesundheitsgefahr! Rewe ruft jetzt diese TK-Kräuter zurück

Aufgrund des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft Rewe nun tiefgekühlte Kräuter zurück. In einer Charge wurden gesundheitsschädigende Bakterien gefunden. Diese TK-Kräuter sind vom Produktrückruf betroffen.

Rewe ruft aktuell tiefgekühlte Kräuter wegen EHEC-Bakterien zurück.
Bild: AdobeStock/ nolonely (Symbolfoto)

Um Verbraucher:innen zu schützen, nehmen Hersteller und Supermärkte Produkte immer schnell aus dem Sortiment, sobald eine Gefahr besteht. Das macht jetzt auch Rewe. Nach dem Nachweis von Bakterien werden tiefgefrorene Bio-Kräuter von Rewe in mehreren Bundesländern zurückgerufen.
Produktrückruf im Oktober aktuell: Rewe ruft TK-Kräuter zurück

Es handelt sich um eine 50-Gramm-Packung mit dem Namen “Rewe Bio, 6-Kräuter” und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.2022, wie das Portal lebensmittelwarnung.de am Freitag Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Ecoli in tiefgekühlten “REWE Bio 6-Kräuter”https://t.co/w3qHFA4tjS pic.twitter.com/g4ljGMYv0V— Produktwarnung (@Produktwarnung1) October 8, 2021 mitteilte. Die Herstellerfirma Öko Service GmbH mit Sitz im niedersächsischen Hilter am Teutoburger Wald schrieb auf ihrer Internetseite: “Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten.”
Durchfallbakterien gefunden! Rewe Bio, 6-Kräuter wegen EHEC-Erregern zurückgerufen

Das Portal “lebensmittelwarnung.de” verwies darauf, dass die gefundenen Bakterien potenziell als EHEC anzusehen sind. EHEC-Keime können schwere Erkrankungen hervorrufen. Vom Rückruf betroffen sind die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen.
Schon gelesen? Nestlé warnt! Finger weg von DIESEM Adventskalender
In sechs Bundesländern verkauft! So kriegen Kunden ihr Geld zurück
Der Firma zufolge wurden in einer Probe Keime des Darmbakteriums Escherichia Coli (STEC/VTEC) nachgewiesen. Diese könnten zu Durchfallerkrankungen, Übelkeit und Bauchkrämpfen führen. Betroffen sind Packungen der Charge L1189F33. Die EAN lautet 4388844006539. Kunden können das Produkt ohne Kassenzettel im jeweiligen Rewe-Markt abgeben und erhalten den Kaufpreis zurück. Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen sind dem Hersteller zufolge nicht betroffen. “lebensmittelwarnung.de” ist ein Internetportal des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und der Bundesländer.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de/dpa

Preis-Explosion im Supermarkt: Lebensmittel bis zu 40 Prozent teurer! Wird das Leben jetzt unbezahlbar?

Die Inflation dreht gewaltig an der Preisschraube. Nun drohen Verbrauchern auch im Supermarkt extreme Preiserhöhungen. Können wir uns bald keine Lebensmittel mehr leisten? Wie kann die Politik dem entgegenwirken?

Im Supermarkt müssen Verbraucher:innen künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen.
Bild: AdobeStock / fotomek

Egal ob an der Tankstelle, beim Bäcker oder im Supermarkt: Die Preise in Deutschland steigen gewaltig. Überall müssen Kund:innen immer tiefer in die Tasche greifen.
Schock im Supermarkt: Hersteller drohen mit 25 Prozent höheren Preisen
Derzeit verhandeln Hersteller wie Nestlé oder Henkel mit den großen Handelsketten um eine saftige Preiserhöhung. Die Preise könnten demnach um mehr als 10 Prozent steigen. Bei einem Produkt könnte Verbraucher:innen künftig jedoch der Appetit vergehen. Laut “Lebensmittelzeitung” planen Pasta-Hersteller gewaltige Preisaufschläge. So könnten die Nudeln von Birkel beispielsweise 19 Prozent und die von Buitoni sogar 25 Prozent teurer werden. Schuld daran sei die Preis-Explosion bei den Rohstoffen. So haben sich die Preise von Zucker, Getreide und Co. in den vergangenen zwölf Monaten um 40 Prozent erhöht.
So könnte die Politik die Preiserhöhung abmildern
Noch wehren sich die Handelsketten gegen die geplante Preiserhöhung der Hersteller. Doch was passiert, wenn es keine Einigung gibt? Droht uns dann ein Lebensmittel-Notstand? Vermutlich ein Boykott. Bereits in der Vergangenheit haben Handelsketten wie Edeka oder Rewe bestimmte Produkte nicht mehr gelistet, um so Druck auf die Hersteller auszuüben.
Verbraucherschützer:innen warnen vor extremen Preiserhöhungen. Bernhard Burdick von der Verbraucherzentrale NRW schlägt im Gespräch mit der “Bild”-Zeitung eine Mehrwertsteuer-Befreiung für Obst und Gemüse vor, damit gesunde Ernährung weiterhin bezahlbar bleibt. Auch aus der Politik kommen Vorschläge, wie man die Auswirkungen der Inflation dämpfen könne. So schlägt CDU-PolitikerJohannes Steiniger unter anderem die Abschaffung der Ökostromumlage vor.
Lesen Sie auch:Kosten-Explosion für deutsche Haushalte! So viel müssen Sie in diesem Winter draufzahlen.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bua/sig/news.de

Produktwarnung im Oktober aktuell: Nestlé warnt! Finger weg von DIESEM Adventskalender

Das Unternehmen Nestlé Deutschland warnt aktuell vor einem ihrer Adventskalender. Er wurde fälschlicherweise mit einem Glutenfrei-Logo verziert, dabei enthält ein Türchen eine glutenhaltige Süßigkeit. Dieser Adventskalender ist betroffen.

Nestlé Deutschland warnt aktuell vor seinem Smarties-Adventskalender, wegen eines falschen Logos.
Bild: picture alliance / dpa | Patrick Pleul (Symbolfoto)

Immer wieder wird vor Lebensmitteln oder anderen Waren des täglichen Bedarfs, wegen gefährlichen Zutaten oder falschen Kennzeichnungen, gewarnt. Nestlé Deutschland warnt aktuell vor einem Adventskalender. Auf Smarties-Adventskalendern ist nach Angaben der Herstellerfirma fälschlicherweise ein Glutenfrei-Logo – eine durchgestrichene Ähre – gedruckt worden. Das hat für Menschen mit Zöliakie gesundheitliche Folgen.
Produktwarnung aktuell: Nestlé warnt vor Smarties-Adventskalender

Das Unternehmen warnte am Donnerstag Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit (Zöliakie) vor dem Verzehr, da das Produkt in einer Figur hinter Türchen 24 geringe Mengen Gluten enthalte. In der Zutatenliste seien Weizenmehl und Gerstenmalzextrakt auch korrekt aufgeführt. Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, die Magenprobleme, Blähungen und Unterleibsschmerzen verursachen kann. Zöliakie-Patienten sollten bei Beschwerden nach dem Verzehr der besagten Figur ihren Arzt aufsuchen, rät das Unternehmen.
Warnung bei Gluten-Unverträglichkeit: Nestlé warnt vor Verzehr von Smarties Adventskalenderhttps://t.co/Ys6TTJQ5MH— Produktwarnung (@Produktwarnung1) October 7, 2021
Adventskalender enthält Gluten! So bekommen Verbraucher ihr Geld zurück
Kund:innen die an Zöliakie leiden können den Adventskalender an Nestlé zurückschicken und erhalten den Kaufpreis zurück. Dafür müssen sich Verbraucher:innen an den Verbraucherservice unter der Telefonnummer 069/6671-8888 wenden.
Schon gelesen? Rückruf bei Edeka und Marktkauf! Finger weg von DIESEM Wein
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de/dpa

Produktrückruf im Oktober 2021 aktuell: Rückruf bei Edeka und Marktkauf! Finger weg von DIESEM Wein

Sie trinken gerne ein Gläschen Wein? Dann aufgepasst! Edeka und Marktkauf rufen aktuell Sangria zurück. Grund hierfür ist eine fehlende Sulfit-Kennzeichnung. Welches Produkt vom Rückruf betroffen ist, lesen Sie hier.

Aktuell wird über einen Sangria-Rückruf informiert.
Bild: AdobeStock/ chandlervid85 (Symbolbild)

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes kommt es bei Deutschlands Supermärkten und Discountern immer wieder zu Produktrückrufen. Aktuell müssen Edeka und Marktkauf einen fruchtigen Wein aus ihrem Sortiment aufgrund einer fehlenden Sulfit-Kennzeichnung zurückrufen.
Produktrückruf im Oktober 2021 aktuell – Sangria-Rückruf bei Edeka und Marktkauf
Laut dem HerstellerHauser Weinimport GmbH ist die “Sangria 7% vol” in der 1,0 Liter Kartonverpackung vom Rückruf betroffen. Im Rahmen einer Neuverpackung fehle auf dem Produkt der Allergenhinweis “Enthält Sulfite”. Für Allergiker besteht somit eine Gesundheitsgefahr. Edeka- und Marktkauf-Kunden, die allergisch auf Schwefel reagieren, sollten die Sangria keinesfalls trinken. Vom Verzehr wird dringend abgeraten.
Lebensmittelwarnung bei Edeka und Marktkauf! Sangria in DIESEN Bundesländern verkauft
Verkauft wurde die “Sangria 7% vol”  in der 1,0 Liter Kartonverpackung laut Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Sollten Sie vom Rückruf betroffen sein, können Sie das Produkt in jeder Filiale auch ohne Kassenbeleg zurückgeben.
Sollten Sie Fragen zum Rückruf haben, können Sie sich an den Kundenservice unter der Rufnummer 0800 / 33 35 211 (Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr) wenden oder eine E-Mail an info@edeka.de senden.
Rückruf: Fehlende Sulfit Kennzeichnung – Hauser Weinimport ruft Sangria via EDEKA und Marktkauf zurückhttps://t.co/7nGmIol82H pic.twitter.com/YMHKKs1i4I— Produktwarnung (@Produktwarnung1) October 5, 2021
Lesen Sie auch: Rückruf bei Rewe! Hände weg von DIESEN Sauerkirschen
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/bua/news.de

Porto-Erhöhung im Januar 2022: Deutsche Post jagt Gebühren hoch! So teuer wird der Briefversand

Wer ab Januar 2022 einen Standardbrief innerhalb Deutschlands verschicken möchte, muss tiefer in die Tasche greifen: Die Deutsche Post hat eine Porto-Erhöhung angekündigt. Auch andere Briefe werden teurer.

Die Deutsche Post hebt die Gebühren für den Briefversand ab Januar 2022 an.
Bild: picture alliance/dpa | Fabian Sommer

Wer sich in Zeiten von E-Mails, Sprachnachrichten und Messenger-Chats noch auf die Kommunikationsform des Briefeschreibens verlegt, muss dafür bald tiefer in die Tasche greifen: Das Briefporto wird teurer.
Porto-Erhöhung 2022: Deutsche Post hebt Gebühren für Briefversand um 4,6 Prozent an
Die Bundesnetzagentur veröffentlichte am6. Oktober einen Spielraum für Preiserhöhungen, auf dessenBasis die Deutsche Post ihr Porto anheben kann. Besagter Spielraum für Erhöhungen liegt bei 4,6 Prozent – um diesen Prozentbetrag darf der Warenkorb aller Briefarten teurer werden, ob Standardbrief, Maxibrief, Großbrief oder Postkarte.
Der Wert ist relativ niedrig, bei der Portoerhöhung 2019 lag er bei 8,9 Prozent. Damals verteuerte sich zum Beispiel das Porto für einen Standardbrief um 10 Cent auf 80 Cent. Wie stark das Porto für den Standardbrief zum 1. Januar steigt, entscheidet die Deutsche Post letztlich selbst.
Porto wird teurer: Standardbrief kostet bald 85 statt 80 Cent
Kurz darauf teilte die Deutsche Post mit, wie viel teurer der Briefversand innerhalb Deutschlands wird: Ein Standardbrief zum Beispiel soll dann 85 statt bisher 80 Cent kosten, ein Kompaktbrief 1 Euro (derzeit: 95 Cent). Bei der Postkarte dreht das Unternehmen stärker an der Preisschraube, diese soll 70 Cent kosten und damit 10 Cent mehr als bislang. Die Portoanhebung begründete die Deutsche Post mit höheren Kosten bei sinkenden Sendungsmengen. 
Der von der Bundesnetzagentur genehmigte Spielraum für Preisanhebungen unterteilt sich auf eine berechnete Inflation von 3,25 Prozent seit der Portoanhebung 2019 und auf Produktivitätsverluste von 1,35 Prozent wegen des Mengenrückgangs. Die Netzagentur wird jetzt prüfen, ob die geplanten Portoanhebungen im Rahmen des Spielraums liegen. Die endgültige Entscheidung fällt wohl im November. Es ist unwahrscheinlich, dass sich an den Plänen noch etwas ändert. Das neue Porto gilt für drei Jahre.

Im Januar 2022 steigt das Brief-Porto auf 85 Cent – vor einigen Jahren kostete der Versand nur schmale 55 Cent.
Bild: picture alliance/dpa/dpa Grafik | dpa-infografik GmbH

Deutsche Post motzt wegen geringem Spielraum für Porto-Erhöhungen
Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sprach von “Raum für moderate Preiserhöhungen”. Ein paar Straßen entfernt von Homanns Bonner Büro, in der Konzernzentrale des “Gelben Riesen”, war man nicht begeistert: Aus Sicht der Post ist der Erhöhungsspielraum zu klein, wie aus der Mitteilung der Firma hervorgeht. Die 4,6 Prozent seien weniger als der Ausgleich für Lohnkostensteigerungen und “erst recht kein Ausgleich für die in den nächsten Jahren zu erwartende Steigerung der Stückkosten durch weiter sinkende Briefmengen, höhere Inflation und Zusatzkosten für einen klimafreundlicheren Briefdienst”. Mit letzterem sind Investitionen in moderne Technik und klimaschonenden Transport gemeint, etwa in Elektrofahrzeuge.
Zudem monierte die Post, dass durch die Vorgabe der Netzagentur der Spielraum für Tariferhöhungen “deutlich eingeschränkt” werde. Der Konzern hat im Post- und Paketgeschäft 155.000 Beschäftigte im Inland, davon sind 118.500 Zusteller.
Deutsche Post macht trotz schrumpfendem Briefmarkt ordentlich Kasse
Der Briefmarkt schrumpft im Digitalzeitalter seit langem. Die Menschen schreiben sich deutlich weniger Briefe als früher und nutzen in ihrer Kommunikation stattdessen verstärkt Emails, Chats oder soziale Medien. Allerdings ist das Briefgeschäft für das Bonner Unternehmen weiterhin ein lukratives Geschäft – das liegt auch an den vom Staat genehmigten Preiserhöhungen.
Das Thema Portoerhöhung ist ein heißes Eisen. Zum einen ärgert es manchen Verbraucher, wenn seine alten Briefmarken nicht mehr ausreichen und er seine Sendung zusätzlich frankieren muss. Außerdem gibt es immer wieder Kritik von Konkurrenten: Paketdienstleister monieren, dass die Deutsche Post DHL ihr Paketgeschäft mit den Briefeinnahmen gewissermaßen quersubventionieren kann und dadurch einen Wettbewerbsvorteil hat am boomenden Paketmarkt.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Banken-News aktuell: Neues BGH-Urteil! Nachzahlungen in Millionenhöhe für Sparkassen-Kunden?

Bankkunden und Sparkassen-Chefs blicken gebannt nach Karlsruhe: Dort entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH) über Nachzahlungen in Millionenhöhe, die Sparkassen an ihre Kunden leisten müssen. Wem steht eine Zahlung durch seine Bank zu?

Sparkassen-Kunden könnten sich über fette Nachzahlungen freuen. Am Mittwoch fällt der BGH sein Urteil über Rückzahlungen der Banken in Millionenhöhe.
Bild: (Symbolbild) Andreas Prott/AdobeStock

Für Bankkundinnen und Bankkunden wird es spannend, denn der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entscheidet am Mittwoch über Nachzahlungen, die Sparkassen an ihre Kund:innen leisten müssen. Im Streit über Zinsnachforderungen von Prämiensparern zeichnet sich vor dem Bundesgerichtshof in zentralen Punkten ein Erfolg der klagenden Verbraucherschützer ab.
BGH-Urteil zu Sparkassen-Rückzahlungen erwartet
Die Karlsruher Richterinnen und Richter machten am Mittwoch in ihrer Verhandlung über die erste Musterfeststellungsklage zum Thema deutlich, dass sie vor allem bei den Sparkassen weit verbreitete Klauseln in alten Prämiensparverträgen für unwirksam halten. Sie kündigten an, wichtige Fragen zur Berechnung von Nachzahlungen direkt selbst beantworten zu wollen, und zwar im Sinne der klagenden Verbraucherzentrale Sachsen. Das Urteil sollte voraussichtlich um 15.00 Uhr verkündet werden.
Banken-News: BGH beschließt über Sparkassen-Zahlungen an Kunden
Wie die “Bild” berichtet, dreht es sich bei dem BGH-Urteil um die Prämiensparverträge, die die Sparkassen in den 1990er-Jahren für eine Laufzeit von bis zu 25 Jahren angeboten haben. Ab dem 15. Jahr würden Bankkund:innen eine Prämie in der Höhe von 50 Prozent auf ihr jährlich eingezahltes Kapital erhalten. Ein Kunde, der pro Jahr 1000 Euro einzahlen würden, hätte ab dem 15. Jahr eine Prämie von 500 Euro erhalten. Zusätzlich bekamen Kund:innen Zinsen.
Sparkassen-News aktuell: Zinsnachzahlungen an Sparkassen-Kunden möglich
Der Anwalt für Banken- und Kapitalmarktrecht der Kanzlei Roessner aus München, Dr. Jochen Weck, erklärte gegenüber “Bild”, dass ausgerechnet in den Zinsklauseln das Problem liege. “Während ein Kunde die Höhe seiner Prämienzahlungen leicht errechnen konnte, blieb die Berechnung der Zinsen für ihn undurchsichtig. Dabei hatten die Sparkassen zunächst im Kleingedruckten der Verträge eine einseitig zu ihren Gunsten wirkende Zinsklausel aufgenommen”, so der Experte zu “Bild”.
Sparkassen tricksten nach BGH-Urteil von 2004
Bereits im Jahr 2004 bemerkte der Bundesgerichtshof die Unstimmigkeiten und erklärte die Zinsklauseln für unzulässig. “Die Sparkassen änderten zwar danach ihre Zinsklauseln in den Prämiensparverträgen. Dabei versuchten sie allerdings erneut, ihre Kunden über den Tisch zu ziehen”, so Dr. Jochen Weck. “Denn trotz der beabsichtigten langen Laufzeit der Prämiensparverträge legten sie einen Zins-Mix mit kurzfristigen und damit niedrigeren Zinssätzen zugrunde.”
Zinszahlungen der Sparkassen zu niedrig: Nachzahlungen an Kunden
Wie “Bild” berichtet, wurde die Verbraucherzentrale Sachsen misstrauisch und verklagte die Kreissparkasse Leipzig, weil diese nur Zinsen in einer Höhe von um die 0,01 Prozent gezahlt hatte. Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden urteilte zu Gunsten der Verbraucherschützer und erklärte den zu niedrigen Zinssatz für unzulässig. Laut dem Finanzrechtsexperten Dr. Weck werde der BGH nun darüber entscheiden, “ob das Urteil des OLG Dresden zutreffend ist. Sollte dies der Fall sein, hätten Hunderttausende Kunden von Sparkassen in ganz Deutschland Ansprüche auf eine Neuberechnung und Nachzahlung ihrer Zinsen.”
Musterklagen sollen Sparkassen zur Rückzahlung zwingen
Für die Sparkassen könnte dies Rückzahlungen in Millionenhöhe bedeuten. Trotzdem ist es für Betroffene bis heute schwierig, entgangenes Geld nachträglich ausgezahlt zu bekommen. Die Verbraucherzentralen werfen den Sparkassen vor, hier bewusst auf Zeit zu spielen und versuchen, mit mehreren Musterklagen Bewegung in die Sache zu bringen.
Allerdings wird auch das BGH-Urteil aller Voraussicht nach keine vollständige Klärung bringen. Der Vorsitzende Richter Jürgen Ellenberger sagte, dass die Frage, welcher Zinssatz nun genau der richtige sei, mit Hilfe eines Sachverständigen am Oberlandesgericht Dresden geklärt werden müsste. Auch zur Frage, wann Ansprüche möglicherweise verjährt sind, wird es zunächst wohl keine höchstrichterliche Entscheidung geben. (Az. XI ZR 234/20)
Allein zu der Musterklage am BGH, die sich gegen die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig richtet, haben sich mehr als 1300 Betroffene angemeldet. Nach den Berechnungen der Verbraucherschützer hat ihnen die Sparkasse im Durchschnitt 3100 Euro zu wenig gezahlt.
Schon gelesen?Sparkassen müssen blechen! So viel Geld kriegen Bankkunden jetzt zurück
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sig/bua/news.de/dpa

Verkaufsoffener Sonntag am 03.10.2021: Shopping am Tag der Deutschen Einheit? HIER haben die Läden heute geöffnet

So möchten Ihren Ausflug am Tag der Deutschen Einheit mit einem Shoppingbummel verbinden? Dann nichts wie auf zum verkaufsoffenen Sonntag am 3. Oktober 2021! Wo Sie in Geschäften und bei Trödelmärkten zum Feiertag bummeln können, erfahren Sie hier.

Wo haben die Geschäfte am Sonntag, dem Tag der Deutschen Einheit, geöffnet?
Bild: AdobEstock/ imtmphoto

Bei vielen Deutschen ist die Shoppinglust nach den Beschränkungen in den vergangenen Wochen und Monaten aktuell größer denn je. Aufgrund der deutschlandweiten Lockerungen und neuen 2- oder auch 3-G-Regeln lassen sich immer mehr Menschen wieder zu einem ausgiebigen Shoppingbummel hinreißen. Doch wie ist es um die Einkaufsmöglichkeiten am kommenden Wochenende und explizit am Sonntag, dem Tag der Deutschen Einheit, bestellt?
Tag der Deutschen Einheit am 03.10.2021: Wann und wo ist verkaufsoffen am Feiertag?
Der Tag der Deutschen Einheit ist seit 1990 ein gesetzlicher Feiertag in der Bundesrepublik. In diesem Jahr fällt er, sehr zum Missfallen der Arbeitnehmer, leider auf einen Sonntag. Damit gilt gleich doppelt: Die meisten Geschäfte sind an diesem Tag eigentlich geschlossen. Doch gibt es eventuell ein paar Ausnahmen und es bietet sich die Gelegenheit, beim verkaufsoffenen Sonntag beziehungsweise Feiertag die Geschäfte zu stürmen?
Verkaufsoffener Sonntag am Feiertag: Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2021
Laut der Verbraucher-Webseite “verkaufsoffener-sonntag.com” findet unter anderem in den Bundesländern Baden-Württemberg (Göppingen), Bayern (Erlenbach, Eichstätt, Abensberg) und Niedersachsen (Apensen,Burgdorf) ein verkaufsoffener Sonntag am 3. Oktober 2021 statt. Auch in der StadtSiegburg in Nordrhein-Westfalen (NRW), inSt. Ingbert im Saarland sowie inGlückstadt in Schleswig-Holstein soll am Tag der Deutschen Einheit verkaufsoffen sein.
Alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr! Die Termine können aufgrund der Corona-Pandemie ständig wechseln.
Keine Sonntagsöffnung am Feiertag (03.10.2021) in Ihrer Nähe? Hier können Sie trotzdem shoppen
Wer sich für den Feiertag, 03.10.2021, einen ausgiebigen Sonntagsbummel vorgenommen hatte, aber in dessen Nähe keine Geschäfte geöffnet haben, der kann auf Online-Shopping umsteigen. Wer aber lieber ausgiebig und entspannt an der frischen Luft trödeln will, der wird auf der Seite www.flohmarktheld.de fündig. Hier finden Sie eine Auflistung aller für den Tag der Deutschen Einheit geplanten Flohmärkte in Deutschland.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/loc/news.de

Lebensmittelpreise: Preis-Hammer! Müssen Verbraucher für DIESE Lebensmittel bald mehr blechen?

Die Inflation ist gestiegen. Die Angst vor steigenden Lebensmittelpreisen wächst. Zusätzlich vermiest das Klima ganze Ernten. Droht Verbraucher:innen jetzt eine Preiserhöhung bei diesen Lebensmitteln?

Droht Verbraucher:innen durch Ernteausfälle und Inflation Preiserhöhungen? (Symbolfoto)
Bild: picture alliance/dpa | Fabian Sommer

Die große Angst vor einer Inflation und möglichen Preissteigerungen, besonders für Lebensmittel, greift wieder um sich. Der Grund: Die Inflation ist im Euroraum auf über 3,4 Prozent gestiegen. Zusätzlich wird jetzt vor steigenden Preisen für Kartoffeln, Nudeln und auch Wasser gewarnt. Ist diese Sorge wirklich begründet?
Preis-Hammer droht! Steigen jetzt die Kartoffelpreise?
Experten rechnen mit einer gesunkenen Kartoffelernte in diesem Jahr – auf die Verbraucher kommen damit leicht steigende Preise zu. Statt 12 bis 13 Euro pro 100 Kilogramm wie vor einem Jahr werde der Preis nun möglicherweise auf 14 bis 15 Euro steigen, sagte Christof Hambloch von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft in Bonn. Kartoffelland Nummer 1 ist Niedersachsen, noch vor Bayern und Nordrhein-Westfalen. Fast die Hälfte der Gesamt-Anbaufläche von 259.300 Hektar befinden sich zwischen Ems und Elbe.
Das Bundesagrarministerium rechnet in diesem Jahr mit einer durchschnittliche Ernte. Insgesamt sei mit einer Erntemenge von rund 10,6 Millionen Tonnen zu rechnen. Das wären 9,2 Prozent weniger als im Vorjahr und 0,4 Prozent weniger als im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2020.
Ein Grund für das geringere Ergebnis sind dem Ministerium zufolge die Wetterbedingungen mit einem außergewöhnlich kaltem Frühjahr und einem vielerorts wechselhaften und nassen Sommer. Erst seit Anfang September kam die Ernte in Fahrt. Zudem geht die Anbaufläche zurück. Laut Ministerium wurde 5,2 Prozent weniger Fläche mit Kartoffeln bestellt als 2020.
Schon gelesen?Drohende Preis-Explosion! Werden Autos bald unbezahlbar?
Werden auch Nudeln teurer?
Auch Nudeln könnten teurer werden. Aufgrund von langen Regenfällen und Trockenphasen schimmelt der Hartweizen. Das wiederum wirke sich auf die Qualität und somit auf den Ernteertrag aus, berichtete n-tv.”Die Weizenproduktion in diesem Jahr ist ungenügend, das kann eine sehr harte Zeit sein”, erklärt Paolo Barilla der Nachrichtenagentur Reuters.
Treibt die Inflation wirklich die Lebensmittelpreise hoch?
Den klimabedingten Ernteausfällen steht oft beim Thema Preiserhöhung noch die Inflation entgegen. Doch die heiß geführte Debatte wird falsch geführt. Denn die erhöhte Inflation hat damit zu tun, dass die Preise im vergangenen Jahr niedrig waren. Außerdem seien die Preise im Juli und August stabil geblieben. Inwieweit sich die Preis für Nahrungsmittel erhöhen, wird sich zeigen. Gerade für beliebte Produkte könnten aufgrund der Pandemie höhere Preise angesetzt werden, meinen Experten.
Ich kann das jetzt natürlich einmal im Monat wiederholen. Es zieht einem echt die Schuhe aus, wie falsch über das Thema #Inflation diskutiert wird. Bitte, liebe Wirtschaftskommentator_innen, versuchen Sie wenigstens, das Konzept der Vorjahresrate zu verstehen! https://t.co/sLE2J71n3G— Ferdinand Fichtner (@f_fichtner) September 10, 2021
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/loc/news.de/dpa

Auto-News aktuell: Drohende Preis-Explosion! Werden Autos bald unbezahlbar?

Opel schließt sein Werk in Eisenach wegen fehlender Autoteile bis Jahresende. Auch andere Autohersteller haben mit Lieferengpässen zu kämpfen. Was bedeutet das für die Autopreise? Droht uns jetzt eine Preis-Explosion?

Autohersteller haben aktuell Lieferengpässe bei Autoteilen. Kosten Autos bald mehr? (Symbolfoto)
Bild: AdobeStock/ Artinun

Die Lieferkrise bei Elektronik-Bauteilen sorgt für Probleme in der Automobilindustrie. Opel geht jetzt einen drastischen Schritt – und hält die Bänder im Werk Eisenach mindestens bis Ende 2021 an. Die IG Metall ist empört. Bedeutet das, dass Autos bald mehr kosten werden?
Auto-News aktuell: Opel schließt Werk in Eisenach wegen fehlender Autoteile
Opel will ein komplettes Werk in Deutschland wegen fehlender Zulieferteile nicht nur tage- oder wochenweise, sondern mindestens bis Jahresende schließen. Die Entscheidung sorgte am 30. September 2021 für Unruhe und Empörung in der Belegschaft des betroffenen Opel-Werks in Eisenach, aber auch bei der IG Metall. “Das ist ein unglaublicher Vorgang in Form, Stil und Inhalt”, sagte der IG Metall-Bezirksleiter Mitte, Jörg Köhlinger, der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt.
“Ich kenne im Moment keinen anderen Automobilhersteller, der wegen fehlender Teile Kurzarbeit bis ins nächste Jahr ankündigt wie Opel”, so Köhlinger. Der Gewerkschafter warf die Frage auf, ob der Bau des Modells Grandland möglicherweise in Eisenach gestoppt, aber im französischen Sochaux weitergeführt werde. “Lieferengpässe dürfen nicht zulasten nur von Eisenach gehen.”
Autohersteller haben Lieferengpässe: Werden Fahrzeuge jetzt teurer?
Köhlinger verwies darauf, dass die anhaltende Lieferkrise bei Elektronik-Bauteilen wie Mikrochips auch bei anderen Autoherstellern zu Problemen führt. Volkswagen hatte erst in diese Woche über erneute Produktionsausfälle und Kurzarbeit am Stammsitz Wolfsburg berichtet. Einschränkungen würden sich bis weit in den Oktober hineinziehen. Der Autobauer Ford teilte mit, er müsse wegen Halbleiter-Engpässen den Produktionsstopp für das Modell Fiesta in seinem Kölner Werk vorerst bis 31. Oktober verlängern.
“Die globale Automobilindustrie befindet sich aufgrund der anhaltenden Pandemie und einem weltweiten Mangel an Halbleitern in einer Ausnahmesituation. In dieser anspruchsvollen und unsicheren Lage plant Stellantis, Anpassungen der Produktion vorzunehmen”, begründete der Sprecher des zum europäischen Großkonzern Stellantis gehörenden Herstellers den Schritt. Anfang 2022 solle die Produktion des SUV Grandland in Eisenach wieder anlaufen, sofern es die Lieferketten erlaubten.
Schock-Vorhersage: Preisanstieg von bis zu elf Prozent prognostiziert
Wie wirkt sich das auf die Autopreise aus?. Der Versicherer EulerHermes prognostizierte im August, dass demnächst die Autopreise um vier bis elf Prozent ansteigen können. Aufgrund der Engpässe und der steigende Nachfrage nach Autos könnten die Hersteller die Preise ordentlich erhöhen. Darüber berichtete “Bild”.
Schon gelesen?Stichtag naht! Wer muss den alten “Lappen” jetzt umtauschen?
Kosten-Explosion bei BMW? Mit diesen Gewinnen rechnet der Autohersteller
Der Autobauer BMW blickt wegen der anziehenden Preise bei Neu- und Gebrauchtwagen optimistischer auf die Gewinnentwicklung im laufenden Jahr. Dieser Effekt überkompensiere die weiterhin angespannte Liefersituation bei Halbleitern auch in den nächsten Monaten mit Beeinträchtigungen von Produktion und Absatz, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in München mit.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
bos/news.de/dpa

Produktwarnung im September 2021 aktuell: Rückruf bei Rewe! Hände weg von DIESEN Sauerkirschen

Großer Rückruf bei Rewe! Der Lebensmittelhändler warnt aktuell vor dem Verzehr bestimmter Sauerkirschen aus seinem Sortiment. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich darin Glassplitter befinden. Diese Sauerkirschen sind vom Rückruf betroffen.

Rewe ruft aktuell Sauerkirschen zurück.
Bild: AdobeStock/ nnv77185 (Symbolbild)

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft der Supermarkt Rewe aktuell Sauerkirschen aus seinem Sortiment zurück. Laut Hersteller besteht der Verdacht, dass in einigen Gläsern Glassplitter sein könnten.
Produktrückruf im September/Oktober 2021: Sauerkirschen-Rückruf bei Rewe
Vom Rückruf betroffen sind die “ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert im 680g Glas” wie der ungarische Hersteller Gloster mitteilte. Durch die möglicherweise in einzelnen Gläsern enthaltenen kleinen spitzen, transparenten Glasfremdkörper besteht eine Gesundheitsgefahr für die Rewe-Kunden.
Sauerkirsch-Rückruf wegen Glassplittern! Rewe-Kunden bekommen Kaufpreis erstattet
Betroffen sind alle Sauerkirschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Juni 2023 (Chargennummer auf dem Deckel: 20/0139 GO 179). Das Unternehmen hat umgehend reagiert und die betroffenen Produkte unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen. Die Sauerkirschen können gegen Erstattung des Kaufpreises in jedem der Supermärkte zurückgegeben werden – auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Rückruf: Glassplitter – Hersteller ruft „ja! Sauerkirschen“ via REWE zurückhttps://t.co/aK9kZO2efN pic.twitter.com/S5OUTZWYlA— Produktwarnung (@Produktwarnung1) September 30, 2021
Lesen Sie auch:Verletzungen drohen! Finger weg von DIESEN Cookies
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/loc/news.de/dpa

Banken-News aktuell: Gebührenhorror Negativzins! Immer mehr Normalverdiener müssen blechen

Horror für Bankkunden und Sparer: Das Ersparte auf dem Konto schmilzt, denn immer mehr Kreditinstitute brummen Privatkunden horrende Negativzinsen auf und verschärfen die Bedingungen. Immer mehr Normalverdiener mit mittleren Guthaben sind betroffen.

Banken-News aktuell: Immer mehr mittlere Guthaben müssen horrende Negativzinsen zahlen.
Bild: (Symbolbild) Stockfotos-MG/AdobeStock

Früher bekamen Bankkundinnen und Bankkunden von ihren Kreditinstituten Zinsen auf ihre Guthaben. Mittlerweile ist das Gegenteil eingetreten: Je höher das Angesparte, desto mehr Negativzinsen müssen Sparende an ihre Sparkasse zahlen. Der Trend steigt: Zunehmend sind Normalverdiener vom Verwahrentgelt betroffen.
Banken-News: Negativzinsen steigen auch bei mittleren Guthaben
Geringere Freibeträge und höhere Strafzinsen auf dem Tagesgeld- oder Girokonto: Kreditinstitute verschärfen nach Angaben des Vergleichsportals Verivox zunehmend bestehende Negativzinskonditionen für Privatkunden. Zugleich steigt die Zahl der Banken und Sparkassen, die das sogenannte Verwahrentgelt erheben. 392 Institute zählte Verivox Ende des dritten Quartals (Stand 29.9.). Seit Jahresbeginn kamen demnach 214 Geldhäuser hinzu. Das Verbraucherportal Biallo.de kam zuletzt sogar auf rund 490 Institute, die Negativzinsen auf private Guthaben verlangen (Stand: 27.8.).
Immer mehr Banken verschärfen Zins-Regelungen
“Wir sehen nach wie vor eine große Dynamik bei Negativzinsen, doch während im ersten Halbjahr nahezu täglich neue Banken Verwahrentgelte einführten, hat sich diese Entwicklung momentan etwas verlangsamt”, erläuterte Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. Ein Ende des Negativzins-Trends sei aber nicht in Sicht. Im Gegenteil: Allein im dritten Quartal hätten 30 Kreditinstitute bestehende Regelungen verschärft – 68 seit Jahresbeginn.
Auch Normalverdiener mit mittlerem Guthaben müssen blechen
Lange Zeit wurde vor allem bei großen Summen ab 100.000 Euro ein Verwahrentgelt fällig. Inzwischen erheben der Auswertung zufolge mindestens 135 Institute Negativzinsen ab einem Gesamtguthaben von 50.000 Euro oder weniger pro Kundin und Kunde. Bei einigen Instituten werden bereits ab 5.000 Euro oder weniger Negativzinsen fällig.
Die meisten Sparkassen und Banken orientieren sich bei der Höhe des Verwahrentgeltes an dem Zins von 0,5 Prozent, den sie auf einen Teil ihrer überschüssigen Einlagen zahlen müssen, die sie bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken. 13 Institute belasten Guthaben ihrer Privatkunden allerdings mit 0,55 bis 1 Prozent Strafzinsen.
Neukunden besonders von Verwahrentgelt betroffen – sind Negativzinsen unzulässig?
Die Negativzinsen treffen vor allem Neukunden. Will eine Bank von Bestandskunden ein Verwahrentgelt verlangen, muss sie das mit den Betroffenen individuell vereinbaren. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält Negativzinsen auf Giro- und Tagesgeldkonten von Verbrauchern allerdings grundsätzlich für unzulässig – unabhängig davon, ob es sich um Neu- oder Bestandskunden handelt.
Seit Juni 2014 müssen Geschäftsbanken im Euroraum Zinsen zahlen, wenn sie Gelder bei der EZB parken. Aktuell liegt dieser Einlagenzins – im Fachjargon Einlagefazilität genannt – bei minus 0,5 Prozent. Seit einiger Zeit gewährt die Notenbank Freibeträge für bestimmte Summen, um die Institute zu entlasten. Etliche Geldhäuser geben die Kosten für die Negativzinsen an ihre Kunden weiter.
Deutschlands Banken reduzieren EZB-Belastungen
Deutschlands Banken gelingt es so, die Belastungen aus der EZB-Geldpolitik zu verringern. Insgesamt dürfte sich der Zinsaufwand der heimischen Geldhäuser im Einlagengeschäft nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank zwischen Ende 2019 und Ende 2020 um rund 1,3 Milliarden Euro reduziert haben. “Die Verringerung des Zinsaufwands im Einlagengeschäft in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro glich den Netto-Zinsaufwand durch die negativ verzinste Einlagefazilität in Höhe von knapp 1,0 Milliarden Euro im Kalenderjahr 2020 mehr als aus”, resümierte die Bundesbank im Monatsbericht September.
Verivox wertete 1.300 Banken und Sparkassen aus
Verivox wertet die im Internet veröffentlichten Preisaushänge von etwa 1.300 Banken und Sparkassen aus. Da nicht alle Institute ihre Negativzinsen frei zugänglich auf ihrer Website veröffentlichten, dürften mehr als 392 Banken Verwahrentgelte erheben. Überwiegend gelten diese für Tagesgeldkonten, teilweise werden sie aber auch für Giro- und Verrechnungskonten erhoben.
Schon gelesen?Sparkassen müssen blechen! So viel Geld kriegen Bankkunden jetzt zurück
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
sig/loc/news.de/dpa